DEL - Todesfall bei DEL-Spiel in München

Das Eishockeyspiel zwischen dem EHC München und den Kölner Haien (2:1 nach Penaltyschießen) ist vom Tod eines Fans überschattet worden. Der 60 Jahre alte EHC-Anhänger erlitt kurz vor dem Spiel einen Zusammenbruch und wurde nach ersten Reanimationsmaßnahmen durch einen Feuerwehr-Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Dort starb der Mann kurze Zeit später.

Der Stadionsprecher teilte den Zuschauern die traurige Nachricht nach der Partie mit.

"Meine Gedanken sind bei den Angehörigen", sagte EHC-Coach Pat Cortina. Auch Klub-Manager Christian Winkler reagierte geschockt: "Ich wusste schon vor dem Spiel, dass was passiert ist. Es ist tragisch, mein Beileid an die Familie. Das ist schlimm."

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen