Östersund - Plätze zwei und vier für DSV-Asse

Andreas Birnbacher hat den ersten Saisonsieg der deutschen Biathleten knapp verpasst. Der 31-Jährige musste sich im Zielsprint der Verfolgung im schwedischen Östersund über 12,5 Kilometer Martin Fourcade geschlagen geben. Der Franzose hatte am Ende nach 33:03,5 Minuten 0,7 Sekunden Vorsprung. Dritter wurde der Russe Anton Schipulin (3,3 Sekunden zurück) vor dem Deutschen Arnd Peiffer (4,1).

Das Quartett an der Spitze leistete sich lediglich einen Schießfehler. Neben Birnbacher und Peiffer sorgten die anderen deutschen Starter für ein ordentliches Mannschaftsergebnis: Erik Lesser (58,4/3 Fehler) wurde 13. Simon Schempp (1:10,7 Minuten/3) 20. und Florian Graf (1:14,3/4) 22.

"Es wäre schlimm, wenn mich dieses Ergebnis nicht froh stimmen würde. Es war eine bravouröse Leistung, damit sind wir sehr zufrieden", sagte Herren-Trainer Mark Kirchner.

Jean Philippe Leguellec, der Überraschungssieger des Vortags aus Kanada, landete mit 1:01,3 Minuten Rückstand und drei Schießfehlern auf Platz 16, der Österreicher Christoph Sumann (2:06,5/5) wurde sogar auf Rang 30 durchgereicht.

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen