Champions League - Van Bommel kennt den Knackpunkt

Der Niederländer spielte sowohl für den FC Bayern als auch für den FC Barcelona. Er weiß, worauf es beim direkten Duell der beiden Teams ankommt.

Mit dem PSV Eindhoven ist Mark van Bommel gerade dabei, die Meisterschaft in den Niederlanden zu verspielen (zur Tabelle), sein Blick richtet sich jedoch in der kommenden Woche voll auf die Champions League.

Das Duell seiner ehemaligen Vereine FC Bayern und FC Barcelona im Halbfinale elektrisiert auch den 35-Jährigen.

Auf einen Favoriten will sich van Bommel im Vorfeld jedoch nicht festlegen: "Das kann ich wirklich nicht sagen...", seufzt er in einem Interview mit der spanischen Zeitung "El Mundo Deportivo".

Immerhin weiß er, worauf es ankommen wird - seine These: "Der Schlüssel zum Sieg wird der Ball sein. Wer hat ihn am meisten? Wer bestimmt das Spiel? Wenn Barca einen guten Tag erwischt und die Partie dominiert, rauben sie den Bayern ihre Stärken. Wenn Bayern dominiert, werden sie sich Chancen erspielen und keinen Fehler des Gegners verzeihen."

Van Bommel, der München nach einem Streit mit Trainer Louis van Gaal im Januar 2011 Richtung AC Mailand verließ, sieht die Kontrahenten durchaus auf Augenhöhe.

"Schlechte Dinge sehe ich bei Bayern momentan sehr wenige. Der Defensiv-Block ist sehr stark. Das Prunkstück ist die Offensive mit Robben, Ribéry, Müller, Gomez - dahinter steckt sehr viel Schlagkraft."

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen