Champions League - BVB träumt dank Hummels

Borussia Dortmund hat sich in der Champions League eine gute Ausgangsposition für den Viertelfinal-Einzug verschafft. Im Hinspiel des Achtelfinals beim ukrainischen Double-Gewinner Schachtjor Donezk kam der deutsche Meister zu einem 2:2 (1:1). Robert Lewandowski (41. Minute) und Mats Hummels (87.) glichen jeweils für den BVB aus, Dario Srna (31.) und Douglas Costa (68.) trafen für die Gastgeber.

Die Lehren:

Mit dem insgesamt gerechten Unentschieden stieß Dortmund das Tor zum erstmaligen Einzug in das Viertelfinale der "Königsklasse" seit der Saison 1997/98 weit auf. Der BVB zeigte sich nach der 1:4-Klatsche in der Bundesliga gegen den Hamburger SV verbessert, aber bei weitem nicht fehlerfrei. Von den sensationellen Auftritten in der Gruppenphase der Champions League gegen Real Madrid, Manchester City oder Ajax Amsterdam ist die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp noch ein gutes Stück entfernt.

Dortmund zeigte beim ukrainischen Meister und Pokalsieger, der seit Anfang Dezember in der Winterpause steckte, wie schon in den Vorwochen defensive Schwächen und Unsicherheiten. Nach der guten ersten Halbzeit verlor der BVB den Faden und verlegte sich zu sehr auf die Verwaltung des Ergebnisses. Das wäre fast bestraft worden.

Die Stimmen:

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Das war einfach gut, wir haben ein gutes Fußballspiel gezeigt - mit zwei, drei unkonzentrierten Momenten. Das 2:2 ist eine ganze Menge wert. Ich bin absolut zufrieden. Meine Mannschaft ist zweimal sehr schön zurückgekommen, wir können glücklich sein. Ich bin zufrieden, alles gut."

Mats Hummels (Borussia Dortmund): "Wir waren zweimal in Rückstand, deswegen ist das ein versöhnliches Ergebnis, fantastisch. Nun reicht uns erst mal das 0:0, mit dem das Rückspiel beginnt. Es war ein sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften, es war schön anzusehen und auch taktisch gut. In Anbetracht des zweimaligen Rückstandes ist das Unentschieden okay. Die Ausgangslage ist gut, aber wir hätten eine noch bessere Basis schaffen können."

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund): "In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel im Griff gehabt, das Gegentor war blöd. Donezk hat eine sehr spielstarke Mannschaft, wir waren viel, viel kompakter als in den letzten Spielen. Das Unentschieden haben wir uns verdient. Wir können mit dem 2:2 leben, es war aber mehr drin. Ich denke, dass wir es im Rückspiel zu Hause packen können."

Die Höhepunkte:

17. Das Tor wackelt, fällt aber nicht: Hummels setzt sich bei einer Ecke im Luftkampf durch, trifft aber mit seinem wuchtigen Kopfball nur die Latte.

31. TOOOR für Donezk! Srna zirkelt die Kugel über die Mauer. Der Ball kommt zentral auf das Tor. Weidenfeller macht keine gute Figur. 1:0 für die Gastgeber!

41. TOOOR für Dortmund! Götze flankt von der rechten Seite vor das Tor. Lewandowksi säbelt zunächst über den Ball. Fernandinho und Chygrynskyy behindern sich beim Klärungsversuch gegenseitig, und Lewandowski ist der lachende Dritte. Der Pole schiebt aus kurzer Distanz flach rechts in die Ecke. 1:1!

45. Obwohl - auch auf der Gegenseite gibt es jetzt eine kuriose Einlage. Weidenfeller lässt eine Flanke von Taison im Fünfer fallen. Am langen Pfosten kommt Teixeira aus spitzem Winkel zum Abschluss. Schmelzer rettet auf der Linie.

68. TOOOR für Donezk! Langer Ball in die Spitze, Schmelzer und Hummels verlassen sich aufeinander, und der eben erst eingewechselte Douglas Costa schnappt sich die Kugel und versenkt sie aus 13 Metern im Tor. 2:1 für Donezk!

73. Was eine Chance zum Ausgleich! Götze kommt mit seiner Hereingabe von der rechten Seite im zweiten Versuch durch. Lewandowski nimmt den Ball in der Mitte volley und nagelt die Kugel aus kurzer Distanz knapp rechts am Pfosten vorbei.

76. Auch auf der Gegenseite wird es brenzlig. Mkhitaryan lässt Hummels einfach stehen und geht in den Strafraum. Sein Querpass geht aber an Freund und Feind vorbei. Glück für den BVB!

87. TOOOR für Dortmund! Nach einer Ecke von der linken Seite von Schmelzer kommt Hummels zentral am Fünfer frei zum Kopfball. Der Innenverteidiger versenkt die Kugel zum 2:2.

Der Kracher: Hummels' Köpfchen

In der ersten Halbzeit nagelte der Innenverteidiger den Ball noch mit einem wuchtigen Kopfball an die Latte. Kurz vor Schluss zielte Hummels genauer und köpfte das wichtige 2:2.

Im Abseits: Roman Weidenfeller

Dortmunds Schlussmann erwischte keinen guten Tag. Der Freistoß von Darijo Srna war durchaus haltbar. In der 76. Minute hatte er Glück, dass Marcel Schmelzer seinen Fehlgriff bei einer Flanke auf der Linie korrigierte.

Die Statistik: 5

Robert Lewandowski ist der Torgarant des BVB. Der Pole traf in den vergangenen sechs Spielen, in der Champions League erzielte er in den bisherigen sieben Partien schon fünf Treffer.

VIDEO: Lewandowski nutzt Fehler eiskalt aus

VIDEO: Weidenfeller, der war haltbar!

VIDEO: Hummels und Schmelzer patzen

VIDEO: Hummels rettet immerhin noch das Remis

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen