Zweite Chance dank Papas Opfer

Luciano Galletti kickt einst für die argentinische Nationalmannschaft. Eine schlimme Diagnose hatte seiner Karriere ein jähes Ende gesetzt. Nun plant er das spektakuläre Comeback, da sein Vater ein großes Opfer bringen will.

Galletti trug 13 Mal das Trikot der "Albiceleste" und spielte unter anderem für den SSC Neapel, Atletico Madrid und Olympiakos Piräus.

Doch 2010 kündigte er an, seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden zu müssen. Galletti litt unter einer schweren Nierenkrankheit.

Sein Vater will nun dafür sorgen, dass der Sohn wieder seine Karriere als Fußball-Profi aufnehmen kann und will ihm eine Niere spenden.

"Die medizinischen Tests haben die Machbarkeit der Transplantation bestätigt", erklärt Galletti junior. "Mein Vater war auch Sportler und seine Niere ist in einwandfreiem Zustand."

Am 2. Oktober soll die OP erfolgen. "Wenn alles gut läuft, kann ich einen Monat später schon mit leichtem Training anfangen", freut sich der 33-Jährige.

Und dann will er sich seinen großen Traum erfüllen. Einmal wieder für seine große Liebe auflaufen, seinen Heimatklub Estudiantes de La Plata.

Alles Gute dafür!

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet wöchentlich über die aktuellen Qualifikationsspiele in Europa und Asien für die Fußball-WM 2014 in Brasilien.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen