Bundesliga - Hecking lästerte über Wolfsburg

Bundesliga-Trainer Dieter Hecking wechselt in der Winterpause vom 1. FC Nürnberg zum VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen bezahlen rund 750.000 Euro Ablöse für den 48-Jährigen, der bei den "Wölfen" knapp das doppelte an Gehalt verdienen soll. Kurios: Noch vor wenigen Wochen äußerte sich Hecking despektierlich gegenüber seinem neuen Arbeitgeber.

Nachdem der "Club" am 9. Spieltag mit 0:1 beim FC Schalke verlor und damit zum sechsten Mal in Folge ohne Dreier blieb, verglich Hecking im "Sport1"-Doppelpass die Fans der Franken und der Wolfsburger miteinander.

"Du arbeitest eben nicht in Wolfsburg, du arbeitest bei einem Traditionsverein. Dieser Verein ist so emotional. Und dass die Fans sich Sorgen machen, wenn der Verein aus ihrer Sicht in Schieflage geraten ist, weil wir sechs Spiele nicht gewonnen haben, ist ein stückweit normal."

250 aufgebrachte FCN-Fans hatten die Mannschaft nach Abpfiff des Schalke-Spiels zur Rede gestellt.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen