Östersund - Plätze zwei und vier für DSV-Asse

Andreas Birnbacher hat den ersten Saisonsieg der deutschen Biathleten knapp verpasst. Der 31-Jährige musste sich im Zielsprint der Verfolgung im schwedischen Östersund über 12,5 Kilometer Martin Fourcade geschlagen geben. Der Franzose hatte am Ende nach 33:03,5 Minuten 0,7 Sekunden Vorsprung. Dritter wurde der Russe Anton Schipulin (3,3 Sekunden zurück) vor dem Deutschen Arnd Peiffer (4,1).

Eurosport
Biathlon - Ticker: Birnbacher mit minimalem Vorsprung
.

Foto ansehen

Nur knapp geschlagen: Andreas Birnbacher

Das Quartett an der Spitze leistete sich lediglich einen Schießfehler. Neben Birnbacher und Peiffer sorgten die anderen deutschen Starter für ein ordentliches Mannschaftsergebnis: Erik Lesser (58,4/3 Fehler) wurde 13. Simon Schempp (1:10,7 Minuten/3) 20. und Florian Graf (1:14,3/4) 22.

"Es wäre schlimm, wenn mich dieses Ergebnis nicht froh stimmen würde. Es war eine bravouröse Leistung, damit sind wir sehr zufrieden", sagte Herren-Trainer Mark Kirchner.

Jean Philippe Leguellec, der Überraschungssieger des Vortags aus Kanada, landete mit 1:01,3 Minuten Rückstand und drei Schießfehlern auf Platz 16, der Österreicher Christoph Sumann (2:06,5/5) wurde sogar auf Rang 30 durchgereicht.

Kommentare anzeigen (2)

Aktuelle Nachrichten