Buntes - Becker erntet Shitstorm via Twitter

Boris Becker ist Opfer eines sogenannten Shitstorm auf der Social-Media-Plattform Twitter geworden, nachdem er sich mitten in der Nacht als Fan von Angela Merkel und Patriot bekannt hatte. Weil er dabei aber faktisch Falsches behauptete und zusätzlich grammatikalisch sowie orthografisch danebengriff, reagierten viele andere Twitter-User mit Anfeindungen gegen den ehemaligen Tennis-Star.

"Grosser Bewunderer von Angela Merkel! Ich bin sehr stolz und werde Patriot,als Sie Friedensnobelpreis gewonnen hat !!!", twitterte Becker in der Nacht auf Dienstag. Eine der bösartigen Antworten eines anderen Users: "Ich werde an dem Tag Patriot, an dem @Becker_Boris wegen schier unfassbarer Idiotie die Staatsbürgerschaft aberkannt wird."

Faktisch falsch an Beckers Tweet: Nicht Merkel, sondern die EU bekam den Friedensnobelpreis - auch, wenn die Verleihung des Preises an die EU im Verständnis vieler gleichzeitig an alle Bürger Europas ging, und damit eben auch an Merkel.

Angesichts der zahlreichen Beleidigungen, blieb letztlich auch der 45-Jährige nicht mehr ruhig. "Richtig, wir werden auch in Zukunft das Haar in der Suppe finden...", twitterte Becker, und: "Was für eine Reaktion in der Twitterwelt, wenn man etwas über Merkel, Dankbarkeit und Patriotismus twitschert ... nachts um 2h!?"

Anschließend riet der Blondschopf den Kritikern: "Get a life!" - frei übersetzt: "Kümmert Euch um Euren Kram."

VIDEO: Dieser Junge tanzt besser als die Cheerleader

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen