Bundesliga - Neymar: Neugierig auf Bayern

Bei der brasilianischen Nationalmannschaft wurde der FC Bayern zum Kabinenthema. Ein Beleg dafür, dass der Verein absolut "in" ist.

Dante ist ein kommunikativer Mensch. Der Verteidiger des FC Bayern ist offen, ehrlich und antwortet aufrichtig, wenn er etwas gefragt wird.

Davon konnten sich jetzt auch seine Kollegen aus der brasilianischen Nationalmannschaft ein Bild machen. Der 29-Jährige feierte beim 1:2 gegen England seine Premiere für die Selecao, am Rande des Spiels löcherten ihn seine Landsleute regelrecht.

Insbesondere Neymar erkundigte sich bei ihm interessiert nach der Stimmung in München. "Ja, er hat mich ein paar Sachen gefragt. Er wollte generell wissen, wie es hier ist", verriet Dante vor dem Spiel gegen den FC Schalke (Samstag, 18:30 Uhr im Liveticker auf eurosport.yahoo.de).

Noch spielt der Offensivkünstler in der Heimat beim FC Santos, doch dass er in den nächsten zwei Jahren nach Europa wechseln wird, gilt als sicher. Möglich ist auch, dass der FCB durch die Verpflichtung von Pep Guardiola als Trainer noch einmal an Ansehen bei den Top-Stars gewonnen hat.

Dante hat Neymar jedenfalls nur positive Dinge berichtet. "Wir haben so viel Spaß - mit Ribéry - in der Kabine. Es gibt so viele Stars und trotzdem halten wir eng zusammen", fügte der Innenverteidiger an.

Schon zuvor hatte Neymar seine Sympathie für den Rekordmeister offengelegt. "Das ist ein großer Verein mit Spielern von außergewöhnlicher Qualität. Ich könnte mir Bayern München durchaus vorstellen. Es gibt jetzt nichts, was dagegen spricht."

"Bayern ist ein großer Verein"

Bislang war der dribbelstarke Offensivspieler, der mit 21 Jahren bereits 25 Länderspiele (16 Tore) auf dem Buckel hat, bei den spanischen Klubs im Gespräch, zumal er mit 14 Jahren schon ein Trainingscamp bei Real Madrid absolviert hatte. Damals wollte man ihn nicht wieder gehen lassen.

"Doch es muss nicht unbedingt Spanien sein", betonte der brasilianische Gegenentwurf zum Argentinier Lionel Messi. "Letztlich sind alle Ligen interessant. Auch die Bundesliga. Gerade wenn ich an Bayern München denke. Das ist ein großer Verein mit Spielern von außergewöhnlicher Qualität."

Wenngleich Dante die Spekulationen nicht überinterpretieren möchte, würde er es begrüßen, wenn sein Landsmann tatsächlich irgendwann zum Team stoßen würde. "Warum nicht?", meint er.

VIDEO: Messi von Fan überrumpelt

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen