Radsport Live-Bericht

Tour de France - Versailles - Paris

15 Kommentare - Kommentar hinterlassen

A video or other embedded content has been hidden. Click here to view it.
 

Live - Kommentar

  1. 21:42 - Damit verabschiedet sich Guido Scholl aus dem Liveticker der 100. Tour de France. Im Wechsel mit meinem Kollegen David Petri habe ich die vergangenen drei Wochen über das Geschehen bei der Grand Boucle berichtet. Mir hat es viel Spaß gemacht, ich hoffe Ihnen und Euch auch ein wenig. Hier ist der heutige Rennbericht: www.radsport-news.com/sport/sportnews_83102.htm

  2. 21:39 - Deutschland hat somit die Nationenwertung an Etappensiegen gewonnen, 6 sind es jetzt, England hat 5. Und Argos hat Omega Pharma noch eingeholt, beide kommen auf 4 Tagessiege.

  3. 21:36 - Greipel war Zweiter, wir haben also sogar einen deutschen Doppelsieg. Das ist wahrhaft historisch.

  4. 21:35 - Froome überquert mit seinen Teamkollegen die Ziellinie. Gratulation an den zweiten Briten, der in Gelb die Champs Elysees erreicht. Tolle Tour von ihm, chapeau!

  5. 21:33 - Kittel gewinnt!!! Seine 4. Etappe. Zweiter Cav vor Greipel...

  6. 21:33 - Letzte Kurve, Argos führt...

  7. 21:32 - Flamme rouge...die Spannung steigt.

  8. 21:32 - Sehen wir einen deutschen Sieg auf der Pariser Prachtstraße? Sie sind zum letzten Mal im Tunnel.

  9. 21:31 - Omega kommt nach vorn. Cav will in seinem "Wohnzimmer" unbedingt mit Kittel gleichziehen und die dritte Etappe gewinnen. 2000 Meter bis ins Ziel.

  10. 21:29 - 3000 Meter noch, wir erleben den angesagten Sprint royale. Wie sich das gehört für die Jubiläumstour.

  11. 21:28 - Alle Ausreißer sind gestellt, Lotto-Belisol, Cannondale und Sky ganz vorn im Feld, 4000 Meter noch, dann ist die 100. Tour de France zuende.

  12. 21:27 - Letzte Runde! Ein Streckenposten schwenkt eine eiserne Glocke, und die sieht aus, als hätte der sie in den Alpen einer Milka-Kuh geklaut.

  13. 21:24 - Es muss etwas Gutes im französischen Fernsehen geben, denn die Jungs kommen heute knapp unterm schnellsten Schnitt an. Und das auf der vermeintlichen Tour d'Honeur!

  14. 21:19 - Vichot mit schwerem Tritt hinter dem Feld. Er baucht wieder ein neues Hinterrad. Ach, Arthur, sieh's locker: Du bekommst Deine eigenen zwei Ehrenrunden! Das kann nichtmal Chris Froome von sich behaupten.

  15. 21:17 - Omega Pharma macht die Tempoarbeit gemeinsam mit Lotto.

  16. 21:16 - Manuel Quinziato (BMC), Alejandro Valverde (Movistar) und Bram Tankink (Belkin) sind ausgerissen. 15 Sekunden ihr Vorsprung, 15 Kilometer bis zum Ziel. Gleich bricht die Vorletzte Runde an.

  17. 21:14 - Defekt bei Arthur Vichot (FDJ). Ausgerechnet der Französische Meister kommt nachher hinter dem Feld an, denn bei dem jetzt angeschlagenen Tempo wird er niemals wieder zurück zur großen Gruppe kommen.

  18. 21:12 - Generationenwechsel im Bild: Der Zeitfahrer Roy holt Millar ein und hängt ihn ab. Aber auch der Franzose ist gleich gestellt.

  19. 21:10 - Jeremy Roy (FDJ) hat angegriffen. Millar überquert die Ziellinie mit 25 Sekunden Vorsprung zum Feld, drei Runden stehen noch aus.

  20. 21:07 - Westra war krank, er hatte zwei Tage lang Antibiotika genommen. Wirklich ein Drama. Für mich ist er der 170. Finisher dieser Tour. Basta.

  21. 21:05 - Ich schulde wegen der Flecha-Zwischensprint-Punkte noch unseren Facebook-Link: www.facebook.com/pages/Radsport-newscom/129235370452927?ref=hl

  22. 21:04 - 30 Sekunden Vorsprung für Millar, der zum Saisonende seine Karriere beenden will. Er ist ein ehemaliger Mann in Gelb und mehrfacher Etappensieger der Tour, der auch bei der Vuelta mehrfach erfolgreich war und den Zeitfahr-WM-Titel holte. Über die Apotheken-Seite sprechen wir zur Feier des Tages nicht.

  23. 21:01 - Nach Westras Ausfall kommen 169 Fahrer in Paris an, den Ziel-Rekord hält damit weiterhin die Tour 2010.

  24. 20:56 - Millar löst sich von Flecha, Omega Pharma hat den Abstand nach vorn auf 15 Sekunden reduziert.

  25. 20:54 - Flecha hatte vorhin den letzten Zwischensprint vor Millar gewonnen. Bei diesen Zwischensprints holte Flecha so viele Zähler wie kein anderer Fahrer. Hat irgendjemand Lust, seine Gesamt-Zwischensprint-Punkte auszurechnen und uns das Ergebnis auf Facebook mitzuteilen? Insgesamt hat Flecha 163 Punkte, ist in der Wertung Grün jetzt 5., doch die nur um einen beziehungsweise zwei Zähler hinter ihm liegenden Alexander Kristoff und Jose Joaquin Rojas werden ihn im Zielsprint wohl wieder überflügeln.

  26. 20:50 - Diese Nachricht ist schlimm: Lieuwe Westra musste die Tour 38 Kilometer vor Schluss aufgeben. Der arme Niederländer, der bei dieser Rundfahrt ja auch als Ausreißer so viel Freude bereitet hat.

  27. 20:37 - Julien el Fares (Sojasun), Juan Antonio Flecha (Vacansoleil), David Millar (Garmin-Sharp) und Cameron Meyer (Orica-Greenedge) haben sich abgesetzt. Vorhin hatte Cavendish Defekt, jetzt liegt Lieuwe Westra (Vacansoleil) hinter dem Feld.

  28. 20:34 - Noch etwas Statistik, wir schauen uns die Top10 nach Nationen an: 1. Großbritanien 2. Kolumbien 3. Spanien 4. Spanien 5. Tschechien 6. Niederlande 7. Dänemark 8. Spanien 9. Spanien 10. USA. Auf Rang 11 folgt der beste Pole (Kwiatkowski), der beste Belgier (Monfort) ist 14, der beste Franzose (Bardet) 15., der beste Australier (Rogers) 16., der beste Deutsche (Klöden) 30, der beste Schweizer (Morabito) 35.

  29. 20:29 - Das sieht jetzt nach Rennen aus: Tom Danielson (Garmin-Sharp) forciert.

  30. 20:27 - Schauen wir auch noch auf die Sonderwertungen nach Nationen: Das Gelbe geht nach Großbritanien, das Grüne in die Slowakei, das Weiße und das Bergtrikot nach Kolumbien, die Mannschaftswertung nach Dänemark und die Kämpferwertung gewinnt ein Franzose. Die Laterne Rouge bekommt inoffiziell Svein Tuft (Kanada) überreicht. Das ebenso inoffizielle Graue Trikot des Gesamtbesten über 35 Jahren geht an den Wahlschweizer Andreas Klöden.

  31. 20:20 - Sie fahren unter der berühmten Brücke hindurch auf die spätere Zielstraße. Sky bildet die Spitze des Peloton.

  32. 20:19 - Nach Nationen haben wir die Tagessiege bereits aufgeteilt, bei den Mannschaften ergibt sich folgendes Bild: Omega Pharma-Quick Step 4, Sky 3, Movistar 3, Argos 3, Orica-Greenedge 2, RadioShak-Leopard 1, Lotto-Belisol 1, Cannondale 1, Garmin-Sharp 1, Ag2r 1. Damit sind 10 Teams erfolgreich gewesen - ebensoviele Teams wie Nationen. Hochkaräter wie Saxo-Tinkoff, BMC, Astana und Astana gingen leer aus.

  33. 20:07 - Das Peloton überquert die Seine. In Kürze dürfte es die ersten Attacken geben.

  34. 19:47 - Momentan passiert nichts bemerkenswertes. Es sind noch knapp 15 Kilometer bis zur Einfahrt in den Rundkurs an der Avenue du Champs Elysées. Dort dürfte das Rennen richtig losgehen.

  35. 19:31 - Und jetzt muss Lagutin zum Auto des Arztes, aber wir drücken mal ganz fest die Daumen, dass der Usbeke sich nichts getan hat und die Tour beenden kann.

  36. 19:29 - Die erste Rennstunde war gar nicht so langsam, 35,6 Km/h wurden gemessen. Das hätte auch deutlich langsamer gehen können.

  37. 19:27 - Und der letzte Kletterpunkt der Jubiläumstour ist an die Adresse von Jose-Joquin Rojas (Movistar) gegangen. Auch der Spanier hatte vorher keinen Bergpunkt gesammelt.

  38. - Gert Steegmans (Omega Pharma-Quick Step) hat die erste der beiden Bergwertungen gewonnen. Der 154. der Gesamtwertung und Anfahrer von Mark Cavendish hatte vorher in dieser Sonderwertung nichts auf dem Konto. Da kann man mal sehen, bis gestern waren die Bergzähler noch heiß begehrt, heute zeigen Riblon, Rolland und Co. ihnen die kalte Schulter. Quintana ist eben nicht mehr zu gefährden.

  39. 19:18 - Viel ist über Chris Froome geschrieben worden, mit Lance Armstrong will er sich nicht vergleichen lassen. Mehr dazu hier: www.radsport-news.com/sport/sportnews_83097.htm

  40. 19:16 - Sergey Lagutin (Vacansoleil) ist gestürzt, kann aber weiterfahren.

  41. 19:13 - Und jetzt ist es offiziell: Riblon ist der kämpferischste Fahrer der Tour. Das bringt ihm und der Mannschaft Ag2r 20.000 Euro Prämie ein.

  42. 19:11 - So sieht die Verteilung der Etappensiege nach Nationen aus: Deutschland 5, England 5, Australien 2, Portugal 2, Slowakei 1, Irland 1, Italien 1, Kolumbien 1, Frankreich 1, Belgien 1. Vier Nationen konnten mehrfach jubeln, insgesamt stammen die Tagessieger aus 10 Ländern. Frankreich drohte lange Zeit, leer auszugehen, doch Riblon erlöste die Gastgeber. Es fehlen von den großen Radsportnationen Spanien, die Niederlande und die Schweiz. Und auch die USA hatten schon bedeutend besser abgeschnitten.

  43. 19:04 - Sky setzt sich an die Spitze des Feldes. Dort hatten wir vorher Ag2r gesehen. Noch immer ist das Rennen nur eines in Gänsefüßchen. Aber das wird sich in etwa einer Stunde ändern.

  44. - Das Grüne Trikot ist vergeben an Sagan, das Weiße und das Bergtrikot an Quintana, das Gelbe an Froome, die Teamwertung gewinnt Saxo-Tinkoff. Doch wer wird kämpferischster Fahrer der gesamten Tour? Meine Favoriten sind Pierre Rolland und Christophe Riblon, wobei Rolland leichte Vorteile haben dürfte. Möglich auch, dass die Jury Jens Voigt auswählt, weil es wohl seine letzten Tour sein wird. Auch Alejandro Valverde hat Chancen, wenn auch nur geringe. www.radsport-news.com/sport/sportnews_83093.htm

  45. 18:46 - Dies sind die Etappensieger der 100. Austragung: Marcel Kittel (3), Jan Bakelants, Simon Gerrans, Marc Cavendish (2), André Greipel, Peter Sagan, Chris Froome (3), Daniel Martin, Tony Martin, Matteo Trentin, Rui Costa (2), Christophe Riblon, Nairo Quintana. Hinzu kommt der Sieg des Teams Orica-Greenedge im Mannschaftszeitfahren. Gut möglich, dass es bei 13 Etappensiegern bleibt, da heute Cavendish, Kittel, Greipel und Sagan auch die Favoriten auf Tagesrang eins sind.

  46. 18:30 - Jetzt ist das Rennen erst offiziell freigegeben worden. 170 Fahrer - so viele erreichten zuletzt bei der Tour 2010 das Ziel in Paris.

  47. 18:26 - Joaquin Rodriguez (Katusha) hielt eben eine Zigarre in der Hand, er trägt ja den Spitznamen "Purito" - "Puro" ist eine spanische Zigarrensorte. Derlei Scherzchen werden sie ein ganze Weile treiben.

  48. 18:20 - Die Fahrerkolonne rollt gemächlich durch die Alleen von Versailles, Chris Froome (Sky) erhält Glückwünsche von allen möglichen Seiten. Bei noch immer hohen Temperaturen haben sich die verbliebenen 170 Teilnehmer der 100. Tour de France auf den 133,5 Kilometer langen Weg nach Paris begeben.

  49. 13:13 - Knapp 70 Kilometer vor dem Ziel beginnt die erste von 11 Zielrunden, das soll um 20 Uhr herum sein. Es ist mit einem Massensprint zu rechnen, wobei mit ziemlicher Sicherheit pünktlich zur ersten Finalrunde die Attacken gehen werden. Guido Scholl tickert nochmal die komplette Etappe.

  50. 13:04 - Willkommen zur letzten Etappe der Jubiläums-Tour. Heute steht der Sport erst ganz spät im Fokus. Denn einerseits ist es der gelebte Brauch, das Gelbe Trikot auf der Schlussetappe nicht mehr anzugreifen, und zweitens wird das Rennen erst eröffnet, wenn das Peloton auf die Champs Elysées in Paris einbiegt. Drittens wird das heute in etwa zur Tagesschau-Zeit geschehen. Denn Etappenstart ist in Versailles um 18.15 Uhr. Das Finale soll zwischen 21.35 und 21.57 Uhr ausgetragen werden.

Kommentare 1 - 15 of 15

Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet
  1. vollgedoppte affenääsche !

    Von Ayrton Senner, am So 21.Jul. 23:41
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  2. Wenn Du keine Ahnung hast, dann halte bitte Dein Maul­ !!

    Von Peter, am So 21.Jul. 21:18
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 2 Bewertungen - Schlecht
  3. Was bist denn Du für ein Affenarsch ??

    Von Peter, am So 21.Jul. 21:17
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 2 Bewertungen - Schlecht
  4. vollgepoppte affen!

    Von Hübsche Bübsche, am So 21.Jul. 20:56
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 4 Bewertungen - Schlecht
  5. vollgedopte affenäsche !

    Von Hübsche Bübsche, am So 21.Jul. 20:55
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 3 Bewertungen - Schlecht
  6. vollgedoppte affenääsche !

    Von Hübsche Bübsche, am So 21.Jul. 20:54
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 3 Bewertungen - Schlecht
  7. vollgedoppte affenääsche !

    Von Hübsche Bübsche, am So 21.Jul. 20:54
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 3 Bewertungen - Schlecht
  8. vollgedoppte affenääsche !

    Von Hübsche Bübsche, am So 21.Jul. 20:54
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 3 Bewertungen - Schlecht
  9. Wäre schön, wenn die Karte auch stimmen bzw. die­ Aktualisierung funktionieren würde.

    Von Gast, am So 21.Jul. 20:03
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 2 Bewertungen - Schlecht
  10. salü , ein letztes mal im Ticker. Lagutin die Daumen­ drücke, dass auch er das Ziel erreicht

    Von Lagodiconstanza, am So 21.Jul. 19:50
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  11. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    vollgedoppte affenääsche !

    Von Hübsche Bübsche, am So 21.Jul. 19:44
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 6 Bewertungen - Schlecht
  12. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Achtung anschnallen !!!! Ulle geht gleich explosiv­ aus´m Sattel und zerlegt das Peloton !!!!!!

    Von Le M, am So 21.Jul. 18:55
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 6 Bewertungen - Schlecht
Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .