Davis Cup - Spanien fehlt der nächste Spitzenspieler

Der diesjährige Davis-Cup-Finalist Spanien muss zum Auftakt im kommenden Jahr gegen Kanada (1. bis 3. Februar 2013) auf den Weltranglistenfünften David Ferrer verzichten. Der 30-Jährige hat seine Teilnahme am Match in Kanada aufgrund von Terminproblemen abgesagt. Ferrer ist neben Juan Martin Del Potro der nächste Starspieler, der wegen dem vollgepackten Terminplan nicht am Davis Cup teilnimmt.

"Er spielt in Doha und Auckland und danach die Australian Open, also kann er danach nicht nach Kanada reisen", sagte Ferrers Manager Albert Molina der spanischen Zeitung Marca.

Bei dem Duell in Vancouver müssen die Spanier wohl auch ohne Rafael Nadal auskommen.

Der bereits seit Juni pausierende Superstar hatte am Freitag wegen eines Magen-Darm-Infektes seine Teilnahme an den Australian Open (14. bis 27. Januar) abgesagt und seine Rückkehr für Ende Februar angekündigt.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen