Bundesliga - Quickfacts: Fürth gegen Stuttgart

Der 15. Spieltag der Bundesliga steht an. eurosport.yahoo.de präsentiert die wichtigsten Fakten zum Spiel Fürth gegen Stuttgart.

Die Kleeblättler und der VfB trafen seit Einführung der Bundesliga 1963/64 sechsmal in einem Pflichtspiel aufeinander (drei Stuttgarter Siege, zwei Fürther und ein Remis).

In Fürth gelang Stuttgart aber in den letzten fünf Ligaspielen kein Sieg (ein Remis, vier Niederlagen) und kein Tor.

Das letzte Duell der beiden Teams vor der Partie am Samstag (15:30 Uhr im Liveticker) stieg im DFB-Pokal-Achtelfinale 2009/10, in dem sich Zweitligist Fürth gegen den Bundesligisten Stuttgart durchsetzte (1:0) - das einzige Tor schoss ausgerechnet der ehemalige VfB-Akteur Bernd Nehrig.

Die SpVgg konnte keines der letzten zwölf Spiele für sich entscheiden (fünf Remis, sieben Niederlagen), das ist aktuell die klar längste Serie im Oberhaus.

Fürth blieb in fünf von sieben Heimspielen torlos. Das ist Höchstwert mit Tasmania Berlin (1965/66) und Energie Cottbus (2002/03) für die ersten sieben Heimspiele einer Saison in 50 Jahren Bundesliga – beide stiegen übrigens ab.

Mit dem 0:3 im letzten Auswärtsspiel in Freiburg endete für den VfB eine Serie von fünf ungeschlagenen Partien in der Fremde (drei Siege, zwei Remis). Dennoch holten die Schwaben in dieser Saison auswärts (elf) mehr Punkte als in Heimspielen (acht).

Aktuell ist die Spielvereinigung seit 265 Minuten torlos in der Bundesliga und erzielte gemeinsam mit Augsburg die wenigsten Saisontore 2012/13 (je zehn).

Kein Bundesligateam ließ in dieser Saison so viele Schüsse auf das eigene Tor zu wie Stuttgart (92).

Max Grün (42) und Sven Ulreich (38) sind die BL-Keeper, die sich in dieser Saison den meisten gegnerischen Großchancen gegenüber sahen. Der Stuttgarter musste zudem ligaweit die meisten Bälle parieren (65).

Vedad Ibisevic war seit seinem Wechsel zum VfB im Januar in der Bundesliga an 23 Toren in 27 Partien (15 Tore, acht Assists) direkt beteiligt. Am vergangenen Spieltag in Augsburg war er an beiden VfB-Treffern direkt beteiligt (ein Tor, ein Assist).

Bruno Labbadias war in der Saison 2007/08 Trainer bei der SpVgg Greuther Fürth, mit denen er im Unterhaus am Saisonende auf Rang sechs landete.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen