Dienstag 29. Januar 2013 Gruppenphase: Gruppe C Beendet Mbombela Stadium

Burkina Faso 0 - 0 Sambia

2 Kommentare | Kommentar schreiben

  1. Afrika-Cup - Sambia fährt schon nach Hause

    Afrika-Cup - Sambia fährt schon nach Hause

    Titelverteidiger Sambia ist beim Afrika-Cup in Südafrika schon in der Vorrunde gescheitert. Das Team kam gegen Burkina Faso wieder nur zu einem Remis. More

  • Live-Kommentar

    Time:90'
    • Burkina Faso
    • Sambia
    • INFO Die Partien zwischen Togo gegen Tunesien und Elfenbeinküste gegen Algerien (zeitgleich um 18:00 Uhr) bringen wir Ihnen in gewohnter Manier über den Live-Ticker auf eurosport.yahoo.de näher! Für den heutigen Abend darf ich Ihnen noch ein Highlight aus Italien wärmstens ans Herz legen. In der Coppa Italia empfängt Lazio Rom im Rückspiel den amtierenden Meister Juventus Turin. Zum Live-Ticker
    • FAZIT Das Team von Trainer Paul Put verlegte sich aufs Kontern, spielte die wenigen Gelegenheiten jedoch schlecht aus. Ein Spiel mit dem Feuer - vor allem hinsichtlich der Last-Second-Großchance von Sinkala in der 95. Minute - das die "Hengste" aber erfolgreich über die Bühne bringen. Es reicht letztendlich für den Gruppensieg. Der Viertelfinalgegner steht noch nicht fest: Er wird morgen in der Gruppe C in den Partien zwischen Togo gegen Tunesien und Elfenbeinküste gegen Algerien ermittelt.
    • FAZIT Insgesamt zeigen beide Mannschaften eine Begegnung auf relativ schwachem Niveau, was sicherlich auch den schlechten Platzverhältnissen im Mbombela Stadium von Nelspriut geschuldet ist. Die unter Druck gestandenen "Kupferkugeln" aus Sambia waren die aktivere und auch gefährlichere Mannschaft, ließen es sich im Endeffekt aber trotzdem zu wenig einfallen, um den Sieg und damit das Weiterkommen zu erzwingen. Vor allem nach der Pause dominierte Sambia, während Burkina Faso sich weit zurückzog.
    • 90.+5 Abpfiff in Nelspruit! Sambia schafft es nicht mehr das Siegtor zu erzielen und ist damit beim Africa-Cup nach dem 0:0 gegen Burkina Faso ausgeschieden. Sinkala hatte den alles entscheidenden Treffer in der 95. Minute auf dem Fuß, verfehlt den Kasten aber weit. Glück für Burkina Faso, denn bei einer Niederlage wäre das Team von Trainer Paul Put nicht Gruppensieger - sondern müsste sogar nach Hause fahren.
    • 90.+5 Das war wohl die allerletzte Chance für Sambia! Sinkala wird in guter Position im Strafraum angespielt, verzieht aber aus 12 Metern halbrechter Position weit am linken Pfosten vorbei. Das müsste es für den Champion gewesen sein.
    • 90.+1 Es läuft bereits die Nachspielzeit, die der vierte Mann auf vier Minuten festlegt bzw. empfiehlt. Meistens geht es nur hoch und weit nach vorne, Sambia fällt einfach zu weinig ein.
    • 88. Wir sind bereits in der Schlusspahse und die Sambier müssen sich nun schnell etwas einfallen lassen. Schützenhilfe von Nigeria oder Äthiopien können die "Kupferkugeln" nicht mehr erwarten. Nigeria erhöht wiederum per Elfmeter zum 2:0!
    • 83. Sambia dominiert zwar die Partie, erspielt sich aber keine klaren Torchancen. Burkina faso verlegt sich aufs Kontern. Es gelingt ein Entlastungsangriff, aber Bancé verleirt den Ball. Der Augsburger und Ex-Mainzer hat sicherlich schon bessere Tage erlebt. Immerhin muss er nicht mehr auf der Bank Platz nehmen und hat im weiteren Turnierverlauf durch die Verletzung von Traoré gute Einsatzchancen.
    • 78. Der Druck für Sambia wächst enorm! Im Parallelspiel hat Nigeria per Elfmeter die Führung erzielt, das heißt, dass der Titelverteidiger momentan ausgeschieden ist. Nun ist natürlich die Offensive der "Kupferkugeln" gefragt!
    • 72. Mitteldmann Kalaba zieht von links in den Sechszehner rein und kommt per Vollspann aus 12 Metern zum Abschluss, der Schuss zischt aber weit über den Kasten. Da wäre viel mehr drin gewesen!
    • 65. Das Spielgeschehen findet nun überwiegend in der Hälfte der "Hengste" von Burkina Faso statt. Sambia ist zwar noch nicht wirklich zwingend, gibt aber die Richtung vor. Das Team von Paul Put verlegt sich aufs Kontern, verliert aber meistens früh den Ball wie eben Pitroipa.
    • 59. Mbesuma hat eine sehr gute Kopfball-Gelegenheit für Sambia nach Flanke von rechts. Der Angreifer setzt das Leder aber stark bedrängt aus sechs Metern einen knappen Meter rechts neben den Pfosten. Die "Kupferkugeln" merken langsam, dass sie aktiver werden müssen und tun dies auch.
    • 53. Titelverteidiger Sambia betreibt hier ein sehr gefährliches Spiel. Momentan sind die Sambier nur aufgrund der !Fair-Play-Wertung! für das Viertelfinale qualifiziert. Geschweige denn, man kassiert hier noch einen Gegetreffer oder es fällt ein Treffer im anderen Gruppenspiel, dann könnte es hier ganz schnell das Aus bedeuten.
    • 48. Der Ex-Mainzer Bancé tritt erneut zum Freistoss an: Aus 35 Metern, zentraler Posotion hält er erneut voll drauf. Wiederum mit demselben Ergebnis: Der Kracher wird von der Mauer der sambianischen Akteure abgeblockt. Da sollte sich Bancé und Burkina Faso einmal etwas neues einfallen lassen!
    • 46. Weiter gehts in Nelspruit: Der Unparteiische pfeift an zum zweiten Durchgang. Mal sehen, ob wir noch einen Treffer zu sehen bekommen... Spannung ist auf jeden Fall garantiert.
    • INFO Fazit: Das torlose Remis zur Pause geht absolut in Ordnung. Burkina Faso kam besser aus den Startlöchern und bereits in der 2. Minute gefählrich vor das Tor. Nach der Anfangsphase kommt Sambia aber besser ins Spiel, auch bedingt durch die Verletzungsunterbrechung von Top-Torjäger Traoré, der dann auch ausfällt. Wenig später lässt Mbesuma dann aber die beste Chance des Spiels liegen, das könnte dem Titelverteidiger später noch wehtun, doch momentan ist Sambia weiter.
    • 45.+1 Pausenpfiff im Mbombela Stadium! Hier steht es genau wie im anderen Gruppenspiel Nigeria gegen Äthiopien gerechterweise 0:0-Unetnschieden. Chancen waren jedoch auf beiden Seiten vorhanden.
    • 42. Nach einem beinahe verheerenden Patzer von Mbola, der den Ball am linken Fünfer-Eck einfach durchlässt, hätte es beinahe geklingelt im Kasten von Burkina Faso. Den im Hintergrund steht der freie Angreifer Mayuka, sein Kopfball aus wenigen Metern ist aber nicht druckvoll genug, so dass Diakité parieren kann.
    • 40. Nun verflacht die Partei zunehmend. Viele Ballverluste und technische Mängel auf beiden Seiten. Sicherlich konnte man von den beiden Teams abgesehen von wenigen Ausnahmen spielerisch mehr erwarten! Ein taktisch geprägtes Spiel ist jedoch nicht die Überraschung.
    • 36. Da hätte mehr draus werden können: Der Ex-Freiburger Pitroipa dringt sehenswert über halbrechts in den Strafraum ein, legt sich den Ball blitzschnell von links auf rechts, wird aber vom Verteidiger fair gestoppt.
    • 34. Die "Kupferkugeln" bekommen einen Freistoss auf der linken Seite zugesprochen. Doch die zu hohe Freistossflanke von ganz außen ist keine echte Herausforderung für Diakité im Tor von Burkina Faso, der den Ball sicher runterpflückt.
    • 26. Erste Möglichkeit vom eingewechselten Bancé vom FC Augsburg. Der Angreifer mit den auffällig blond gefärbten Haaren tritt zum zentralen Freistoss aus ca. 30 Metern an. MIt voller Wucht trischt er die Kugel aber kläglich in die Mauer.
    • 21. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt Sambia besser in die Partie. Zuerst die hochkarätige Schusschance von Mbesuma nun eine Flanke von der rechten Außenbahn, die jedoch an allen Akteuren im Strafraum vorbei segelt. Nicht brandgefährlich, aber Sambia tut nun mehr.
    • 17. Beste Möglichkeit des Spiels: Nach einem tödlichen Ballverlust von Burkina Faso in der Vorwärtsbewegung in der eigenen Hälfte hat Mbesuma die Chance aus ungefähr zehn Meter einzuschieben: Diakité kann den Ball aber in höchster Not wegfausten!
    • 13. Der Anfangsschwung ist etwas raus, was natürlich auch mit der Verletzungsunterbrechung von Traoré zu tun hat. Dies bedeutet ein erster herber Dämpfer für die "Hengste" aus Burkina Faso, denn sie verlieren nicht nur ihren Top-Torjäger, sondern den Top-Toschützen des gesamten Turniers.
    • 8. Erste Verletzungunterbrechung schon in der Anfangsphase: Burkino Faso muss momentan zu zehnt auskommen, denn Traoré hat sich so schwer verletzt, dass er ausgewechselt werden muss. Bancé, den wir aus der Bundesliga kennen, wird kommen
    • 2. Burkina Faso gleich zu Beginn mit einer gefährlichen Freistoss aus ungefähr 30 Metern: Der Ball geht an Freund und Feind vorbei und Torhüter Mweene von Sambia bekommt gerade noch die Fäuste dran. Der Ball kam zwar zentral auf die Kiste, war aber trotzdem sehr gefährlich.
    • INFO Sambia in orangener Spielkleidung führt den Anstoss aus. Weiteres zur Ausgangslage: Burkina Faso reicht ein Remis zum Gruppensieg, während Sambia gehörig unter Druck steht. Weitere Rechenspiele später
    • INFO Die Nationalhymnen beider Nationen sind verklungen. Im letzten Gruppenspiel der Guppe C geht es für Titelverteidiger Sambia darum, das frühe Ausscheiden gegen Burkina Faso zu verhindern. Mit einem Sieg könnte Sambi jedoch noch Gruppensieger werden! Gleich geht`s los...!
    • INFO Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Africa-Cups 2013 auf eurosport.yahoo.de. Heute begüßt Sie Florian Weißer ab 18:00 Uhr zur Partie des Titelverteidigers Sambia gegen Burkina Faso. Mehr in Kürze ... Afrika Cup 2013: Kalender und Ergebnisse
  • Höhepunkte

    • Kein Live-Kommentar für dieses Spiel

Mannschaftsaufstellungen & Bewertungen

  • Burkina Faso

    Trainer: Paul Put

  • Sambia

    Trainer: Herve Renard

  • Aufstellung

  • Spieler bewerten

    Spieler bewerten

    Bitte , um Spieler bewerten zu können.

    Kein Yahoo!-Nutzer? , um eine kostenlose Yahoo!-ID zu bekommen.

    • Spieler Y! Nutzer Experte Meine Bewertung
      Torhüter
      6.9 -
      Verteidiger
      6.3 -
      7.3 -
      6.3 -
      Yellow Card 6.4 -
      Mittelfeld
      6.4 -
      6.1 -
      7 -
      Angriff
      Substitution Out45′ 6.8 -
      Substitution Out11′ 7.6 -
      Substitution Out90′ 8.1 -
      Ersatzbank
      Substitution In11′ 5.3 -
      Substitution In90′ - -
      Substitution In45′ 6.2 -
    • Spieler Y! Nutzer Experte Meine Bewertung
      Torhüter
      5.5 -
      Verteidiger
      Substitution Out15′ 5.2 -
      4.7 -
      5.2 -
      5.8 -
      Mittelfeld
      6 -
      Substitution Out56′ 5.4 -
      5.8 -
      Substitution Out81′ 5.8 -
      Angriff
      Yellow Card 5 -
      5 -
      Ersatzbank
      Substitution In15′ Yellow Card 7.8 -
      Substitution In81′ 6 -
      Substitution In56′ 8 -

Kommentare 1 - 2 of 2

Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet
  1. schwarz gegen schwarz 0:0

    Von Ribery, am Di 29.Jan. 20:49
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  2. NIEMALS !

    Von , am Di 29.Jan. 16:49
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .