Basketball - Dallas siegt ohne Nowitzki in Phoenix

-

Auch ohne den verletzten Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks einen wichtigen Auswärtssieg eingefahren. Während der deutsche Superstar wegen Adduktorenproblemen im zweiten Spiel in Folge passen musste, führte O.J. Mayo die Texaner mit 20 Punkten beim 109:99 bei den Phoenix Suns zum 20. Saisonsieg. Insgesamt punkteten sechs Mavericks zweistellig.

Das Team von Trainer Rick Carlisle, dem auch Center Chris Kaman nach seiner Gehirnerschütterung fehlte, liegt als Elfter der Western Conference fünf Siege hinter den Houston Rockets, die als Achter den letzten Play-off-Platz inne haben.

Einen Platz vor den Mavericks rangieren weiter die Los Angeles Lakers nach dem 111:100 gegen die Minnesota Timberwolves. Mit dem 20. Sieg in Serie gegen den Lieblingsgegner stellten Kobe Bryant und Co. einen neuen Ligarekord auf. Bryant kam auf 17 Punkte und 12 Rebounds, Pau Gasol steuerte 22 Zähler und 12 Rebounds bei. Im Osten kassierte Meister Miami Heat mit dem 89:102 bei den Indiana Pacers die 14. Saisonniederlage, steht aber trotzdem weiter an der Spitze der Conference.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen