Handball Live-Bericht

Dienstag 15. Januar 2013 Vorrunde Beendet

31 - 27

Deutschland

  • Wiencek 1’, 5’, 29’, 37’, 39’, 47’
  • Roggisch 3’, 31’
  • Haaß 7’, 60’
  • Klein 8’, 11’, 11’, 22’
  • Grötzki 13’, 15’, 21’, 23’
  • Weinhold 16’
  • Pfahl 24’, 27’, 35’, 47’
  • Christophersen 30’, 33’
  • Schmidt 42’, 53’, 59’, 60’
  • Fäth 54’
  • Strobel 55’

Argentinien

  • Simonet 3’, 5’, 7’, 9’, 12’, 30’, 32’, 42’, 50’
  • Pizzaro 6’, 33’
  • Carou 13’, 23’
  • Simonet 19’, 48’, 49’, 52’, 54’, 55’, 60’
  • Vieyra 21’, 37’
  • Querin 24’, 25’, 57’
  • Riccobelli 35’, 41’

1 Kommentar | Kommentar schreiben

Live-Kommentar

  • INFO Vielen Dank für Ihr Interesse und die Aufmerksamkeit! Christopher Hemscheidt wünscht Ihnen einen schönen Rest-Dienstag! Im weiteren Verlauf des Abends können Sie ab 21:00 Uhr im Liveticker auf eurosport.yahoo.de Fußball der Extraklasse verfolgen: Real Madrid trifft in der spanischen Copa del Rey auf den FC Valencia.
  • INFO Da ist der Pfiff! Das war's! Mit 31:27 gewinnen die Deutschen gegen eine starke argentinische Mannschaft. Die Heuberger-Truppe ließ über weite Strecken der Partie die nötige Souveränität vermissen. Torhüter Lichtlein hielt die Mannschaft mit einigen starken Paraden ein ums andere Mal im Spiel. Gegen den kommenden Gegner Frankreich muss eine klare Steigerung her! Dennoch ist das Achtelfinale mit 4:2 Punkten in greifbare Nähe gerückt.
  • 60. Die letzte Minute läuft! Nach zwei schnellen Treffern durch Haaß und Schmidt setzt sich die deutsche Mannschaft mit drei Treffern ab!
  • 59. Kurz vor Schluss nehmen die Argentinier erneut eine Auszeit! Der Schlachtplan für die letzten zwei verbleibenden Minuten wird abgesprochen!
  • 58. Schulz agiert auf der anderen Seite nicht weniger stark. Mit einer Glanztat hält er seine Mannschaft gegen Haaß im Spiel.
  • 57. Was für ein Klassemann! Lichtlein verhindert mit zwei außergewöhnlichen Paraden den Anschlusstreffer der Argentinier! Pfahl hatte auf der Gegenseite freistehend verworfen.
  • 56. Oh, das ist bitter! Zeitstrafe für Roggisch! Wenige Augenblicke vor Abpfiff der Partie sind die Deutschen in Unterzahl!
  • 55. Die Hallenuhr zeigt jetzt ein 0:0 an! Die Turnierverantwortlichen stellen daher eine große Stopuhr auf! Wenige Minuten vor Ende der Partie will man ganz und gar sicher gehen!
  • 54. Sechs Minuten vor dem Ende nehmen auch die Argentinier ihre Auszeit.
  • 53. Ein wenig ist den Deutschen jedoch die Konzentration abhanden gekommen. Sie schaffen es aufgrund leichter Fehler in der Abwehr nicht, sich von den Argentiniern entscheidend abzusetzen.
  • 52. Sieben-Meter auf der anderen Seite. Pfahl verwandelt sicher per Aufsetzer! Querin wird für zwei Minuten des Feldes verwiesen. Auch kassier seine zweite Strafe.
  • 51. Doch die Argentinier geben sich nicht geschlagen! Ein schneller Gegenstoß bringt sie auf zwei Tore heran.
  • 50. Während einer Auszeit wird der Spielstand von den Offiziellen am Spielfeldrand bestätigt. 25:21 für das deutsche Team.
  • 49. Simonet versenkt einen Sieben-Meter. Pfahl hatte ihn hart angegangen und kassiert dafür eine Zeitstrafe.
  • 48. Immer wieder kommt es am Spielfeldrand zu Diskussionen. Die Hallenuhr stellt alle Beteiligten wiederholt vor Probleme. Spielstand und Spielzeit sorgen für reichlich Verwirrung!
  • 47. Mit Tempo aus der Hüfte! Pfahl liefert eine gute Partie ab! Er bringt Deutschland mit einem schönen Treffer wieder mit fünf Toren in Führung.
  • 46. Lichtlein präsentiert sich in bestechender Form. Er weist inzwischen eine Quote von 50 Prozent gehaltener Würfe auf. Heuberger scheint mit seiner Wechsel-Entscheidung alles richtig gemacht zu haben.
  • 45. Fernandez wird erneut mit einer zweiminütigen Strafe belegt. Auch er darf sich nun nicht mehr viel erlauben!
  • 44. Gegenstoß der Deutschen! Doch der Angriff über Rechts-Außen wird zu langsam vorgetragen. Da wäre mehr drin gewesen!
  • 43. Die Deutschen befinden sich immer noch mehr als eine Minute in Überzahl!
  • 42. Die Argentinier rücken in der Abwehr inzwischen weit heraus, spielen fast eine 3-3-Formation! Die Deutschen haben einige Schwierigkeiten darauf passend zu reagieren.
  • 41. Immer wieder Simonet! Sein inzwischen achter Treffer!
  • 40. Riccobelli trifft erneut! Die Argentinier werden zu spät angegriffen, haben aus der Halbdistanz zu viel Platz.
  • 39. Wiencek kommt von der Bank zurück ins Spiel, bietet sich unverzüglich am Kreis an und holt den nächsten Sieben-Meter heraus. Schmidt verwandelt sicher.
  • 38. Lichtlein pariert einen schön herausgespielten Angriff der Argentinier über die linke Seite. Die inzwischen fünfte Glanztat des Schlussmannes der TSV Lemgo. Beim gleichen Angriff handelt sich Haaß eine Zeitstrafe ein.
  • 37. Wieder vom Kreis aus! Wiencek setzt sich erneut mit einer feinen Drehung gegen seinen Gegenspieler durch und sorgt für den alten Vier-Tore-Vorsprung.
  • 36. Riccobelli ist aus der zweiten Reihe. Welch ein Kracher!
  • 35. Lichtlein mit einer schönen Parade. Pfahl trifft im Anschluss auf der anderen Seite. Erneut fünf Tore Vorsprung.
  • 34. Trotz der guten Vorstellung gelingt es den Deutschen nicht sich einen beruhigenden Vorsprung herauszuspielen. Insebsondere aus dem Rückraum bleiben die Argentinier brandgefährlich.
  • 33. Nach einem kleinen Zwischenspurt der Argentinier zeigen die Deutschen keine Nerven und ziehen wieder davon. 19:15 durch Christophersen. Erneut Simonet und Pizarro hatten für die Gauchos zwischenzeitlich verkürzt.
  • 32. Der Chef persönlich! Kraftvoll durch die Mitte! Roggisch erzielt seinen zweiten Treffer und bringt seine Mannschaft mit fünf Toren in Führung.
  • 31. Schmidt und Reichmann von der HSG Wetzlar sind jetzt auf den Außen im Spiel. Torwart Lichtlien bleibt ebenfalls zwischen den Pfosten.
  • 31. Weiter geht`s!
  • INFO Insgesamt sieht das bei der deutschen Mannschaft heute auch spielerisch wieder viel besser aus. Die Chancenverwertung ist solide. Insbesondere die eigenen Konter laufen gut. Das Spiel über die Außenpositionen funktioniert ebenfalls vielversprechend. Die Abwehrreihe steht hingegen nicht eng genug. Immer wieder stellen sich Roggisch und Co. dadurch selbst vor Probleme, vor allem aufgrund eines stark aufspielenden Diego Simonets.
  • 30. Noch einmal steigt Christophersen am Kreis hoch und bringt die Deutschen mit vier Treffern in Führung. Wenig später sind die ersten 30 Minuten vorbei.
  • 29. Die 6-0-Abwehr der Deutschen bekommt Simonet überhaupt nicht in den Griff. Gegentor in Überzahl, das darf eigentlich nicht passieren! Der Argentinier erzielt seinen sechsten Treffer!
  • 28. Wiencek ist erneut vom Kreis erfolgreich. Er erzielt seinen inzwischen dritten Treffer. Sehr durchsetzungsstark gegen die aggressiv agierende argentinische Abwehrreihe!
  • 27. Fernandez bekommt die Zeitstrafe und verlässt die Platte! Das gibt den Deustchen die Chance den Drei-Tore-Vorsprung weiter auszubauen.
  • 26. Auch die Argentinier wechseln zwischen den Pfosten. Maciel kommt für den bisher unglücklich agierenden Schulz.
  • 25. Strobl ersetzt auf der Spielmacher-Position Christophersen.
  • 24. Heinevetter wird durch Lichtlein ersetzt. Der Torwart der Berliner Füchse bekam ein ums andere Mal machbare Bälle nicht zu fassen. Heuberger möchte nicht erneut so lange warten wie im Spiel gegen Tunesien.
  • 23. Nach Gegentreffer schalten die Deutschen schnell um und ziehen durch Pfahl erneut mit 3 Toren davon.
  • 22. Argentinien mit der ersten Auszeit! Heuberger zeigt sich zufrieden, fordert von seiner Mannschaft jedoch ein wenig mehr Ruhe!
  • 21. Das ist richtig schön mit anzusehen! Groetzki mit einem herausragenden Treffer über Rechts-Außen, ein toller Heber über Schulz!
  • 20. Deutschland kontert sehr stark! Wieder schlägt Klein bei Tempogegenstoß zu und bringt seine Mannschaft erneut mit drei Treffern in Führung.
  • 19. Simonet bekommt erneut die Chance. Diesmal verwandelt er sicher.
  • 18. Den fälligen Sieben-Meter kann Fernandez nicht nutzen. Heinevetter bleibt im Duell Mann gegen Mann Sieger! Der Tormann zeigt sich im Vergleich zur Partie gegen Tunesien wieder stark verbessert!
  • 17. Weinhold kassiert die nächste Zwei-Minuten-Strafe! Nach nur 18 Minuten kann er sich nun nicht mehr viel erlauben. Noch eine weitere Strafe und er ist aus dem Spiel.
  • 16. Simonet trifft nur den Pfosten, den Gegenstoß nutzt Weinhold sehr schön. Inzwischen führen die Deutschen mit drei Treffern. Allein bei Gegenstößen konnten Klein und Co. drei Tore erzielen.
  • 15. Christophersen scheitert an Torwart Schulz!
  • 14. Das war ein böses Foul! Erneut zwei Minuten. Für sein Einsteigen gegen Klein muss Rückraumspieler Querin das Feld verlassen.
  • 13. Haaß kann in der Defensive nur Platz machen. Die Abwehr zeigt sich ein wenig zu passiv. Immer wieder kommen die Argentinier zu leichten Toren.
  • 12. Wiencek kommt für Roggisch an den Kreis!
  • 10. Und wieder ist es Klein! Mit dem nächsten Gegenstoß erhöht er auf 7:5. Erstmals führen die Deutschen mit zwei Toren Vorsprung.
  • 9. Haaß ist sehr aktiv. Leider unterläuft ihm der erste Fehlwurf. Doch Kollege Klein bügelt den Fehler mit einem schönen Konter aus und bringt das Heuberger-Team wieder in Führung.
  • 8. Unterzahl für die deutsche Mannschaft. Weinhold wird auf die Bank geschickt.
  • 8. Haaß spielt einen schönen Tipp-Pass auf Links-Außen. Klein vollendet zum 5:4.
  • 7. Und wieder schlägt der Ball im Tor der Argentinier ein. Wieder ist es Haaß, der am Kreis abspringt und denn Ball unten links platziert.
  • 6. Hier ist richtig Feuer drin! Deutschland übernimmt nach einem schönen Angriff wieder die Führung.
  • 5. Ausgleichstreffer für die Gauchos. Zwar beschwert sich Heinevetter bei den Schiedsrichtern, der Ball ist allerdings deutlich hinter der Linie.
  • 4. Gelbe Karte für Haaß, nachdem er seinen Gegenspieler am Trikot gehalten hat.
  • 3. Roggisch geht mit nach vorne und ist erfolgreich. Der baumlange Abwehrspieler erzielt mit aller Kraft das 2:1.
  • 2. Die 6:0- Formation der Deutschen steht gut! Argentinien mit dem ersten Fehlwurf. Christophersen kassiert jedoch die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 1. Direkter Führungstreffer über den Kreis. Wiencek erzielt das 1:0 für die Deutschen!
  • INFO Los geht's!
  • STAND Nach zwei Partien ist in Gruppe A alles eng beisammen, einzig Frankreich hat 4:0 Punkte auf dem Konto. Zwar erreichen vier von sechs Teams das Achtelfinale, doch die deutsche Auswahl darf sich keinen Ausrutscher mehr erlauben, sonst verspielt man eine günstige Position für die K.o.-Runde. Tabelle: Frankreich vor Deutschland
  • INFO Christopher Hemscheidt begrüßt Sie ab 18:15 Uhr zur dritten Vorrunden-Partie der deutschen Mannschaft gegen Argentinien. Im ausverkauften "Palacio de los Deportes" von Granollers zählt für Deutschland nach der Niederlage gegen Tunesien nur ein Sieg. Ärger im deutschen Team: "Das ist scheiße"
  • INFO Titelverteidiger Frankreich, Gastgeber Spanien und Europameister Spanien bilden Trio der Topfavoriten. Deutschland hat sich das Achtelfinale als Minimalziel auserkoren. Nach dem WM-Triumph 2007 im eigenen Land gab es mit Rang fünf 2009 und Platz elf 2011 Rückschläge. Für Bundestrainer Martin Heuberger ist es die erste WM als Bundestrainer der deutschen A-Nationalmannschaft. Die Gegner und Favoriten in Bildern!
  • INFO Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Handball-WM 2013 in Spanien. Im dritten Gruppenspiel trifft die deutsche Mannschaft in Granollers ab 18:15 Uhr auf Argentinien. Und so sieht die direkte Bilanz aus deutscher Sicht aus: 2 Spiele (2 Siege - 0 Remis - 0 Niederlagen) Der deutsche WM-Kader im Überblick

Live Aufstellung

  • Deutschland

    Trainer: Martin Heuberger

    Aufstellung

    • C. Lichtlein
    • S. Heinevetter

    Ersatzbank

  • Argentinien

    Trainer: Eduardo Gallardo

    Aufstellung

    • M. Schulz
    • L. Maciel

    Ersatzbank

Kommentare 1 - 1 of 1

Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet
  1. also mal ehrlich die spielen wie ne b jugend­ stadtliga die deutschen eine schande !!!!! ein­ frauentrainer!

    Von Nico, am Di 15.Jan. 20:16
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .