Bundesliga - Schalke mit Bastos einig

Der Wechsel von Mittelfeldspieler Michel Bastos zum FC Schalke 04 steht bevor. Olympique Lyons Präsident Jean Michel Aulas bestätigte nach Angaben der Sporttageszeitung "L’Équipe" dem französisischen Sender "beIn Sport", dass Bastos mit dem Bundesligisten eine Übereinkunft erzielt habe. S04 und Lyon müssen sich jetzt nur noch auf eine Ablösesumme einigen, damit der Transfer realisiert werden kann.

Diese dürfte zwischen sechs und neun Millionen Euro liegen. Aulas rechnet mit dem Transfer noch an diesem Wochenende.

Per Pressemitteilung teilte der Europa-League-Teilnehmer allerdings auch mit, dass zwischen beiden Vereinen noch keine Einigung erzielt worden sei. Schalke wollte sich zu diesem Thema nicht äußern. "Von uns gibt es keinen Kommentar", sagte Pressesprecher Thomas Spiegel.

Reaktion auf Afellay-Verletzung

Mit dem Bastos-Transfer würden die "Königsblauen" auf die schwere Muskelverletzung von Ibrahim Afellay reagieren, der rund zwei Monate lang ausfallen wird. Bastos wäre anders als der von Dynamo Kiew ausgeliehene Raffael in dieser Saison auch noch in der Champions League spielberechtigt.

Der linke Mittelfeldspieler Bastos wechselte 2009 für 18 Millionen Euro vom OSC Lille zum ehemaligen Serienmeister der Ligue 1. Der Brasilianer ist vertraglich noch bis 2015 an die Franzosen gebunden.

Der 29-Jährige erzielte für Lyon in dieser Spielzeit fünf Treffer in zwölf Partien.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen