Champions League - Borussia Dortmund stürmt ins Achtelfinale

Mit kühlem Kopf, einer taktischen Meisterleistung und einem überragenden Mario Götze ist Borussia Dortmund ins Achtelfinale der Champions League gestürmt. Mit dem spektakulären 4:1 (3:0)-Erfolg bei Ajax Amsterdam bleibt der deutsche Meister in der Gruppe D weiter ungeschlagen und behauptet Tabellenplatz eins. Gleichzeitig landete der BVB einen historischen Triumph.

Die Lehren:

Erstmals seit zehn Jahren stehen die Westfalen wieder im Achtelfinale der Champions League. Letztes Jahr blieb der BVB noch den Nachweis der internationalen Klasse schuldig. Mit der vorzeitigen Qualifikation für die K.o.-Runde – und das als Sieger in der Todesgruppe der vier Landesmeister – stellte der deutsche Double-Sieger nun eindrucksvoll unter Beweis, wie schnell er erwachsen geworden ist.

Gegen Ajax reichte Dortmund zum ersten Auswärtssieg in der Königsklasse seit neun Jahren eine bärenstarke erste Halbzeit. Angeführt von einem überragenden Mario Götze spielte der BVB gnadenlos effektiv und effizient. Ihre Abgeklärtheit stellte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp dann in der zweiten Hälfte unter Beweis, als man das Spiel sicher nach Hause schaukelte.

Wenn der deutsche Meister diese Klasse auch in die Bundesliga mitnimmt, könnte es noch einmal spannend werden. Zumal der zuvor so souveräne Tabellenführer Bayern München zuletzt schwächelte.

Die Stimmen:

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Das war kein Spaziergang. Das hat jeder gesehen, der heute hier war. Ajax hatte viel mehr Ballbesitz, aber wir haben diszipliniert gespielt. Die Tore waren alle wunderschön rausgespielt und kamen im richtigen Moment. Ajax war ein unangenehmer Gegner, auch wenn es das Ergebnis nicht so ausdrückt. In der zweiten Halbzeit war die Mannschaft hellwach und hat das gut gespielt."

Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Wenn man gesehen hat, wie wir durch die Gruppe marschiert sind, muss man der Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Das hatte niemand erwartet. Wir haben in einer beeindruckenden Art und Weise eine Überraschung geschafft. Heute war es klasse Fußball, aber die Mannschaft hat auch clever und routiniert gespielt. Die zweite Halbzeit hat sie sehr professionell runtergespielt."

Robert Lewandowski (Borussia Dortmund): "Wir sind zufrieden, wir haben 4:1 gewonnen, das ist eine richtig gute Leistung. Der erste Platz in dieser Gruppe ist überragend. Die erste Halbzeit war nicht so einfach, die zweite dann etwas ruhiger für uns."

Die Höhepunkte:

8. TOOOR für Dortmund! Ein herrlicher Angriff, und Reus bringt den BVB mit 1:0 in Führung. Reus spielt Götze rechts am Strafraum an. Dortmunds Spielmacher legt seinem Kumpel den Ball gefühlvoll in den Lauf, und der ehemalige Gladbacher tunnelt Vermeer aus kurzer Distanz.

36. TOOOR für Dortmund! Was soll man da noch sagen?!? Hummels führt einen Freistoß schnell aus und schickt Götze. Der geht vom linken Flügel in den Strafraum, kommt gegen drei Verteidiger zum Abschluss und setzt den Ball humorlos ins kurze Eck. Weltklasse-Aktion von Götze! 2:0 für Dortmund.

41. TOOOR für Dortmund! Götze bringt einen Freistoß vor das Ajax-Tor, Poulsen klärt zunächst per Kopf. Götze kommt am Strafraum zum Schuss, sein abgefälschter Nachschuss aus 18 Metern kann Vermeer nur zur Seite abwehren. Da steht Lewandowski, der den Abstauber zum 3:0 verwandelt.

51. Da schläft der BVB mal in der Defensive, aber Weidenfeller ist zur Stelle. Eriksen wird steil geschickt und taucht frei vor dem BVB-Torwart auf. Weidenfeller bleibt lange stehen und behält im Eins-gegen-Eins die Oberhand.

60. Bender kriegt im Laufduell mit Enoh dessen Arm ins Gesicht. Der Dortmunder Mittelfeldabräumer muss mit Nasenbluten vom Platz geführt werden.

67. TOOOR für Dortmund! Konter für den BVB. Götzes gefühlvolle Flanke von der linken Seite nimmt Lewandowski rechts am langen Pfosten an. Dann nagelt der Pole den Ball aus spitzem Winkel gegen den linken Innenpfosten, von wo die Kugel ins Tor springt. 4:0 für den BVB!

86. TOOOR für Ajax! Der Ehrentreffer. Eriksen schickt Hoesen steil. Dessen Schuss aus 14 Metern wird von Subotic abgefälscht und senkt sich unhaltbar für Weidenfeller ins lange Eck. "Nur" noch 1:4...

Der Kracher: Mario Götze

Super Mario machte seinem Spitznamen mit einer Galavorstellung alle Ehre. Der 20-Jährige war überall zu finden und an allen Dortmunder Toren beteiligt. "Ein unglaubliches Niveau“ und "überragend" fand nicht nur BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Im Abseits: André Rieu

Der Geiger-Barde war Teil der Show vor dem Spiel. Das war in etwa so spektakulär wie die Ajax-Leistung im Anschluss.

Die Statistik: 15

Der spektakuläre Erfolg bei Ajax war ein historischer Triumph. Denn dem BVB gelang im 15. Anlauf der erste Auswärtserfolg eines deutschen Klubs im Europapokal beim niederländischen Rekordmeister.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen