Bundesliga - Medien: Stevens steht vor Rückkehr

Niederländische Medien berichten, dass der Jahrhundert-Trainer der Schalker auf dem Wunschzettel eines anderen Bundesligisten steht. Laut "Voetbal International" soll Huub Stevens' Berater Kees Ploegsma sich mit dem 1. FC Nürnberg bereits zu Vorgesprächen getroffen haben. Der Club wolle nun auch möglichst schnell Stevens selbst sprechen, heißt es.

Seit Heiligabend ist Michael Wiesinger, der bisherige Trainer der zweiten Mannschaft, bei den Franken Chef-Coach und wird dabei durch den bisherigen Co-Trainer Armin Reutershahn unterstützt.

"Michael Wiesinger wird frischen Wind reinbringen", hoffte "Club"-Manager Michael Bader noch zu Weihnachten.

Doch auch der 40-Jährige konnte dem Team bisher nicht zu mehr Erfolg verhelfen, als Dieter Hecking zuvor. Unter Wiesinger feierten die Nürnberger in sechs Spielen nur einen Sieg - in den letzten sechs Spielen mit Hecking gab es zwei Erfolge.

19 Trainer in 20 Jahren

Momentan steht die Mannschaft, die in den letzten 20 Jahren 19 verschiedene Trainer hatte, punktgleich mit dem Tabellen-15. VfL Wolfsburg auf Rang 14.

Stevens verlor seinen Trainerposten beim FC Schalke 04 am 16. Dezember. Für ihn wäre Nürnberg nach den "Knappen", Hertha BSC, dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln bereits die fünfte Station in Deutschland.

VIDEO: Lens nimmt sich Mathijsen zur Brust

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen