ATP Doha - Jubiläumssiege für Gasquet und Youzhny

Zwei stattliche Jubiläen haben die Qatar ExxonMobil Open in Doha gebracht. Richard Gasquet feierte bei dem ATP-World-Tour-250-Turnier den 300. Erfolg auf der ATP-Tour. Tags zuvor hatte Mikhail Youzhny mit seinem 4:6, 7:6 (3), 6:1 über den Deutschen Benjamin Becker gar den 400. Sieg auf der Herren-Profitour eingefahren.

Der 30-Jährige liegt damit in Russland nur hinter Yevgeny Kafelnikov (609), Nikolay Davydenko (456) und Marat Safin (422).

Die Freude von Youzhny währte aber nicht allzu lange: Im Achtelfinale verlor er gegen Davydenko mit 5:7, 3:6 und damit auch an Boden auf seinen Landsmann.

Der an zwei gesetzte Gasquet hatte um seinen runden Erfolg aber hart zu kämpfen. Achtelfinal-Gegner Grega Zemlja servierte bei 5:3 im dritten Satz auf den Sieg, der Wien-Sensationsfinalist aus Slowenien gab aber zu null den Aufschlag ab und verlor nach 2:44 Stunden 7:6 (7), 4:6, 6:7 (3).

Gasquet ist der achte Spieler seines Landes, der diese Marke erreicht. Vor dem 26-Jährigen, aktuell die Nummer zehn der Welt, rangieren nur Yannick Noah (476), Fabrice Santoro (470), Cedric Pioline (389), Guy Forget (378), Henri Leconte (377), Sebastien Grosjean (341) und Arnaud Clement (316). Gegen Lukas Lacko kämpft Gasquet jetzt am Donnerstag um seinen bereits 301. Matchsieg, der Slowake eliminierte den Serben Viktor Troicki mit 6:3, 7:5.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen