Buntes - Wirbel um Fan-Plakat

Wenn es darum geht, rassistische Vorfälle zu ahnden, ist die UEFA äußerst zurückhaltend. Doch wenn Fans Großinvestoren auf lustige Weise kritisieren, dann kennen die Verbandsfunktionäre keinen Spaß.

Die Fans von Ajax Amsterdam richteten sich mit einer amüsanten Plakat-Botschaft an die Investoren von Manchester City.

Die Folge: eine Strafe von 10.000 Euro seitens der UEFA für ein "provokatives und unangemessenes Banner" (Bild-Quelle: VAK410).

Ein Urteil, dass nicht nur von den bestraften Fans als absolut lächerlich erachtet wird, da die Plakat-Botschaft im harmlosen und kreativen Comic-Stil lediglich die mögliche Wettbewerbsverzerrung durch einen Großinvestor anprangert.

Seit 2009 ist Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan mit seiner Firma ADUG alleiniger Besitzer von Manchester City.

VIDEO - Pimpf als Golf-Genie

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen