Bundesliga - Bayern putzt Mainz, Schalke patzt

Der FC Bayern zieht weiter einsam seine Kreise an der Liga-Spitze. Die Münchner gewannen das Gastspiel beim FSV Mainz mit 3:0 (1:0). Der FC Schalke unterlag dagegen zuhause gegen Greuther Fürth in letzter Minute mit 1:2 (0:0). Fortuna Düsseldorf schlug derweil den VfB Stuttgart mit 3:1 (2:0), Hoffenheim zwang Freiburg mit 2:1 (2:1) in die Knie. Wolfsburg und Augsburg spielten 1:1 (1:1).

FSV Mainz - FC Bayern 0:3 (0:1)

Rekordmeister Bayern München hat sich auf seiner einsamen Titeljagd auch vom FSV Mainz 05 nicht aufhalten lassen und die Verfolger aus Leverkusen und Dortmund gehörig unter Druck gesetzt. Durch das 3:0 (1:0) in Mainz baute das Team von Trainer Jupp Heynckes seinen Vorsprung in der Tabelle vorübergehend auf 14 Punkte aus und stellte mit dem neunten Auswärtssieg ohne Gegentor einen Bundesliga-Rekord auf. Nationalspieler Thomas Müller erzielte in der 41. Minute mit seinem elften Saisontor die Führung für die Bayern. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit legte Mario Mandzukic mit seinen Saisontreffern 13 und 14 (50./57.) nach.

TSG Hoffenheim - SC Freiburg 2:1 (2:1)

Die personelle Runderneuerung inklusive der Ausmusterung von Unsicherheitsfaktor Tim Wiese hat bei 1899 Hoffenheim erste Früchte getragen. Der abstiegsbedrohte Kraichgauer Krisenklub setzte sich am 20. Spieltag dank des ersten Doppelpacks von Kevin Volland (10. und 26.) mit 2:1 (2:1) im badischen Duell gegen den SC Freiburg durch. Max Kruse (4.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Am Ende aber feierte der Sensations-Herbstmeister von 2008 den ersten Erfolg nach neun Partien ohne Sieg.

VfL Wolfsburg - FC Augsburg 1:1 (1:1)

Der FC Augsburg sammelt in der Rückrunde weiter fleißig Punkte gegen den Abstieg. Beim VfL Wolfsburg kam das von Trainer Markus Weinzierl am 20. Spieltag zu einem 1:1 (1:1) und bleibt nach der Winterpause ungeschlagen. Der VfL Wolfsburg tritt derweil weiter auf der Stelle. Innenverteidiger Naldo hatte die Wölfe nach einer Ecke in der 23. Minute zur verdienten Führung geköpft, ehe Jan Moravek mit der ersten Chance der Schwaben den Jubel der Hausherren mit dem Ausgleich unterbrach (25.).

Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart 3:1 (2:0)

Robbie Kruse hat Fortuna Düsseldorf zu drei immens wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt geführt. Mit seinem Doppelpack (10. und 37.) ebnete der Australier dem Aufsteiger den Weg zu einem hochverdienten 3:1 (2:0)-Sieg über den VfB Stuttgart. Oliver Fink (76.) sorgte für das dritte Tor der Düsseldorfer, nachdem Ex-Nationalspieler Christian Gentner (60.) zwischenzeitlich verkürzt hatte. Für die Fortuna waren es die ersten Zähler in der Rückrunde.

FC Schalke - Greuther Fürth 1:2 (0:0)

Schalke 04 tut sich mit seiner angekündigten Aufholjagd unter dem neuen Trainer Jens Keller mehr als schwer. Eine Woche nach der enttäuschenden Nullnummer beim Abstiegskandidaten FC Augsburg unterlagen die "Königsblauen" sensationell gegen den Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 (0:0). Winter-Transfer Michel Bastos brachte die Gelsenkirchener mit seinem ersten Tor im ersten Spiel in Führung (47.). Felix Klaus glich für Fürth aus (52.). Nikola Djurdjic (90.+2) erzielte das Siegtor für die Kleeblätter nach 17 Spielen ohne dreifachen Punktgewinn.

Werder Bremen - Hannover 96 2:0 (0:0)

Werder Bremen hat den ersten Sieg im Kalenderjahr 2013 eingefahren. Durch zwei späte Tore von Nils Petersen (85. / 88.) bezwangen die Nordlichter Hannover 96 mit 2:0 (0:0) und fanden so die perfekte Antwort auf die kritischen Töne nach den Niederlagen gegen Hamburg und Dortmund. Besonders wichtig: Seit dem 20. Oktober stand in Bremen defensiv erstmals die Null.

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:2)

Eintracht Frankfurt darf nach einem Traum-Debüt von Srdjan Lakic mehr denn je von der Champions League träumen. Der freche Aufsteiger hat am 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga erstmals seit über 14 Jahren wieder beim Hamburger SV gewonnen und Platz vier in der Tabelle erfolgreich verteidigt. Mit einem Doppelpack (22./36.) sicherte Lakic der Mannschaft von Trainer Armin Veh bei dessem Ex-Klub ein 2:0 (2:0) und damit beste Chancen auf die Qualifikation zur Königsklasse.

VIDEO - Heynckes: "Ein ganz wichtiger Sieg"

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen