Eiskunstlauf - Eistanzmeister Zigantschina/Gazsi auf Rang fünf

Von unserem Partner SID

Die deutschen Eistanzmeister Nelli Zigantschina und Alexander Gazsi haben beim Cup of Russia am Samstag für einen versöhnlichen Abschluss gesorgt, ein Spitzenresultat aber verpasst. Durch den dritten Platz bei der abschließenden Kür kletterten die Oberhofer mit insgesamt 140,54 Punkten um eine Position auf Rang fünf. Den Sieg sicherten sich die Weltmeister und Olympiasieger Tessa Virtue/Scott Moir (Kanada/173,99) mit deutlichem Vorsprung vor den früheren Junioren-Weltmeistern Jelena Iljinych/Nikita Kazalapow (158,46) aus Russland. Zigantschina und Gazsi sind die einzigen deutschen Starter bei der vierten von sechs Grand-Prix-Stationen.

Bei den Herren machte der zweimalige Weltmeister Patrick Chan aus Kanada seinen ersten Weltcup-Sieg der Saison perfekt. Der 21-Jährige gewann nach seinem Sieg im Kurzprogramm auch die Kür und stand mit 262,35 Punkten deutlich vor dem Japaner Takahiko Kozuka (229,99).

Durch den Bestwert in der Kür entschied die Finnin Kiira Korpi mit ingesamt 177,19 Punkten die Damenkonkurrenz für sich, Zweite wurde die Amerikanerin Gracie Gold (175,03). Im Paarlauf siegte in Abwesenheit der deutschen Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy das russische Europameisterduo Tatjana Wolossoschar/Maxim Trankow (207,53) vor den Landsleuten Wera Basarowa/Juri Larionow (191,08).

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen