Eishockey - KHL diskutiert Expansion

-

Die Kontinental Hockey League (KHL) steht vor einer Erweiterung. "Derzeit sind drei Kandidaten daran interessiert, unserer Liga beizutreten", sagte Alexander Medwedew der russischen Tageszeitung Sport Express. Dabei handelt es sich nach Angaben des KHL-Präsidenten um Eishockey-Klubs aus Mailand, Zagreb und Danzig.

Derzeit sind 26 Vereine in der vor fünf Jahren gegründeten Liga vertreten. 20 aus Russland, dazu jeweils ein Vertreter aus Weißrussland, Kasachstan, der Ukraine, Lettland, Tschechien und der Slowakei.

Alle Interessenten werden aber nicht aufgenommen. "Es besteht die Möglichkeit, dass einer der Klubs in der neuen Saison dazukommt. Aber die Entscheidung über eine Neustrukturierung fällt erst nach dem Ende dieser Spielzeit", sagte Medwedew.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen