Australian Open - Djokovic nach Galavorstellung weiter

Mit einem nie gefährdeten Dreisatzsieg gegen Ryan Harrison aus den USA ist Novak Djokovic in die dritte Runde der Australian Open in Melbourne eingezogen. Der Weltranglisten-Erste war von Beginn an der dominierende Spieler auf dem Platz und ließ über die gesamte Partie keine einzige Breakchance zu. Mit 6:1, 6:2 und 6:3 fegte der Serbe seinen Gegner nach genau 90 Minuten vom Platz.

"Ich habe versucht, von Anfang an konzentriert zu spielen, weil ich wusste, wie gut Harrisons Aufschläge sind", sagte der "Djoker" unmittelbar nach dem Match. Der 25-Jährige trifft nun auf den Tschechen Radek Stepanek.

Auch Ferrer und Berdych weiter

Auch David Ferrer hat die dritte Runde erreicht. Der Spanier bezwang den US-Amerikaner Tim Smyczek mit 6:0, 7:5, 4:6 und 6:3. Besonders im zweiten und dritten Satz wurde dem Weltranglisten-Fünften vom 120 Positionen hinter ihm platzierten Smyczek alles abverlangt. Der wacker kämpfende US-Boy sicherte sich als Belohnung den Gewinn des dritten Durchgangs.

Im vierten Satz verließen den Außenseiter, der nur als Lucky Loser ins Hauptfeld gekommen war, allerdings die Kräfte. Nach einer Behandlungspause Smyszeks war Ferrer wieder dominierender Spieler auf dem Platz. Der Spanier verwandelte seinen fünften Matchball zum Viersatz-Erfolg und trifft nun auf Marcos Baghdatis aus Zypern, der den Japaner Tatsuma Ito mit 3:6, 6:3, 6:2 und 6:2 aus dem Rennen warf.

Auch Tomas Berdych hat die dritte Runde erreicht. Der Tscheche schlug den Franzosen Guillaume Rufin mit 6:2, 6:2 und 6:4. Nächster Gegner des Weltranglisten-Sechsten ist der Österreicher Jürgen Melzer, der sich in einem Fünfsatz-Krimi mit 6:7, 6:3, 6:7, 6:3 und 6:2 gegen Roberto Bautista aus Spanien durchsetzte.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen