Behindertensport - Herzlose Diebe stahlen sein Leben

Was für ein herzloses Verbrechen. Diebe brachen beim englischen Paralympic-Fecht-Star Adrian Derbyshire ein und stahlen seinen Rollstuhl, seine Wettkampfwaffen, seine Medaillen und die Original-Fackel der Paralympics. "Sie haben mir mein Leben gestohlen! Das ist abscheulich! Meine ganze Ausrüstung ist weg, das bedeutet das Ende meiner Karriere."

Der Einbruch fand in der Morgenstunden des vergangenen Samstags in Warrington statt.

Die Polizei konnte bereits drei Tatverdächtige festnehmen, doch das wertvolle Diebesgut bleibt unauffindbar.

"Ich bin am Boden zerstört, es bricht mit das Herz", meinte der 39-jährige Derbyshire, der sich vor vier Jahren von einer Hirnblutung nicht mehr voll erholen konnte.

Derbyshire ist vor allem über einen Umstand zutiefst verstört: die Diebe stahlen auch spezielle Bewegungshilfen für Kinder, mit denen der Top-Athlet behinderten Kindern über den Sport wieder den Spaß am Leben vermittelt hatte.

Derbyshire ist der Top-Star des britischen Paralympic-Teams und war absoluter Gold-Kandidat für die Spiele in London, ehe ihn eine Verletzung zurückwarf.

Der aktuelle Einbruch, da ist er sich sicher, könnte seine Karriere für immer beenden, sollte das Equipment nicht mehr auftauchen.

VIDEO - Brutale Maskottchen-Attacke auf ahnungslosen Fan

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen