Samstag 9. Februar 2013 21. Spieltag Beendet Signal Iduna Park

Borussia Dortmund 1 - 4 Hamburger SV

  • Lewandowski 17’
  • Rudnevs 18’, 62’
  • Son 26’, 89’

96 Kommentare | Kommentar schreiben

  1. Bundesliga -

    Bundesliga - "Unerklärlich!" Chaos-Woche endet mit Debakel

    Verletzungen, Krankheiten, Länderspiel-Absagen und Wechselgerüchte bestimmten die Woche beim Deutschen Meister Borussia Dortmund. Die Quittung gab es vom HSV. More

  • Live-Kommentar

    Time:90'
    • Borussia Dortmund
    • Hamburger SV
    • INFO Das war es dann von meiner Seite! Frederik Büll wünscht Ihnen noch einen schönen Samstag. Wenn Sie mögen, geht es schon in einer Stunde mit dem nächsten Bundesligaspiel bei eurosport.yahoo.de weiter. Der FC Bayern empfängt den FC Schalke 04. Anpfiff ist um 18:30 Uhr! Bis dahin!
    • FAZIT Der HSV siegt gegen den BVB und das ist durchaus verdient. Die Hamburger gingen mit aggressivem Pressing zu Werke und zogen so den Dortmundern den Zahn. Der Kombinationsfußball des BVB fand heute kaum statt. Dabei spielte dem HSV auch die Rote Karte für Lewandowski in die Karten. Aber nach dem Platzverweis für Bruma war die Anzahl der Spieler wieder gleich. Hamburg nutzte seine Chancen effektiv, stand hinten meist sicher und fügt dem BVB die höchste Heimpleite seit September 2009 zu.
    • 90.+4 Schlusspfiff in Dortmund. Der BVB unterliegt dem HSV mit 1:4.
    • 90.+3 Götze zieht den Eckball an den Fünfer. Schieber köpft in Richtung des rechten Winkels. Diekmeier klärt zum nächsten Eckball.
    • 90.+1 Rudnevs zimmert den Ball nach Arslan-Pass rechts im Strafraum ans Außennetz. Alle Hamburger stehen zum Jubeln bereits an der Seitenlinie bereit.
    • 90. Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.
    • 90. Son geht aus dem Spiel und Kacar darf sich noch die Auflaufprämie abholen.
    • 89. TOOOR für den Hamburger SV! Son macht den Deckel drauf. Nach einer Jansen-Hereingabe von links steht der Südkoreaner völlig blank am zweiten Pfosten und schiebt ein. Neuer Spielstand: 1:4.
    • 88. Der Hamburger SV versucht nun, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und dreht bei der Ausführungen von Ecken und Einwürfen ordentlich an der Zeit. Aber wer will es ihnen verdenken.
    • 87. Die HSV-Fans skandieren "Auswärtssieg" und singen "Oh, wie ist das schön ...". Wird der HSV die einzige Mannschaft sein, die den BVB gleich zwei Mal in einer Saison besiegen kann? Die Überraschung liegt in der Luft.
    • 86. Der HSV wirkt etwas müde, dabei waren es die Hamburger, die lange in Überzahl spielten. Der BVB hingegen wirkt deutlich frischer.
    • 85. Westermann kann nach kurzer Behandlungspause weitermachen. Aber so richtig rund läuft der Hamburger nicht. Sechs Minuten plus X haben die Dortmunder noch, zwei Tore zu erzielen. Oder sogar noch eins mehr.
    • 84. Westermann humpelt. Aus Sicht der Hamburger wäre ein Ausfall ärgerlich. Bisher hat der Kapitän noch keine Sekunde in der Bundesliga verpasst.
    • 82. Götze holt Westermann von den Beinen. Dafür sieht er die Gelbe Karte.
    • 81. Die Dortmunder scheinen noch ordentlich Körner zu haben. Immer wieder rennen sie an. Der HSV kommt kaum noch zu Entlastungsangriffen.
    • 79. Götze flankt von rechts, aber ein Hamburger köpft den Ball raus. Nun legt sich der BVB seine Gegenspieler zurecht. Die Angriffe wirken viel durchdachter als noch zu Beginn der Partie.
    • 77. Die HSV-Defensive bröckelt. Kuba mit dem herrlichen Diagonalball von rechts zu Santana am zweiten Pfosten. Aber der Volleyversuch geht über das Tor.
    • 75. Es ist weiterhin ein wahnsinnig intensives und rassiges Bundesligaspiel. Der BVB ist drauf und dran hier wieder ins Spiel zu finden. Die Angriffswelle rollt ein ums andere Mal aufs Adler-Gehäuse zu.
    • 74. Wechsel beim HSV: Skjelbred geht und Arslan spielt nun mit.
    • 73. Hummels wird auf links freigespielt. Er schießt aus sieben Metern aus spitzem Winkel ab, Aber Adler pariert. In der Mitte ist jedoch keiner, um einzuschieben.
    • 71. Aogo zieht einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten. Son kontrolliert den Ball, schlägt einen Haken und passt in die Mtte. Westermann schließt ab, aber der Ball wird abgeblockt.
    • 70. Skjelbred bleibt am Boden liegen. Aber der BVB spielt einfach weiter. Das ist auch nicht gerade fair von den Dortmundern.
    • 69. Der BVB rennt an, die Hamburger schwimmen teilweise in der Defensive. Aber noch hat der Zwei-Tore-Vorsprung Bestand. Gündogan treibt den Ball nach vorne und wird nicht attackiert. Im letzten Moment wird sein Schussversuch abgeblockt.
    • 67. Und wieder fällt Reus im Eins gegen Eins vor dem Tor. Aber diesmal bleibt der Pfiff aus. Die Hand von Diekmeier lag auf der Schulter von Reus. Kann man pfeifen, muss man aber nicht.
    • 66. Götze tankt sich auf rechts durch und spielt dann den klugen Ball in den Rücken der Abwehr. Aber kein Dortmunder steht am Elferpunkt. Glück für den Hamburger SV, der jetzt in der Defensive gefordert ist.
    • 65. Auch der BVB tauscht aus: Kehl geht raus, und Schieber kommt. Auch Piszczek verlässt das Spielfeld und wird von Gündogan ersetzt.
    • 63. Wechsel beim HSV: Van der Vaart geht vom Feld und wird von Rajkovic ersetzt.
    • 62. TOOOR für den Hamburger SV! Jansen spielt den Ball links raus zu van der Vaart. Dessen butterweiche Hereingabe nickt Rudnevs zum 1:3 ins Netz!
    • 61. Nun ist wieder alles offen. Aber noch führen die Rothosen im Signal Iduna Park. Es dürften noch einmal sehr spannende 30 Spielminuten werden.
    • 60. Sahin zirkelt das Leder aus 18 Metern links am Tor vorbei.
    • 59. Reus ist durch und Bruma grätscht als letzter Mann hinein. Gräfe zückt die Rote Karte. Nun spielen Zehn gegen Zehn.
    • 58. Die Götze-Ecke von rechts köpft Hummels über das Gehäuse. Der BVB ist am Drücker. Der HSV lauert auf den vielleicht entscheidenden Konter.
    • 58. Jansen hält Reus fest und der BVB bekommt 20 Meter vor dem Tor in halbrechter Position den Freistoß. Der Versuch von Reus wird von der HSV-Mauer zur nächsten Ecke geklärt.
    • 56. Nach der Ecke bleibt der BVB im Ballbesitz. Götze köpft den Ball an den Fünfer, Hummels steht frei vor Adler. Aber sein Lupfer geht knapp über das Tor.
    • 55. Reus spielt den Ball auf rechts trotz eines Foulspiels noch weiter auf Götze. Dieser chippt das Leder in die Mitte, aber ein Schuss wird zur Ecke geklärt.
    • 54. Jansen spielt von links mit Schnitt in den Sechzehner. Aber Aogo trifft das Leder nicht richtig. Der Ball geht weit rechts am Aluminium vorbei.
    • 53. Der BVB spielt viele lange Bälle in die Sturmspitze. Aber Götze zählt jetzt nicht unbedingt zu den Kopfballungeheuern der Liga. Leichte Beute für die HSV-Innenverteidigung um Westermann und Bruma.
    • 51. Der Signal Iduna Park gleicht einem Hexenkessel. Insbesondere wenn van der Vaart am Ball ist gibt es ein gellendes Pfeifkonzert. Jede Schiedsrichterentscheidung gegen den BVB wird mt Pfiffen bedacht. Die BVB-Fans haben mit Gräfe den Schuldigen ausgemacht, dabei lag der mit seinen Entscheidungen immer richtig.
    • 49. Santana grätscht Jansen an der linken Strafraumkante um. Aber der Brasilianer spielt zuerst den Ball. Gräfe lässt weiterspielen.
    • 48. Sahin spielt einen langen Pass, den Götze locker am Strafraum runterpflückt. Die Kugel geht zu Reus, aber ein Abwehrspieler kann die Situation bereinigen.
    • 47. Skjelbred verlängert einen Kopfball und der landet genau im Gesicht von van der Vaart. Er bleibt am Boden liegen. Die BVB-Fans klatschen höhnisch. Nicht gerade die feine Art. Van der Vaart wird behandelt, das Spiel geht weiter.
    • 46. Und weiter geht es mit dem zweiten Durchgang. Der HSV hat auf Wechsel zur Pause verzichtet. Auch der BVB vertraut dem Personal aus der ersten Hälfte, muss aber bekanntermaßen mit einem Mann weniger auskommen.
    • INFO Bewerten Sie die Spieler dieser Begegnung über das Bewertungsformular unten. Eventuell tauchen Ihre persönlichen Leistungsträger ja in der Top-Elf der Woche auf. Schauen Sie am Montag rein!
    • HZ Ein richtig gutes Fußballspiel endet im ersten Durchgang mit 1:2. Der mutig aufspielende HSV konnte nach dem Rückstand prompt antworten und hat sich die Führung durchaus verdient. Der Platzverweis für Lewandowski war hart, aber vertretbar. Danach kochten die Emotionen sowohl bei den Spielern, als auch bei den Fans hoch. Der in Unterzahl spielende BVB ist in der zweiten Spielhälfte ordentlich gefordert.
    • 45.+3 Halbzeitpfiff in Dortmund. Der BVB liegt mit 1:2 hinten gegen den HSV.
    • 45.+2 Piszczek spielt den Ball von rechts in den Rücken der Abwehr. Dort schließt Kehl aus zehn Metern ab, Adler ist rechtzeitig unten und kann den zentral geschossenen Ball nach vorne abwehren. Reus stürmt zum Ball und Götze schiebt ein. Doch der Treffer zählt wegen Abseitsstellung von Reus nicht.
    • 45. Die Nachspielzeit beträgt zwei Minuten. Bei gleich drei Toren und dem Tumult hätten es ruhig noch ein bis zwei mehr sein können.
    • 45. Noch einmal Freistoß für den BVB rechts in Nähe des Strafraums. Götze zirkelt den Ball rein. Aber der HSV klärt.
    • 44. Der BVB scheint Son zu liegen. Auch im Hinspiel traf er schon. Nun narrt er auf der rechten Außenbahn zwei Gegenspieler, kann dann aber doch noch gestoppt werden.
    • 42. Gewühle im BVB-Strafraum. Aber im letzten Moment kann Santana im zweiten Versuch den Ball aus der Gefahrenzone befördern.
    • 42. In Dortmund hat es angefangen zu schneien. Vielleicht erfreuen sich die Spieler ja an der weißen Pracht und die Gemüter kühlen etwas runter. Die BVB-Fans sind immer noch ob der Roten Karte erbost.
    • 40. Van der Vaart wird an der Eckfahne von einem Gegenstand getroffen. Die Situation droht zu eskalieren. Die Ecke bringt nichts ein. Hummels versucht die Fans zu beruhigen.
    • 40. Skjelbred erobert den Ball und spitzelt das Leder im letzten Moment zu van der Vaart. Dessen Versuch wird zur Ecke geklärt.
    • 38. Gerade ist etwas Leerlauf im Spiel. Immer wieder wird das Spiel nach kleineren Fouls unterbrochen. Bender zieht mit links aus der Distanz ab. Aber Adler hat den Ball sicher.
    • 36. Dortmund spielt nun ein 4-4-1-System mit Götze in vorderster Front. Nun foult Skjelbred auf links Reus. Die Dortmunder fordern vehement die Gelbe Karte. Hier ist richtig Pfeffer drin.
    • 34. Der BVB liegt hinten und hat einen Mann weniger auf dem Feld. Mittlerweile rollt der Ball wieder. Dieses Spiel hat wirklich alles zu bieten Tore, Tempo und Emotionen. Mittlerweile wäre es gut, wenn beide Mannschaften sich etwas wieder beruhigen würden.
    • 32. Lewandowski hatte Skjelbred ordentlich in die Parade gefahren. Daraufhin kam es zu einer kleinen Schubserei zwischen dem Polen und van der Vaart. Rot für Lewandowski ist schon hart, aber kann man auch vertreten.
    • 31. Van der Vaart erhält die Gelbe Karte.
    • 31. Lewandowski bekommt die Rote Karte. Mit voller Wucht kommt er gegen Skjelbred zu spät und tritt ihm in die Beine.
    • 30. Lewandowski senst Skjelbred um. Daraufhin bricht der große Tumult aus. Van der Vaart geht zu Boden. Das Schiriteam berät sich, ob noch Karten verteilt werden.
    • 29. Götze hat etwas Glück, dass sein Pass in die Mitte abgefälscht wird. Lewandowski behauptet gegen Westermann das Leder, dreht sich und schießt. Adler hat den Ball im Nachfassen.
    • 28. Es bleibt ein wahnsinnig intensives Spiel. Das Tempo ist hoch, da macht das Zuschauen richtig Spaß. Die Hamburg-Fans dürften derzeit ein wenig mehr Spaß haben.
    • 26. TOOOR für den Hamburger SV! Bruma spielt den langen Ball nach rechts auf Son, der sich durchsetzt und nach innen zieht. Mit links wählt er den Schlenzer aus 17 Metern. Das Leder geht an den linken Innenpfosten und von dort aus ins Netz. Neuer Spielstand: 1:2!
    • 24. Nachzutragen bleibt eine Gelbe Karte: Aogo ging vor wenigen Minuten mit gestrecktem Bein inklusive Grätsche gegen Kuba zu Werke. Das sah schon fast nach dunkelgelb aus.
    • 23. Kaum Zeit zum Durchatmen. Nach gutem Beginn geriet der HSV durch einen kapitalen Fehler in Rückstand. Gerade einmal 96 Sekunden nach dem Rückstand schlugen die Rothosen zurück. 1:1 steht es in dieser rassigen Begegnung.
    • 21. Van der Vaart steckt auf Son durch, der in abseitsverdächtiger Position das Leder annimmt. Er stürmt auf Weidenfeller zu und versucht ihn zu umspielen. Aus spitzem Winkel schafft er es nur noch, den Ball an den linken Pfosten zu schießen. Von dort geht das Spielgerät zurück ins Feld. Doch ein Nachschuss von Diekmeier kann abgeblockt werden.
    • 20. Was für ein wahnsinniges Spiel. Und gleich geht es wild weiter. Blaszczykowsk erhält das Zuspiel rechts im Strafraum. Doch der Schuss geht vorbei.
    • 18. TOOOR für den HSV! Und der Ausgleich folgt auf dem Fuß. Jansen spielt auf links herrlich in Richtung des Strafraums Aogo nimmt das Leder an und passt in die Mitte. Da muss Rudnevs nur noch den Fuß hinhalten. Neuer Spielstand: 1:1.
    • 17. TOOOR für den BVB! Die Dortmunder gehen mit 1:0 in Führung. Missverständnis zwischen Westermann und Adler. Nach einem langen Ball spritzt Lewandowski dazwischen und schiebt das Leder Adler durch die Beine. 14. Saisontor für den Polen.
    • 15. Riesenchance für den BVB! Piszczek flankt von rechts nach innen. Götze nimmt den Ball mit der Brust an und schiebt den Ball aus recht spitzem Winkel aus sieben Metern halbrechter Position am linken Pfosten vorbei.
    • 14. Diekmeier marschiert auf der rechten Seite fast bis zur Grundlinie und flankt dann butterweich in die Mitte. Son versucht es mit einem Fallrückzieher, aber Weidenfeller ist rechtzeitig unten und kann den Ball sogar festhalten.
    • 14. Dennoch muss man konstatieren: Die Genauigkeit im Spiel fehlt auf beiden Seiten noch.
    • 12. Jansen spielt auf links weiter zu Aogo. Der schlägt noch einen Haken, aber der Flankenversuch wird abgeblockt. Den Dortmundern passt die aggressive Herangehensweise der Rothosen momentan gar nicht.
    • 10. Dritter Eckball für Hamburg: Van der Vaart zieht den Ball an den Fünfer, wo er von Weidenfeller nach vorne gefaustet wird. Doch Rincón kann den BVB-Konter unterbinden.
    • 8. Westermann verliert am eigenen Strafraum den Ball. Götze hat das Leder, aber Aogo kann das Leder noch ins Seitenaus schlagen. Es ist ein sehr intensives Spiel, in dem es hoch und runter geht.
    • 6. Nach einer Rincón Grätsche fasst sich Lewandowski ans Sprunggelenk. Aber der Pole wird wohl weitermachen können. Schiri Gräfe hat das Foulspiel nicht geahndet. Das Einsteigen auf Höhe der Mittellinie war zumindest grenzwertig.
    • 5. Kuba spitzelt den Ball zu Lewandowski, doch dieser kann den Ball an der Sechzehnerkante nicht kontrollieren. Um ein Haar kommt nach viel Gewühl noch Kuba wieder an die Kugel. Aber Jansen kann rechts im Strafraum klären.
    • 4. Die Hamburger verstecken sich hier zu Beginn nicht und gehen früh drauf. Der BVB war noch kaum in des Gegners Hälfte.
    • 2. Van der Vaart zieht einen Freistoß aus 40 Metern in den BVB-Strafraum. Santana klärt zur Ecke, doch ein Hamburger steht zuvor im Abseits. Mit Abstoß geht es weiter.
    • 1. Anpfiff in Dortmund! Viel Vergnügen! Der BVB spielt in der ersten Hälfte von links nach rechts. Die Hamburger treten heute in ihren hellblauen Auswärtstrinkot an. Der BVB im klassischen Gelb.
    • 15:28 Die Mannschaften betreten gleich den Dortmunder Rasen. In wenigen Augenblicken geht es los.
    • 15:24 HSV-Coach Fink ist gebürtiger Dortmunder, aber auch für Klopp ist es ein besonderes Spiel. Bei seinem Trainerdebüt in Diensten von Mainz konnte er am 14. August 2004 die Hamburger mit 2:1 besiegen.
    • 15:21 Die Aufstellung Dortmunds: Weidenfeller – Piszczek, Santana, Hummels, Bender – Kehl, Sahin – Blaszczykowski, Götze, Reus – Lewandowski.
    • 15:20 Der HSV beginnt folgendermaßen: Adler – Diekmeier, Bruma, Westermann, Jansen – Rincón – Skjelbred, Aogo – van der Vaart – Son, Rudnevs.
    • 15:18 Der BVB liegt auf dem zweiten Tabellenrang. 39 Punkte haben die Klopp-Männer. Das Team von Trainer Thorsten Fink ist Tabellenneunter. Die Bundesligatabelle
    • 15:15 Schiedsrichter im Signal Iduna Park ist Manuel Gräfe. Seine Assistenten sind Markus Häcker und Harm Osmers.
    • 15:13 Liebe User, jetzt ist ihr Experten-Wissen gefragt: Benoten Sie über das Bewertungsformular alle Spieler der Partie und nehmen Sie so Einfluss auf die User-Elf der Woche. Am Montag gibt es dann den direkten Vergleich zwischen der von Ihnen gewählten User-Elf und dem Team der Redaktion. Also nutzen Sie ihre Stimme und machen Sie mit!
    • 15:11 Seit September 2007 hat der BVB zu Hause gegen die Rothosen nicht mehr verloren. Noch mehr interessante Fakten entnehmen Sie bitte unseren Quickfacts.
    • 15:09 Beim HSV fehlt Milan Badelj gelbgesperrt. Kevin Großkreutz und Marcel Schmelzer fehlen grippegeschwächt. Keeper Roman Weidenfeller, Mario Götze und Marco Reus hingegen können auflaufen.
    • 15:07 Im letzten Heimspiel feierten die Dortmunder einen deutlichen 3:1-Sieg. Überragender Mann dabei war Mario Götze mit einem Tor und zwei Vorlagen.
    • 15:04 Im Hinspiel, das der HSV mit 3:2 für sich entscheiden konnte, biss sich die Dortmunder Offensive an Deutschlands Nummer Zwei René Adler die Zähne aus. Damit endete die imposante Serie von 31 ungeschlagenen Spielen in Folge. Der HSV konnte dadurch seinerseits den Liga-Rekord von 36 unbesiegten Partien in Folge aus den Jahren 1982 und 1983 retten.
    • INFO Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker auf eurosport.yahoo.de! Die Samstagsspiele stehen an: Ab 15:30 Uhr können Sie auf diesem Kanal die Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV verfolgen. Frederik Büll berichtet für Sie live vom Spielgeschehen. Bis zum Anpfiff gibt es noch einige Informationen rund ums Spiel.
    • INFO Den Vereinsrekord von 160 Toren schossen die Westfalen gegen den HSV, der seinerseits in Dortmund so oft ins Netz traf (63-mal) wie kein anderer Klub. Die letzten vier Gastspiele dort verloren die Hanseaten, die gegen den BVB ihre meisten Elfmeter (20) erhielten, mit insgesamt nur einem eigenen Treffer. HSV-Trainer Fink erlebte in Dortmund eine der bittersten Niederlagen als Spieler, als er mit dem FC Bayern im März 1998 durch ein 0:1 nach Verlängerung im Viertelfinale der CL ausschied.
    • INFO In der Liga sind die Hanseaten, die nur eine der letzten vier Ligapartien gewannen, seit dem 2:0 in Augsburg vom 26. Oktober auswärts sieglos. In den folgenden fünf Gastspielen erzielten sie nur zwei Treffer. Der BVB, der in der ersten Viertelstunde den Ligarekord von neun Treffern erzielte, gewann die letzten fünf Pflichtspiele mit mindestens drei Toren. Dabei war Robert Lewandowski jeweils einmal erfolgreich, Jakub Blaszczykowski schoss in den letzten drei Spielen vier Tore. - Hinrunde: 2:3
    • INFO Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 20 S, 14 U, 10 N - 85:62 Tore
  • Höhepunkte

    • FAZIT Der HSV siegt gegen den BVB und das ist durchaus verdient. Die Hamburger gingen mit aggressivem Pressing zu Werke und zogen so den Dortmundern den Zahn. Der Kombinationsfußball des BVB fand heute kaum statt. Dabei spielte dem HSV auch die Rote Karte für Lewandowski in die Karten. Aber nach dem Platzverweis für Bruma war die Anzahl der Spieler wieder gleich. Hamburg nutzte seine Chancen effektiv, stand hinten meist sicher und fügt dem BVB die höchste Heimpleite seit September 2009 zu.
    • 89. TOOOR für den Hamburger SV! Son macht den Deckel drauf. Nach einer Jansen-Hereingabe von links steht der Südkoreaner völlig blank am zweiten Pfosten und schiebt ein. Neuer Spielstand: 1:4.
    • 62. TOOOR für den Hamburger SV! Jansen spielt den Ball links raus zu van der Vaart. Dessen butterweiche Hereingabe nickt Rudnevs zum 1:3 ins Netz!
    • 59. Reus ist durch und Bruma grätscht als letzter Mann hinein. Gräfe zückt die Rote Karte. Nun spielen Zehn gegen Zehn.
    • HZ Ein richtig gutes Fußballspiel endet im ersten Durchgang mit 1:2. Der mutig aufspielende HSV konnte nach dem Rückstand prompt antworten und hat sich die Führung durchaus verdient. Der Platzverweis für Lewandowski war hart, aber vertretbar. Danach kochten die Emotionen sowohl bei den Spielern, als auch bei den Fans hoch. Der in Unterzahl spielende BVB ist in der zweiten Spielhälfte ordentlich gefordert.
    • 45.+2 Piszczek spielt den Ball von rechts in den Rücken der Abwehr. Dort schließt Kehl aus zehn Metern ab, Adler ist rechtzeitig unten und kann den zentral geschossenen Ball nach vorne abwehren. Reus stürmt zum Ball und Götze schiebt ein. Doch der Treffer zählt wegen Abseitsstellung von Reus nicht.
    • 31. Lewandowski bekommt die Rote Karte. Mit voller Wucht kommt er gegen Skjelbred zu spät und tritt ihm in die Beine.
    • 26. TOOOR für den Hamburger SV! Bruma spielt den langen Ball nach rechts auf Son, der sich durchsetzt und nach innen zieht. Mit links wählt er den Schlenzer aus 17 Metern. Das Leder geht an den linken Innenpfosten und von dort aus ins Netz. Neuer Spielstand: 1:2!
    • 21. Van der Vaart steckt auf Son durch, der in abseitsverdächtiger Position das Leder annimmt. Er stürmt auf Weidenfeller zu und versucht ihn zu umspielen. Aus spitzem Winkel schafft er es nur noch, den Ball an den linken Pfosten zu schießen. Von dort geht das Spielgerät zurück ins Feld. Doch ein Nachschuss von Diekmeier kann abgeblockt werden.
    • 18. TOOOR für den HSV! Und der Ausgleich folgt auf dem Fuß. Jansen spielt auf links herrlich in Richtung des Strafraums Aogo nimmt das Leder an und passt in die Mitte. Da muss Rudnevs nur noch den Fuß hinhalten. Neuer Spielstand: 1:1.
    • 17. TOOOR für den BVB! Die Dortmunder gehen mit 1:0 in Führung. Missverständnis zwischen Westermann und Adler. Nach einem langen Ball spritzt Lewandowski dazwischen und schiebt das Leder Adler durch die Beine. 14. Saisontor für den Polen.
    • 15. Riesenchance für den BVB! Piszczek flankt von rechts nach innen. Götze nimmt den Ball mit der Brust an und schiebt den Ball aus recht spitzem Winkel aus sieben Metern halbrechter Position am linken Pfosten vorbei.
A video or other embedded content has been hidden. Click here to view it.

Mannschaftsaufstellungen & Bewertungen

  • Aufstellung

  • Spieler bewerten

    Spieler bewerten

    Bitte , um Spieler bewerten zu können.

    Kein Yahoo!-Nutzer? , um eine kostenlose Yahoo!-ID zu bekommen.

    • Spieler Y! Nutzer Experte Meine Bewertung
      Torhüter
      5.2 5
      Verteidiger
      Substitution Out66′ 5.6 6
      4.2 4
      4.8 4
      5.6 4
      Mittelfeld
      5 3
      Substitution Out65′ 5.7 4
      5.3 5
      Yellow Card 5.3 5
      5.9 5
      Angriff
      Tor Red Card 4.6 4
      Ersatzbank
      Substitution In65′ 5.5 2
      Substitution In66′ 5.1 5
    • Spieler Y! Nutzer Experte Meine Bewertung
      Torhüter
      7.1 7
      Verteidiger
      6.3 6
      Red Card 5.2 5
      6 5
      7.4 7
      Mittelfeld
      5.4 5
      Substitution Out74′ 6.7 7
      Yellow Card 6.9 7
      Yellow Card Substitution Out63′ 6.3 6
      Angriff
      Tore ×2 Substitution Out90′ 7.1 8
      Tore ×2 6.8 8
      Ersatzbank
      Substitution In63′ 6.1 5
      Substitution In90′ 5.6 -
      Substitution In74′ 5.8 5

Kommentare 76 - 96 of 96

Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet
  1. Man müsse auch nicht unbedingt dumm sein um­ BähVaoBÄH-Fan zu sein. Aber das erleichtert die Sache­ schon im Algemein.

    Von WÜRGEN FLOPP, am Di 12.Feb. 14:40
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  2. Lieber BVB,Ihr werdet Euch wieder finden.

    Von Harald, am So 10.Feb. 19:08
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  3. Schon witzig wenn der Klopp meint dass ein Bankdrücker­ von Real Kloppmund verstärkt.

    Von Loewenherz, am So 10.Feb. 9:44
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  4. heute hat der HSV gezeigt was alles möglich ist wenn­ die Moral stimmt.Natürlich hat der HSV verdient­ gewonnen,mein Glückwunsch an diese Truppe,weiter so

    Von reinhold, am So 10.Feb. 9:40
    • 5 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  5. Tja,Löwenherz,die Truppe von Castro Brauxel war auch­ nicht besser. Vor allen, die werden niiieee Meister!

    Von Rüdiger, am So 10.Feb. 2:35
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  6. gurkentruppe bvb

    Von Hh, am So 10.Feb. 1:04
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  7. 15 Punkte ;)

    Von Loewenherz, am Sa 9.Feb. 20:45
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  8. Wer hat denn gewonnen ?

    Von also, am Sa 9.Feb. 20:22
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  9. Irgendwie ist Herne-West 03+1 e.V. nicht der Weisheit­ letzter Schluss..

    Von Loewenherz, am Sa 9.Feb. 19:19
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  10. *gröööööhl* der Exmeister!!!

    Von Loewenherz, am Sa 9.Feb. 19:17
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  11. Das hat die "Lewandowski-Gerüchte-Woche"­ eingebracht, Gratulation nach München! ! !

    Von BVB 09 - ACHIM, am Sa 9.Feb. 17:48
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 5 Bewertungen - Schlecht
  12. der neu angstgegner für bxb heißt HSV . haha ihr­ luschen

    Von Bayernclwinner2013, am Sa 9.Feb. 17:44
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 3 Bewertungen - Schlecht
  13. Loewenherz, der FCB hat noch nicht gewonnen.

    Von Jenni, am Sa 9.Feb. 17:36
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 3 Bewertungen - Schlecht
  14. @ 96: G.W. da kannste Gift drauf nehmen.

    Von Alexis, am Sa 9.Feb. 17:32
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  15. Ich fühe lich so gut heute.

    Von WÜRGEN FLOPP, am Sa 9.Feb. 17:31
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  16. Da lachen sogar die Hühner!!

    Von Loewenherz, am Sa 9.Feb. 17:30
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  17. Hochmut kommt vor dem Fall, auch für die Zeckenfans mit­ ihren gehässigen Kommentaren über den FCB.

    Von Loewenherz, am Sa 9.Feb. 17:30
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 2 Bewertungen - Schlecht
  18. Mein Beileid den BvB Fans

    Von Ruhrpott Heini, am Sa 9.Feb. 17:28
    • 5 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  19. Ist ja sensationell .... da sieht man was alles möglich­ ist !

    Von Viktor, am Sa 9.Feb. 17:28
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  20. super hamburg 4:1 das stinkt den bvb lern

    Von kefchen, am Sa 9.Feb. 17:25
    • 7 Bewertungen - Gut
    • 6 Bewertungen - Schlecht
Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .