Samstag 2. Februar 2013 20. Spieltag Beendet Rhein-Neckar-Arena

  1. Bundesliga - Hoffenheim landet ersten Befreiungsschlag

    Bundesliga - Hoffenheim landet ersten Befreiungsschlag

    Die abstiegsbedrohten Hoffenheimer nehmen nach einem frühen Rückstand das Herz in die Hand und kämpfen sich zu einem wichtigen Sieg gegen Freiburg. More

  • Live-Kommentar

    Time:90'
    • TSG 1899 Hoffenheim
    • SC Freiburg
    • 17:23 Liebe User, auchnach dem Spiel ist ihr Experten-Wissen gefragt: Benoten Sie über die Bewertungsfunktion alle Spieler der Partie und nehmen Sie so Einfluss auf die User-Elf der Woche. Nutzen Sie Ihre Stimme und machen Sie mit!
    • FAZIT Die TSG feiert mit dem ersten Heimsieg gegen SC Freiburg aller Zeiten eine kleine Wiederauferstehung. Zwar hatte Freiburg deutlich mehr vom Spiel, doch die Zweikampfstärke und die Ausdauer der Hoffenheimer ließen einen Ausgleich nicht mehr zu. Dazu trug auch die Freiburger Unentschlossenheit im Abschluss bei.
    • 90.+3 Das Spiel ist aus! Hoffenheim gewinnt zum ersten Mal seit November wieder ein Bundesligaspiel. Endstand 2:1 für die TSG.
    • 90.+2 Freiburg wirft mit dem Mite der Verzweiflung alles nach vorne. Baumann führt and er Mittellinie die Freistöße aus und alle Feldspieler tummeln sich um den Hoffenheimer Strafraum.
    • 90.+1 Auf der Tafel des vierten Offiziellen werden zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.
    • 89. Ochs ist auf der rechten Flanke frei durch und steht alleine Baumann. Für die Vorentscheidung reicht sein Versuch ebenso nicht, wie der von Derdiyok. Beide Male pariert Baumann hervorragend.
    • 88. Caligiuri steckt nochmal auf Kruse durch, doch der Stürmer bringt nicht mehr als eine harmlose Flanke in Gomes´ Arme zustande.
    • 86. Freiburg spielt nun sehr offensiv. Baumann agiert ganz hinten fast als Libero und vorne stürmen Jendrisek und Kruse nebeneinander. Dden letzten Punch vermisst man aber bisher.
    • 83. Wechsel bei beiden Teams: Hoffenheim tauscht Firmino gegen Ochs und Freiburg bringt Jendrisek für Rosenthal.
    • 82. Nun hätte es aber fast mit dem Ausgleich geklappt: Nach einer Ecke haben Kruse, Krmas und Rosenthal das Tor auf dem Fuß. Jedoch ist immer ein Hoffenheimer Fuß im Weg. Nach Makiadis Fallrückzieher-Versuch wird die Aktion durch den Schiedsrichter unterbunden.
    • 81. Freiburg hat in der zweiten Hälfte überragende 75 Prozent Ballbesitz. Allerdings springt dabei bislang lediglich ein Torschuss heraus.
    • 79. Nach einem Fehlpass von Kruse kommt Williams in eine gute Kontersituation. Doch der Hoffenheimer verzettelt sich gegen drei Freiburger und verliert den Ball.
    • 77. Derdiyok marschiert mit schnellen Schritten durch das Mittelfeld legt ab Usami und der schickt den Schweizer sofort tief. Kurz vor der Grundlinie nimmt Derdiyok den Ball wieder auf und legt in Richtung Elfmeterpunkt zurück. Dort hat Hedenstad aufgepasst und schlägt den Ball ins Seitenaus.
    • 75. Nächster Wechsel bei Hoffenheim: Der Ex-Freiburger Williams kommt für Weis ins Spiel. Christian Streich bringt Makiadi für Schmid.
    • 72. Die Partie hat von seiner Intensität deutlich eingebüßt. Vor allem das Freiburger Spiel wirkt längst nicht mehr so spritzig und lebhaft wie noch zu Beginn. Hoffenheim macht es dem SC aber nicht leicht. Die "Blauen" werfen sich heute in jeden Zweikampf und kämpfen um jeden Ball.
    • 69. An der Seitenlinie macht sich Derdiyok zur Auswechslung bereit. Für ihn verlässt de Camargo das Feld.
    • 67. Gomes macht trotz seiner langen Wettkampfabstinenz einen sehr guten Job. Vor allem die Strafraumbeherrschung scheint dem langen Brasilianer keine Probleme zu bereiten.
    • 65. Polanski bekommt nach einem Tritt gegen Schmid die gelbe Karte.
    • 63. Hoffenheim steht im Moment sehr tief und beschränkt sich auf das Kontern. Das gelingt ansatzweise auch, vor allem wenn Kruse wie eben so leichtfertig den Ball verliert. Die letzte Zielstrebigkeit zur Vorentscheidung fehlt den Kraichgauern aber.
    • 60. Im Gegenzug schickt Firmino de Camargo auf die Reise. Der Belgier sprintet Krmas davon und zieht in den Strafraum. Statt auf den bedrängten Volland zu spielen, wäre jedoch der eigene Abschluss die bessere Option gewesen. Die tolle Konterchance verpufft so.
    • 57. Polanski spielt in der eigenen hälfte einen katastrophalen Fehlpass in die Beine von Hedenstad. Der Norweger gibt ab auf Schmid und der hat kommt heute nicht ins Spiel. Hoffenheim erobert den Ball mit vereinten Kräften zurück.
    • 55. Volland tritt Diagne bei einem Zweikampf an der rechten Außenlinie auf den Fuß woraufhin dieser umknickt. Das sah äußerst schmerzhaft aus, aber der Freiburger kann weitermachen.
    • 52. Caligiuri lässt am linken Strafraumeck Beck aussteigen, doch Abraham steht am ersten Pfosten goldrichtig und kann klären. Von Hoffenheim kommen derzeit nur Befreiungsschläge.
    • 51. Freiburg beginnt ähnlich agil wie in der ersten Halbzeit. Angesichts des Spielstands ist das auch wenig überraschend.
    • 49. Rosenthal spielt vor dem Strafraum auf Kruse, der den Ball allerdings nicht unter Kontrolle bringen kann. Eine einfache Annahme mit der Innenseite und nicht mit der Hacke wäre hier angebrachter gewesen.
    • 47. Kruse erarbeitet sich nach einem Laufduell mit Beck eine Ecke. Diese bringt Sorg herein, doch Gomes hält sich schadlos.
    • 45. Hälfte zwei beginnt. Hoffenheim mit dem Anstoß.
    • 16:20 Liebe User, auch heute ist ihr Experten-Wissen gefragt: Benoten Sie über die Bewertungsfunktion alle Spieler der Partie und nehmen Sie so Einfluss auf die User-Elf der Woche. Nutzen Sie Ihre Stimme und machen Sie mit!
    • FAZIT Die Hoffenheimer ziehen sich nach einem miserablen Beginn am eigenen Schopf aus dem Sumpf und führen mittlerweile nicht mehr unverdient mit 2:1. Die Freiburger zeigen sich mit ihrem Hurra-Fußball zu blauäugig und helfen vor allem beim TSG-Führungstreffer durch eine Unkonzentriertheit kräftig mit. Das wird in der Pause deutliche Worte von Christian Streich zur Folge haben.
    • 45.+2 Hartmann bläst zum Halbzeitpfiff. Zwischenstand 2:1 für Hoffenheim.
    • 45.+1 Volland lässt zwei Freiburger im Mittelfeld ganz alt aussehen und wird daraufhin von Hedenstad umgerissen. Das gibt zu Recht die gelbe Karte.
    • 45. Firmino will sich bei einem hohen Ball Sorg vom Leib halten, trifft mit seinem Unterarm aber den Freiburger im Gesicht. Für eine Tätlichkeit war das aber viel zu wenig.
    • 43. De Camargo nimmt nach einem Einwurf von links den Ball klug an und dreht sich mit einer schnellen Bewegung um einen SC-Verteidiger herum. Seien Flanke von der Grundlinie kommt bei Volland aber nicht an, da Sorg aufgepasst hat.
    • 41. Tolle Kombination der Freiburger über Rosenthal, Flum und Sorg druch die Mitte. Letzterer will aus 23 Metern abziehen wird von Weis aber in letzter Sekunde daran gestört.
    • 39. Usami zieht einen Freistoß für Hoffenheim aus halblinker Position auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Abraham zwar an den Ball, allerdings hat er sich davor aufgestützt. Das gibt den nächsten Freistoß für Freiburg.
    • 37. Das Badische Derby wird hitziger: Nach einer strittigen Freistoßentscheidung gegen Hoffenheim liefern sich Streich und Kurz ein kurzes Wortgefecht an der Linie. Für den Freiburger Coach war der Pfiff des Schiedsrichters natürlich in Ordnung.
    • 35. Christian Streich macht an der Seitenlinie alles andere als einen glücklichen Eindruck. Lautstark mahnt er seine Schützlinge zu mehr Konzentration.
    • 33. Der überaus agile Hedenstad wagt sich ein ums andere Mal mit nach vorne. Das ist aus Freiburger Sicht auch gut so, denn Schmid spielt bisher noch gar keine Rolle über die rechte Seite.
    • 30. Der SC ist sofort bemüht das Heft des Handelns wieder zu übernehmen. Die Hoffenheimer haben jedoch etwas dagegen und unterbinden den Spielaufbau mit einem Foul an Schmid. Im Anschluss an den Freistoß prüft der Gefoulte Gomes mit einem leichten Schuss.
    • 28. Beck kann Caligiuri nur durch ein taktisches Foul stoppen und holt sich dafür Gelb ab.
    • 26. TOOOR für Hoffenheim! Sorg vertändelt an der eigenen Eckfahne den Ball und Weis reagiert blitzschnell. Der Mittelfeldspieler schnappt sich das Spielgerät und spielt in Richtung Elfmeterpunkt, wo Volland aus vollem Lauf abzieht und den Ball unter die Latte zum 2:1 ins Tor drischt.
    • 24. Krmas springt De Camargo bei einem Luftduell mit voller Wucht ins Kreuz. Da er seinen Arm unten lässt, bleibt Hartmanns Pfeife stumm. Die Aktion war es aber dennoch würdig gepfiffen zu werden.
    • 22. Beide Mannschaften sind nach dieser actionreichen Anfängsphase erst einmal darauf bedacht Ruhe in ihr Spiel zu bringen. Das gibt allen Beteiligten erst einmal die Zeit zum durchatmen.
    • 20. Die zweite Ecke für die Hausherren wird kurz auf Beck ausgeführt - der eilt aus dem Mittelfeld heran, vertändelt dann jedoch im eins gegen eins fast den Ball. Gerade noch so bringt er den Ball nach innen. Ansonsten wäre es durch einen Konter gefährlich geworden.
    • 18. Bei jeder noch so kleinen Aktion von Gomes brandet der Jubel der TSG-Fans auf. Ob der so ernst gemeint ist?
    • 16. Johnson wird es jetzt zu bunt: Der Linksverteidiger setzt ein deutliches Zeichen und holt Hedenstad rustikal von den Beinen. Schiedsrichter Hartmann belässt es bei einer Ermahnung. Die Freistoßflanke wird zur einfachen Beute für Gomes.
    • 14. Die Hoffenheimer Defensive agiert bisweilen vogelwild. Nach einem weiten Ball von Schuster kann Krmas im 1899-Strafraum frei den Ball annehmen und wird auch danach kaum bedrängt. Warum der Verteidiger nicht sofort auf das Tor schießt sondern in Richtung passt wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben.
    • 12. Beide Teams haben damit ihre ersten Chancen sogleich in Tore umgemünzt. Wenn dass so weiter geht, können wir uns auf eine abwechslungsreiche Partie freuen.
    • 10. TOOOR für Hoffenheim! Was ist denn hier los? Firmino wird im rechten Strafraumeck herrlich freigespielt, lässt im Anschluss Diagne aussteigen und zieht sofort ab. Sein verunglückter Abschluss prallt an den rechten Pfosten und von da zu Volland. Der braucht nur noch den Fuß hinzuhalten. Spielstand 1:1 - und die Partie beginnt quasi bei null.
    • 8. Die Freiburger bleiben unglaublich aggressiv und lassen den Hoffenheimer Aufbau schon im Aufbau ersticken. So erarbeitet man sich leichte Torchancen. Nacheinander kommen Flum, Kruse und Caligiuri zu hochkarätigen Großchancen. Letzterer schließt von der linken Seite aus spitzem Winkel ab und sein Ball geht einmal quer durch den Strafraum.
    • 6. Damit muss der neue 1899-Keeper bei seinem Debüt bereits nach vier Minuten zum ersten Mal hinter sich greifen. Das hätte sich Gomes sicher anders vorgestellt - Andreas Müller, Marco Kurz und Dietmar Hopp sicher auch.
    • 4. TOOOR für Freiburg! Was für ein Start für den SC! Gomes kann einen Schuss von Kruse zunächst abwehren, allerdings fällt der Abpraller erneut Kruse vor die Beine und dieses Mal versenkt Freiburgs Topscorer eiskalt zum 1:0.
    • 3. Schmid steckt klug auf Flum durch. Der versucht auf Rosenthal zurück zu legen aber Abraham passt in der Mitte auf.
    • 2. Die Freiburger beginnen forsch und kommen nach einem frühen Ballgewinn durch Rosenthal zum Abschluss. Der Schuss aus 25 Metern wird allerdings zum leichten Aufwärmprogramm für den Neu-Hoffenheimer Gomes. Seine leichte Parade wird von den Fans sogleich mit Applaus bedacht. Ein kleiner Seitenhieb auf Tim Wiese.
    • 1. Anpfiff in Hoffenheim. Die Gäste stoßen an…
    • 15:29 Liebe User, auch heute ist ihr Experten-Wissen gefragt: Benoten Sie über die Bewertungsfunktion alle Spieler der Partie und nehmen Sie so Einfluss auf die User-Elf der Woche. Nutzen Sie Ihre Stimme und machen Sie mit.
    • 15:27 Schiedsrichter der Begegnung ist Robert Hartmann (Wangen). Ihm assestieren Sascha Stegemann (Niederkassel) und Thomas Färber (Augsburg) an den Linien und als Vierter Schiedsrichter ist Guido Kleve (Köln) mit dabei. Gleich geht es los!
    • 15:26 Als einziger Neuzugang ist heute Hedenstad von Beginn an dabei.Auch ansonsten setzt Christian Streich auf das gleiche Personal wie gegen Leverkusen (0:0) am vergangenen Wochenende: Baumann - Hedenstad, Krmas, Diagne, Sorg - Schuster, Flum - Schmid, D. Caligiuri - Rosenthal, M. Kruse SC Freiburg bei Yahoo! Eurosport DE
    • 15:23 Aus diesem Grund wurde im Breisgau auf große Wintertransfers verzichtet. Denn während Hoffenheim mit 9,7 Millionen Euro im Winter kräftig in den Geldbeutel griff, nahmen die Freiburger mit Zuck (Kaiserslautern), Hedenstad (Stabaek IF) und Calvente (Real Betis Sevilla, nur geliehen) lediglich kleinere Veränderungen vor.
    • 15:22 Im beschaulichen Freiburg herrscht dagegen eitel Sonnenschein. Seit mittlerweile sechs Auswärtsspielen (3 Siege, 3 Unentschieden) ist das Team um Trainerunikat Joachim Streich ungeschlagen. Mit 28 Punkten belegt der SC Platz acht. Bundesliga - Quickfacts: 1899 Hoffenheim gegen SC Freiburg
    • 15:18 Schon heute wird Wiese nicht mehr spielen. Er steht nicht einmal im Kader der Kraichgauer. Marco Kurz vertraut neben Gomes mit De Camargo zudem einem anderen Neuzugang in der Startelf: Gomes - Beck, Abraham, Delpierre, Johnson - Weis, Polanski - Volland, Usami - Roberto Firmino - de Camargo TSG Hoffenheim bei Yahoo! Eurosport DE
    • 15:13 Das allesbestimmende Thema dieser Woche in Hoffenheim ist die Degradierung von Torhüter Tim Wiese. Über die Winterpause war dem Ex-Nationalspieler zunächst die Kapitänsbinde entzogen worden, nun wurde ihm mit Heurelho Gomes ein neuer Keeper vor die Nase gesetzt. Ein Problem scheint Wiese damit aber nicht zu haben: "Ich habe die Entscheidung des Trainers akzeptiert und mir ist klar, dass ich mich sportlich wieder neu beweisen muss", sagte er. Bundesliga - Wiese wird schon wieder aussortiert
    • 15:08 Herzlich willkommen, liebe User, zum 20. Spieltag der Bundesliga zwischen 1899 Hoffenheim und SC Freiburg. Simon Kunert begleitet Sie mit dem eurosport.yahoo.de-Liveticker durch das Spiel. Anpfiff in Hoffenheim ist um 15:30 Uhr. In Kürze gibt´s die letzten Infos.
    • INFO Den einzigen Sieg gegen die Breisgauer feierte Hoffenheim am 1. November 2008 im ersten Bundesligaduell der beiden Klubs, als der Brasilianer Maicosuel zum 1:0 in Freiburg traf. In jedem der bisherigen drei Heimspiele kassierte die TSG genau ein Gegentor. Jetzt sind die Kraichgauer zu Hause seit dem 3:2 gegen Schalke vom 3. November sieglos. In den folgenden fünf Heimspielen punkteten sie nur beim 0:0 gegen Mönchengladbach zum Rückrundenauftakt.
    • INFO Hoffenheim kassierte zu Hause die meisten Gegentore (22), Freiburg auswärts die zweitwenigsten (acht). 1899 holte nur zwei Punkte aus den letzten neun Partien und ging dabei nie in Führung. Die Breisgauer starteten mit zwei 0:0 in die Rückrunde und verloren von den letzten zehn Spielen nur das gegen den FC Bayern (0:2 am 28. November). - Hinrunde: 3:5
    • NIFO Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 0 S, 2 U, 1 N - 2:3 Tore - Gesamtbilanz: 1 S, 3 U, 3 N - 8:11 Tore
  • Höhepunkte

    • Kein Live-Kommentar für dieses Spiel
A video or other embedded content has been hidden. Click here to view it.

Mannschaftsaufstellungen & Bewertungen

  • Aufstellung

  • Spieler bewerten

    Spieler bewerten

    Bitte , um Spieler bewerten zu können.

    Kein Yahoo!-Nutzer? , um eine kostenlose Yahoo!-ID zu bekommen.

    • Spieler Y! Nutzer Experte Meine Bewertung
      Torhüter
      4 8
      Verteidiger
      Yellow Card 5.2 7
      4.3 6
      4.2 6
      4.3 5
      Mittelfeld
      Substitution Out76′ 4.8 6
      Yellow Card 4.4 7
      Yellow Card Substitution Out83′ 5.2 6
      Tore ×2 6.9 9
      4.9 4
      Angriff
      Substitution Out70′ 4.3 4
      Ersatzbank
      Substitution In83′ 6.6 -
      Substitution In70′ 6.1 5
      Substitution In76′ 4.6 -
    • Spieler Y! Nutzer Experte Meine Bewertung
      Torhüter
      8 5
      Verteidiger
      Yellow Card 7.5 7
      5.9 5
      5.9 5
      8.1 4
      Mittelfeld
      8 6
      7.9 6
      Substitution Out76′ 7.6 2
      7.8 4
      Angriff
      Substitution Out84′ 7.5 5
      Tor 8 5
      Ersatzbank
      Substitution In84′ 4.6 -
      Substitution In76′ 4.6 -

Kommentare 1 - 13 of 13

Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet
  1. SIIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEG

    Von Blaubaer, am Sa 2.Feb. 17:33
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  2. In the year 1612 ...

    Von Torsten, am Sa 2.Feb. 16:14
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  3. In the year 1611 , Hoffenheim is Deutscher Meister--MAD­ (Sen.) 1937 ?!!?!?!?!?!!!

    Von Torsten, am Sa 2.Feb. 16:12
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  4. T. Usami fight!!!­ Ganbare-----------------------------!!!

    Von Chocolat Virtuoso Japan, am Sa 2.Feb. 15:48
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  5. Hopp ... sein Verein sollte mit 12 Feldspieler­ auflaufen. Egal wer im Tor steht, den brauchen sie nur­ um den Ball aus dem Netz zu holen.

    Von Lutz, am Sa 2.Feb. 15:40
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  6. z

    Von , am Sa 2.Feb. 12:48
    • 5 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  7. zz

    Von , am Sa 2.Feb. 12:48
    • 5 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  8. Hoffenheim wird Weltmeister^^

    Von Allllll, am Sa 2.Feb. 12:44
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  9. 1:3

    Von Luche, am Sa 2.Feb. 11:36
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  10. freiburg gewinnt locker

    Von Mario balotelli, am Sa 2.Feb. 8:35
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  11. 0-3

    Von FCBAYERN, am Fr 1.Feb. 23:41
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  12. Nie !

    Von Jenni, am Fr 1.Feb. 21:48
    • 5 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  13. Hoffenheim wird so abgeschossen = ) . Sieg für den SCF­ 0:3

    Von Christoph, am Di 29.Jan. 16:13
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .