ATP World Tour Finals - Del Potro überrascht Federer

Titelverteidiger Roger Federer hat beim ATP-Saisonfinale in London trotz der ersten Niederlage das Halbfinale als Gruppensieger erreicht. Der bereits für die Vorschlussrunde qualifizierte Schweizer unterlag zum Abschluss in Gruppe B Juan Martin del Potro 6:7 (3:7), 6:4, 3:6, profitierte aber vom 4:6, 6:3, 6:1-Sieg des Spaniers David Ferrer über Janko Tipsarevic aus Serbien.

Nun trifft Federer, dessen Erfolgsserie beim Tourfinale nach 12 Erfolgen in Serie endete, am Sonntag in der Neuauflage von Olympia- und Wimbledon-Finale auf Lokalmatador und Olympiasieger Andy Murray. Der Argentinier del Potro löste mit dem Triumph gegen den 17-maligen Grand-Slam-Sieger Federer das letzte Halbfinalticket und muss nun gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic (Serbien) antreten.

"Ich hatte keine großen Probleme bei eigenem Aufschlag, habe aber keinen Weg gefunden, häufiger das Break zu holen", sagte Federer nach der Niederlage gegen den Weltranglistensiebten: "Del Potro hat heute einfach die richtigen Schläge im richtigen Moment gespielt."

Video: Tennis: Djokovic setzt sich für Kinder ein

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen