Basketball - Niederlage für Ulm, Dragons und Oldenburg siegen

-

Erste Niederlage für ratiopharm Ulm, erster Erfolg für die Artland Dragons: Am dritten Spieltag des Eurocups gab es Licht und Schatten für die Basketball-Bundesligisten. Liga-Spitzenreiter Ulm unterlag im Spitzenspiel der Gruppe G bei Spartak St. Petersburg 71:89 (41:48), derweil verbuchten die Dragons mit dem 76:71 (38:37) gegen Le Mans Sarthe aus Frankreich ihren ersten Sieg. In der EuroChallenge wahrten die EWE Baskets Oldenburg mit dem klaren 95:64 (43:28) gegen Fortress Lami/Ungarn und damit dem dritten Sieg in Folge ihre weiße Weste.

Die Ulmer liegen mit einer Bilanz von 2:1 Siegen nun hinter dem ungeschlagenen Russen auf dem zweiten Platz. Mit jeweils 14 Punkten waren Allan Ray und Dane Watts die erfolgreichsten Werfer der Ulmer. Für die Dragons, die mit 1:2 Siegen in der Gruppe E noch auf das Weiterkommen hoffen dürfen, war Marquez Haynes mit ebenfalls 14 Zählern der Topscorer.

Oldenburg wurde gegen das punktlose Schlusslicht aus Ungarn von Small Forward Rickey Paulding mit 15 Punkten zum Sieg geführt. Die Niedersachsen liegen als Spitzenreiter der Vorrundengruppe F mit der Maximalausbeute von sechs Punkten derzeit auf Kurs Richtung zweite Gruppenphase.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen