Boxen - Weltmeister Abraham in "Höhle des Löwen"

Ring frei zur Revanche: Box-Weltmeister Artur Abraham aus Berlin wird seinen Titel als WBO-Champion im Supermittelgewicht am 23. März in Magdeburg gegen Lokalmatador Robert Stieglitz verteidigen. Dies gab das Management des gebürtigen Armeniers Abraham am Sonntag bekannt. Der 32-Jährige hatte Stieglitz am 25. August vergangenen Jahres in Berlin durch einen einstimmigen Punktsieg entthront.

Der Rückkampf war Bestandteil des damaligen Kampfvertrages. Doch Abraham erklärte: "Das ist für mich einfach eine Frage der Ehre. Robert hat den Mut bewiesen und ist quasi in meinem Wohnzimmer gegen mich angetreten. Jetzt werde ich nach Magdeburg reisen, um sozusagen in der 'Höhle des Löwen' gegen ihn zu kämpfen."

Der von Ulli Wegner trainierte Abraham hat 36 seiner 39 Profikämpfe gewonnen, 28 davon durch K.o. Der 31 Jahre alte Stieglitz kommt auf 43 Siege in 46 Fights, 24 davon vorzeitig.

Stieglitz optimistisch: "Das passiert mir nicht noch einmal"

Stieglitz ist sich sicher, dass er die Scharte aus der ersten Begegnung auswetzen wird. "Im ersten Kampf gegen Arthur habe ich nicht die Leistung abgerufen, zu der ich im Stande bin. Nach meinen Cut-Verletzungen im Kampf fehlte mir die nötige Dynamik. Es war einfach nicht mein Tag. Doch das passiert mir nicht noch einmal", kündigte der Schützling von Trainer Dirk Dzemski an.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen