Buntes - "Ich parke wo ich will!"

Zlatan Ibrahimovic hat in seinem Heimatland Schweden sein eigenes Wort, "Zlatanieren". Was das bedeutet, hat er nun wieder eindrucksvoll klargemacht.

Der Rat für die schwedische Sprache hatte "zlatanera" als Begriff für "etwas mit Kraft dominieren" als einen von 40 Neologismen in den Wortschatz aufgenommen.

Und wie man sein ganzes Umfeld mit Kraft und Kraftausdrücken "dominiert", macht der Sturmstar beim französischen Klub Paris St. Germain nun wieder deutlich.

Dort hat der 31-Jährige in dieser Saison nicht nur 18 und zwei Tore in der Champions League erzielt, er hat auch umgehend seine Hierarchie im Klub klargestellt.

Der Weg vom Parkplatz der Spieler ist dem Exzentriker zu weit, also stellt er seine Edel-Limousine auf dem Trainer-Parkplatz ab - und zwar quer, sodass er anderen damit den Platz versperrt und zudem weitere Parkmöglichkeiten nimmt.

Der Parkwächter wollte eingreifen, doch Ibrahimovic stutzte ihn laut "L'Equipe" zurecht: "Mein Auto bleibt hier. Wenn es einen Strafzettel gibt, zahlst du!"

Seine Mitspieler dachten erst an einen Scherz und machten sich darüber lustig.

Doch Ibrahimovic hatte in vollem Ernst gehandelt und "zlatanierte" seine Teamkollegen brüsk zusammen: "Hört zu, wenn ich in der Kabine parken will, dann parke ich auch in der Kabine."

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen