Basketball - Deutlicher Sieg bei Menz-Debüt

Frank Menz hat ein gelungenes Debüt als Basketball-Bundestrainer gefeiert. Im ersten Länderspiel unter der Regie des 49-Jährigen setzte sich die deutsche Nationalmannschaft in Göttingen gegen Außenseiter Portugal souverän mit 72:45 (34:22) durch. Vor 2607 Zuschauern avancierten Johannes Lischka (14 Punkte/10 Rebounds) und Andreas Seiferth (12) zu den erfolgreichsten Werfern.

Für Portugal traf Joao Santos (11) am sichersten.

"Ich freue mich über unsere Leistung, wir haben vieles, was wir uns vorgenommen haben, gut umgesetzt. Es waren extrem schwierige Bedingungen, durch die die Spieler eine enorme Entlastung hatten", sagte Menz: "Nicht zufrieden bin ich mit unserem Reboundverhalten, da können wir noch Einiges verbessern. Aber die Defense war größtenteils schon gut, bei 45 Gegenpunkten kann man nicht viel meckern."

Bei Temperaturen von über 30 Grad in der Halle hatte das junge deutsche Team gegen die vollkommen überforderten Portugiesen keinerlei Mühe. Bereits nach dem ersten Viertel führten die Gastgeber 22:7, ohne jedoch dabei selbst zu glänzen. In der EM-Vorbereitung war die Begegnung mehr ein lockerer Aufgalopp als ein erster Härtetest.

In der Auswahl des DBB fehlten die NBA-Profis Elias Harris und Dennis Schröder. Der 24 Jahre alte Harris hatte erst am Samstag einen Zweijahresvertrag bei den Los Angeles Lakers aus der nordamerikanischen Profiliga NBA erhalten. Ob er dem DBB-Team in diesem Sommer überhaupt noch zur Verfügung stehen wird, muss nun genauso geklärt werden wie im Falle des 19 Jahre alten Schröder.

Ohne Nowitzki, Kaman und Ohlbrecht

Der Point Guard hatte im Rahmen der Summer League in Las Vegas im Team der Atlanta Hawks derart überzeugt, dass er nun wohl die gesamte Saisonvorbereitung seines neuen Arbeitgebers bestreiten soll. Ein Gespräch über seine Zukunft mit dem Verband steht noch am Wochenende an.

Die weiteren Deutschen aus der NBA stehen Menz, der im vergangenen Dezember als Nachfolger von Svetislav Pesic vorgestellt worden war, bei der EM in Ljubljana definitiv nicht zur Verfügung. Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks), Chris Kaman (Los Angeles Lakers) und Tim Ohlbrecht (Philadelphia 76ers) hatten bereits vor dem ersten Lehrgang ihren Verzicht erklärt.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen