1. Bundesliga - Kretzschmar: "Füchse eine Cinderella-Story"

Der ehemalige Nationalspieler Stefan Kretzschmar hat die Entwicklung des Bundesligisten Füchse Berlin in den höchsten Tönen gelobt. "Das ist schon eine Art Cinderella-Story. Wahnsinn, wie schnell der Verein gewachsen und dazu auch noch erfolgreich ist", sagte Kretzschmar dem Magazin "Handballwoche".

Die Füchse spielen seit sieben Jahren in der Bundesliga und in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge in der Champions League. Am vergangenen Sonntag gewann der Hauptstadt-Klub sensationell gegen den FC Barcelona (31:30).

Von dem Kurs, den die Berliner unter Geschäftsführer Bob Hanning für die Zukunft eingeschlagen haben, ist Kretzschmar überzeugt: "Das Augenmaß muss weiter die Priorität haben - und das macht Hanning richtig. Er sagt, das ist unser Limit, wir wollen in Zukunft Berliner Spieler integrieren, sodass die Integration mit der Hauptstadt wächst und die Mannschaft für die Berliner attraktiv ist."

"Keine Luftschlösser in Berlin"

In Berlin würden keine Luftschlösser gebaut, indem man vom kurzfristigen Sieg in der Champions League träume.

"Denn das kann man mit den vorhandenen finanziellen Mitteln einfach nicht", sagte Kretzschmar.

VIDEO - Handball Ch. League: Flensburg schlägt Partizan

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen