Dienstag 22. Januar 2013 Gruppenphase: Gruppe D Beendet Royal Bafokeng Stadium

Tunesien 1 - 0 Algerien

  • Msekni 90’

1 Kommentar | Kommentar schreiben

  • Live-Kommentar

    Time:90'
    • Tunesien
    • Algerien
    • INFO Das war's vom Liveticker auf eurosport.yahoo.de! Christoph Volk bedankt sich für's Reinschauen und verabschiedet sich vom Afrika-Cup. Wir sind morgen ab 16:00 Uhr mit der Partie zwischen Südafrika und Angola wieder für Sie da. Ciao!
    • FAZIT Verdient ist definitiv anders. Algerien war über die komplette Spielzeit das bessere Team, erarbeitete sich die besseren Chancen aber stolpert über die schwache Chancenverwertung. Tunesien enttäuschte auf spielerischer Ebene aber profitiert von dem Geniestreich Msakni, der mit einem Traumtor den Treffer des Tages besorgte.
    • 90.+5 Und dann ist Schluss! Tunesien schlägt Algerien mit einem Treffer in der Nachspieltzeit mit 1:0 (0:0)!
    • 90.+3 Algerien wirft alles nach vorne und will den späten Ausgleich erzwingen, doch zwei Eckstöße hintereinander kann Tunesien ins Toraus klären. Auch im dritten Anlauf kann kein Spieler in grün den Ball auf das Tor bringen.
    • 90.+2 Den Treffer feiert der Torschütze ohne Trikot, das gibt Gelb.
    • 90.+1 TOOOR für Tunesien! Msakni erzielt ein Traumtor und sorgt für die späte 1:0-Führung! Von der linken Seite zieht er nach innen und packt einen gefühlvollen Schlenzer aus. Für M'Bohli unhaltbar schlägt die Kugel im langen Eck ein!
    • 90. Vier Minuten Nachspielzeit zeigt der vierte Offizielle an.
    • 88. Tunesien bekommt einen Freistoß 25 Meter vor dem Tor zugesprochen, doch der wird ein Stockwerk zu hoch ausgeführt und geht deutlich ins Toraus.
    • 87. Die nächste Großchance für Algerien! Eine scharfe Hereingabe von rechts legt Tunesien direkt auf den Fuß von Féghouli, der das Kunststück vollbringt den Ball aus wenigen Metern nicht auf das Tor zu bringen.
    • 86. Der angeschlagene Guédioura geht vom Platz. Lemmouchia ersetzt ihn für die letzten Minuten.
    • 84. Für beide Mannschaften ist noch alles drin, zumal sich die Abwehrreihen jetzt vogelwild präsentieren. Slimani kommt bei der Hereingabe von Féghouli nur einen Hauch zu spät und rauscht an ihr vorbei.
    • 82. Einen Wechsel der Algerier reichen wir nach, seit einigen Minuten ist Soudani für Cadamuro im Spiel.
    • 81. Belkalem rempelt Darragi ohne Aussicht auf den Ball im Strafraum um. Die Pfeife Gassamis bleibt stumm, auch die Tunesier fordern hier keinen Strafstoß obwohl sie jeden Grund dazu hätten.
    • 79. Dazu passt auch die aktuelle Statistik: 39 Foulspiele hat der Unparteiische bisher abpfeifen müssen, und noch sind hier rund zehn Minuten samt Nachspielzeit offen. Knacken die Teams noch die 50er-Marke?
    • 77. Das Spiel nimmt Fahrt auf, beide Mannschaften kommen zu guten Gelegenheiten aber lassen diese beinahe sträflich liegen. Trotzdem präsentiert sich die Partie noch immer zerfahren, keine zwei Minuten vergehen ohne ein Foulspiel.
    • 75. Was macht Cadamuro denn da? Am eigenen Strafraum geht der Verteidiger absolut unnötig ins Dribbling gegen Harbaoui und verliert den Ball an den Angreifer. Der steht alleine vor M'Bolhi und verfehlt das linke Eck nur denkbar knapp!
    • 73. Féghouli fällt im Strafraum und Algerien fordert Elfmeter. Gassama lässt weiterlaufen, aber den kann man durchaus geben. Hicheri unterzieht das Trikot seines Gegners einem kurzen Materialtest und bringt ihn damit aus dem Tritt, wenn der Schiedsrichter hier pfeift darf sich niemand beschweren.
    • 72. Gassama hat seinen Kartensatz doch nicht wie befürchtet in der Kabine vergessen. Mesbah bewirbt sich nachhaltig um die Verwarnung und bekommt diesen Wunsch erfüllt: Seine Grätsche gilt nur dem Gegner.
    • 70. Guédioura hat viel Platz und nutzt ihn für einen strammen Rechtsschuss aus der Distanz. Der Ball flattert und senkt sich spät, Chérifa verschätzt sich und hat Glück, dass dieser Kracher knapp über den Querbalken fliegt.
    • 69. Im direkten Gegenzug hat Kadir an der linken Eckfahne Zeit für eine passgenaue auf den zweiten Pfosten. Dorthin läuft Féghouli ein und rauscht denkbar knapp an der Hereingabe vorbei, doch die Fahne des Linienrichters war ohnehin oben.
    • 67. Eine verunglückte Flanke landet am Eck des Fünfers vor M'Bolhi, der gegen Harbaoui Kopf und Kragen riskieren muss. Der Keeper macht sich breit und kann den Ball mit der Brust noch parieren.
    • 65. Es gibt mal wieder Freistoß, das hatten wir heute ja noch gar nicht. Erneut liegt ein Algerier in der gegnerischen Hälfte und es gibt Freistoß aus dem linken Halbfeld. Den führt Kadir direkt auf den Kopf eines Tunesiers aus.
    • 63. Algerien drängt weiter, am zwingende Torchancen kann sich die Mannschaft in den letzten Minuten nicht mehr erspielen. Tunesien hat den Gegner ausgemacht und steht konzentrierter und enger am Mann als in Halbzeit eins.
    • 60. Tolle Einzelaktion von Kadir, am rechten Strafraumeck reicht ihm eine schnelle Körpertäuschung um zwei Tunesier ins Leere laufen zu lassen. Er hat den Ball auf dem rechten Fuß und schließt aus der Distanz ab, wird aber abgeblockt.
    • 58. Algerien ist bemüht und macht nach wie vor mehr für das Spiel, die "Wüstenfüchse" wollen unbedingt das 1:0 machen um mit einem Sieg ins Turnier zu starten. Dafür haben sie immer wieder gute Möglichkeiten aus denen sie aber viel zu wenig machen. Schuld daran ist auch Tunesien, dass sich besser wehrt als noch in den ersten 45 Minuten.
    • 56. War das knapp! Algerien kann einen Konter direkt und zielstrebig spielen und Mesbah läuft auf den 16er und Hicheri zu. Der Verteidiger hält Abstand und lässt ihn zum Schuss kommen, der satte und flache Linksschuss streift denkbar knapp am langen Pfosten vorbei!
    • 54. Es bleibt auch weiterhin ein Hauen und Stechen wie man es sonst nur vom Eishockey kennt. Abdennour schirmt den langen Ball ab und will ihn ins Toraus trudeln lassen, von hinten kommt Harbaoui angerauscht und checkt den Verteidiger um. Gassami lässt hier weiterhin viel durchgehen und die Karten in der Tasche.
    • 53. Im Gegenzug führt Mesbah einen Freistoß aus 20 Metern direkt aus und visiert mit seinem Flachschuss das rechte untere Eck an, verfehlt den Kasten aber um einige Meter.
    • 51. Tunesien hält die Bälle zu Beginn der zweiten Hälfte besser und kommt jetzt tatsächlich mit spielerischen Mitteln in den Strafraum, aber das Zuspiel auf Harbaoui ist einen Tick zu steil und für den Angreifer nicht erreichbar. Aber immerhin ein gut gemeinter Pass.
    • 48. Aber auch die Algerier sind keine Kinder von Traurigkeit, Medjani reisst seinen Gegenspieler knapp 35 Meter vor dem eigenen Tor um. Dass aus dem Freistoß keine Torgefahr entsteht versteht sich irgendwie von selbst, trotzdem möchte ich darauf hingewiesen haben.
    • 46. Ganze 25 Sekunden dauert es, bis die Mannschaften da weitermachen wo sie vor der Pause aufgehört haben: Es wird wieder gefoult. Algerien bekommt in der gegnerischen Hälfte einen Freistoß zugesprochen, kann diesen aber nicht gefährlich in den Strafraum bringen.
    • 46. Algerien stellt zum Wiederanpfiff seine Mannschaft um. Für Traoui kommt Darragi in die Partie.
    • HZ Schwere Kost im letzten Duell des ersten Gruppen-Spieltags. Algerien ist feldüberlegen, hat die besseren Chancen aber macht das Tor nicht. Tunesien hingegen steht in der Defensive mehr schlecht als recht, nach vorne läuft bei ihnen wenig bis nichts zusammen. Unzählige Fouls und Nickeligkeiten runden den schwachen Gesamteindruck der Partie ab.
    • 45.+2 Halbzeit! Mit einem 0:0 gehen Tunesien und Algerien in die Kabinen.
    • 45. Zwei Minuten werden nachgespielt, und die werden direkt mit einem Foul begrüßt. Wieder hat Harbaoui die Arme bei einem Luftduell klar ausgefahren, der mit Gelb vorgewarnte Stürmer sollte das tunlichst bleiben lassen.
    • 43. Khelifa hat auf der rechten Seite viel Platz, keiner greift ihn an also versucht er es einfach. Sein Rechtsschuss kommt zentral auf das Tor und M'Bolhi, der die Arme gerade noch hochreissen kann um den wuchtigen Abschluss zu parieren.
    • 40. Tunesien bemüht sich, aber ihnen fehlen hier schlichtweg die Mittel. Was sie in der Offensive anbieten grenzt an einen Offenbarungseid, kein Zuspiel kommt in der Spitze an und so kann sich Schlussmann M'Bolhi auf das gemütliche Aufnehmen von zu langen Bällen beschränken.
    • 38. Harbaoui geht in das Kopfballduell mit Belkalem und schlägt seinem Gegenspieler dabei den Ellbogen ins Gesicht. Dass es dafür erst die zweite Gelbe der Partie gibt grenzt an ein Wunder, so wie die Mannschaften hier austeilen.
    • 37. Tunesien scheint auf den Geschmack gekommen zu sein, erneut verirren sich die "Adler von Kathargo" in die Hälfte des Gegners. Wie üblich gibt es wieder ein Foul, diesmal im rechten Halbfeld. Chemmam führt den fälligen Freistoß aus, findet damit aber keinen Abnehmer.
    • 35. Es geht doch! Tunesien spielt schnell und direkt nach vorne und schon kommen sie aussichtsreich in den Strafraum. Doch Khelifa legt sich das Zuspiel dann zu weit vor und gibt damit Cadamuro die Möglichkeit, ihm den Ball vom Fuß zu spitzeln und ins Seitenaus zu klären.
    • 33. Die Führung für die Algerier wäre absolut verdient gewesen, von den "Wüstenfüchsen" kommt deutlich mehr und vor allem agieren sie zielstrebiger. Die Abwehr der Tunesier kommt zunehmend ins Schwimmen, von Offensiv-Bemühungen sind sie meilenweit entfernt.
    • 31. Nach einer Kopfball-Abwehr von Abdennour gibt es Eckstoß für Algerien. Den serviert Kadir von der linken Seite, aber zur Abwechslung gibt es mal wieder ein Foul: Medjani schiebt seinen Gegenspieler mit robustem Körpereinsatz weg und Gassami entscheidet zurecht auf Stürmerfoul.
    • 29. Dusel für Tunesien! Féghouli tankt sich auf der linken Seite durch und schlägt die scharfe Flanke auf den Kopf von Slimani. Der steigt mustergültig hoch und drückt den Ball aufs lange Eck, dort klatscht er dann aber gegen die Latte!
    • 27. Mostefa mit dem langen Ball auf Slimani, aber das Zuspiel gerät dem Algerier einen Tick zu steil. So ist wieder Chérifa zur Stelle, der die Kugel problemos vor dem Angreifer aufnehmen kann.
    • 25. Den Qualitäts-Check hat die Pfeife von Gassama bisher eindrucksvoll bestanden, ganze 17 Mal musste er regelwidriges Einsteigen abpfeifen. Mit sieben auf tunesischer und zehn auf algerischer Seite gibt sich hier kein Team die Blöße.
    • 23. Tunesien mit dem zweiten Torschuss, Kadir versucht es mit dem Schlenzer ins lange Eck. Doch erneut segelt der Ball direkt in die Arme von Chérifia. Der Versuch wird lediglich Statistiker freuen.
    • 22. Noch immer ist die Partie sehr zerfahren, ein Foul jagte das nächste. Spielfluss haben wir heute noch keinen gesehen. Im Minutentakt muss der Unparteiische die Spieler zurückpfeifen.
    • 20. Aber auch Algerien kann zulangen: Tunesien bekommt einen Freistoß aus ähnlicher Position zugesprochen wir zuvor der Gegner. Ifa läuft an und haut das Spielgerät in die Mauer, bei der Genauigkeit der Standards schenken sich beide Mannschaften nichts.
    • 18. Mouelhi mit dem gelbwürdigen Foul an Féghouli, aber Gassama lässt den Karton völlig zu Unrecht stecken. Es wird zusehens ruppiger auf dem Platz. Algerien kann aber auch diesen Freistoß aus rund 25 Meter nicht nutzen und scheitert an der Mauer.
    • 16. Es hatte sich angedeutet: Für Jemaa geht es nach dem Pressschlag aus der 7. Spielminute nicht mehr weiter. Der sichtlich angefressene Tunesier muss für Harbaoui weichen.
    • 15. Den daraus resultierenden Freistoß tritt Algerien direkt in die Arme von Chérifa, der damit keinerlei Probleme hat. Mit dem langen Ball versucht er sofort die Offensive in Szene zu setzen, aber die Streuung der hohen Anspiele ist doch arg problematisch.
    • 14. Der ehemalige Bremer Abdennour holt sich die erste Verwarnung ab. Humorlos haut er Feghouli an der rechten Eckfahne um und ist mit gelb noch gut bedient, da war der Ball nicht mal in der Nähe.
    • 12. Der erste Torschuss wird direkt gefährlich, Slimani wird mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld bedient und kann mit seinem wuchtigen Kopfball den Winkel anvisieren, aber Chérifa im Tor der Tunesier faustet den Ball über den Querbalken. Aber die Fahne des Linienrichters geht hoch, der Angreifer war zu früh gestartet.
    • 10. Die Abwehrreihen machen ihren Job bisher vorbildlich, keine Mannschaft kann bisher einen Torschuss vorweisen. Was auch an der Beliebtheit des unpräzisen "Hohen Balles" liegen dürfte, den beide Mannschaften oft und gerne schlagen.
    • 7. Jemaa scheint es schwerer erwischt zu haben, nach einem Pressschlag mit Belkalem bleibt der Tunesier liegen und muss behandelt werden. Die Trage ist bereits zu ihm unterwegs, zusätzlich machen sich die ersten Ersatzspieler bereits warm.
    • 6. Die Anfangsphase ist geprägt von kleinen Nickeligkeiten und Fouls. Es sind keine groben dabei, aber statt dem Ball wird tendenziell eher das Bein des Gegenspielers getroffen. So entsteht natürlich kein Spielfluß und die Partie hangelt sich von Unterbrechung zu Unterbrechung.
    • 4. Mesbah wird am tunesischen Strafraum gefoult und fordert den Freistoß, aber Gassama lässt weiterlaufen. Der vermeintlich gefoulte setzt dem Ball nach und greift dann selbst zum unsauberen Tackling am Anstoßkreis.
    • 2. Tunesien beginnt seine Bemühungen in Richtung des gegnerischen Strafraums mit hohen Bällen, findet damit aber noch keinen Abnehmer. Zwar springt für sie ein Einwurf in Höhe des 16ers heraus, aber der landet direkt im Fuß des Gegners.
    • 1. Algerien hat Anstoß, der Ball rollt!
    • 18:55 Schiedsrichter Gassama führt die beiden Mannschaft auf den Rasen, dort nehmen sie Aufstellung für die Hymnen. In wenigen Minuten rollt der Ball, wir wünschen viel Spaß!
    • 18:53 Sein Gegenüber Vahid Halilhodzic schickt für Algerien folgende Startformation auf den Rasen : M’Bolhi – Belkalem, Medjani, Cadamuro – Mostefa, Mesbah, Féghouli, Guédioura, Kadir, Lacen – Slimani. Alle Afrika-Cup-Sieger auf einen Blick
    • 18:50 Kommen wir zu den Aufstellungen. Tunesien schickt folgende Elf in die Begegnung: Chérifa – Chemmam, Hicheri, Abdennour, Ifa – Msakni, Mouelhi, Traoui, Hammami, Jemâa – Khelifa. Der Trainer ist Sami Trabelsi. Der Afrika-Cup in Bildern
    • 18:47 Die Partie im Royal-Bafokeng-Stadion im südafrikanischen Rustenburg wird von Bakary Gassama aus Gambia geleitet. In die Arena passen zwar 42.000 Zuschauer, doch wie bei jeder anderen Partie des Cups wird das Stadion auch heute nicht ausverkauft sein. Video: 1. Spieltag der Gruppe C
    • 18:45 Michél Mazingu-Dinzey nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Situation des Fußballs in der Demokratischen Republik Kongo geht. Im Exklusiv-Interview prangert er die allgegenwärtige Korruption an und fordert die Absetzung des nationalen Fußballverbandes. Überdies berichtet er über die Abenteuer, die er während seiner Zeit als Spieler und Trainer erlebt hat: Korruption + Chaos = Kongo
    • 18:43 Im Spiel zwischen Äthiopienund Sambia kam es zu einem der kuriosesten Platzverweise der Fußball-Geschichte: Der äthiopische Keeper Jemal sieht nach einem Foul an Chisamba zurecht die rote Karte, kann sie aber aus Verletzungsgründen nicht mehr im Vollbewusstsein seiner Kräfte wahrnehmen: Rote Karte auf der Trage
    • 18:40 Mit der heutigen Partie wird der erste Spieltag des prestigeträchtigsten Turniers des afrikanischen Kontinents abgeschlossen. Bisher taten sich die Großen gegen die vermeintlich Kleinen schwerer als erwartet, zudem erwies sich der Turnierverlauf bisher als sehr "remislastig": Zum Spielplan des Afrika-Cup 2013
    • 18:35 Der Cup hat gerade erst begonnen und seit heute rollt auch in Gruppe D der Ball. Im ersten Spiel der Gruppe setzte sich die Elfenbeinküste nach zähem Kampf mit 2:1 (1:1) gegen Togo durch. Matchwinner war ein Vereins-Kollege des deutschen Duos Lukas Podolski und Per Mertesacker: "Gunner" rettet die Elfenbeinküste
    • 18:30 Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker auf eurosport.yahoo.de! Christoph Volk begrüßt Sie zum Afrika-Cup und der Partie zwischen Tunesien und Algerien. Rund 30 Minuten trennen uns noch vom Anpfiff, bis dahin erfahren Sie hier alles Wissenswerte rund um das Spiel. Viel Spaß!
  • Höhepunkte

    • Kein Live-Kommentar für dieses Spiel

Mannschaftsaufstellungen & Bewertungen

  • Tunesien

    Trainer: Sami Trabelsi

  • Algerien

    Trainer: Vahid Halilhodzic

  • Aufstellung

  • Spieler bewerten

    Spieler bewerten

    Bitte , um Spieler bewerten zu können.

    Kein Yahoo!-Nutzer? , um eine kostenlose Yahoo!-ID zu bekommen.

    • Spieler Y! Nutzer Experte Meine Bewertung
      Torhüter
      7.7 -
      Verteidiger
      5.7 -
      5.1 -
      Yellow Card 7.9 -
      7.4 -
      Mittelfeld
      6.6 -
      Substitution Out45′ 5.7 -
      Substitution Out16′ 5.8 -
      Tor Yellow Card 9.1 -
      Angriff
      8.4 -
      6.6 -
      Ersatzbank
      Substitution In45′ 8.3 -
      Substitution In16′ Yellow Card Substitution Out85′ 6.6 -
      Substitution In85′ 5.5 -
    • Spieler Y! Nutzer Experte Meine Bewertung
      Torhüter
      6.6 -
      Verteidiger
      Substitution Out74′ 5.2 -
      5.4 -
      5.7 -
      Yellow Card 6.3 -
      Mittelfeld
      5.2 -
      Substitution Out86′ 5.9 -
      5.3 -
      Angriff
      Substitution Out90′ 6 -
      7.2 -
      6.2 -
      Ersatzbank
      Substitution In86′ 1 -
      Substitution In90′ 2.5 -
      Substitution In74′ 6.5 -

Kommentare 1 - 1 of 1

Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet
  1. pour vous dire algerie 3-1 tunesie merci a vous

    Von Mehdioui, am Di 22.Jan. 18:56
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .