Boxen - Kentikian siegt und erhält neue WM-Chance

Susi Kentikian ist im Fliegengewicht neue WBA-Interims-Weltmeisterin und darf somit einen neuen Angriff auf den Boxthron starten. Die "Killer Queen" aus Hamburg bezwang in Düsseldorf ihre belgische Kontrahentin Sanae Jah nach zehn Runden einstimmig nach Punkten (99:90,5, 98:93, 97,5:92) und gilt nun als Pflichtherausforderin der amtierenden Titelträgerin Carina Moreno (USA).

Für die 25-jährige Kentikian, die im Boxstall des ehemaligen WBA-Superchampions Felix Sturm unter Vertrag steht, war es im 33. Profikampf der 30. Sieg (zwei Niederlagen), ein Fight ging ohne Wertung in die Statistik ein.

Die noch unerfahrene Jah musste hingegen im achten Duell zum ersten Mal den Ring geschlagen verlassen.

Mit dem Sieg untermauerte Kentikian ihre Ambitionen auf einen Rückkampf mit Moreno. Am 1. Dezember des vergangenen Jahres hatten sich beide schon einmal gegenübergestanden, damals sicherte sich Moreno umstritten mit 2:1 Punktrichterstimmen den Sieg und somit den vakanten WBA-Gürtel. Nun muss sie ihren Titel gegen Kentikian binnen 90 Tagen verteidigen.

Eigentlich hatte der Rückkampf schon in Düsseldorf stattfinden sollen. "Der Vertrag war schon unterschrieben", sagte Promoter Sturm. Eine Knieverletzung zwang die Weltmeisterin aber zur Absage des Fights.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen