Radsport Live-Bericht

Dauphiné Libéré - Valence - Le Mont Ventoux

Bis jetzt keine Kommentare - Kommentar hinterlassen

Live - Kommentar

  1. 17:08 - Damit verabschieden wir uns für heute vom Live-Ticker und melden uns morgen schon etwa ab 15 Uhr mit der 6. Etappe. Die führt das Peloton über nur 106 Kilometer von Gap über den Col d'Izoard nach Briancon. Ein weiterer Härtetest für die Fahrer. Tschüss, einen schönen Abend und bis morgen.

  2. 17:05 - Sei es drum. Eine erste spektakuläre Bergankunft endet mit dem Sieg für Szmyd vor Valverde, der das Gelbe Trikot mit 16 Sekunden vor Evans übernimmt, das weiterhin tagesweise wechselt. Der Australier etwas genervt, da er immer wieder selber das Tempo machen musste und völlig auf sich allein gestellt war.

  3. 17:01 - In der Zeitlupe sah es aber so aus, als ob sich Valverde kurz vor dem Ziel verschaltete. Komische Situationen am Etappenende.

  4. 16:59 - Contador drei Sekunden hinter Evans.

  5. 16:58 - Zubeldia mit 1:10 Minuten Rückstand Dritter. Gesink etwa 1:45 zurück, weitere 10 Sekunden dahinter Fuglsang. Evans 2:06 Minuten später im Ziel, damit ist er Gelb los.

  6. 16:57 - Vielleicht der Dank dafür, dass Szmyd dem Spanier ins Gelbe Trikot geholfen hat. Noch warten wir auf Evans.

  7. 16:56 - Szmyd hat Probleme, der Pole muste kurz rausnehmen. Valverde lässt ihn wieder ran kommen und doch der Sieg für den Liquigas-Profi.

  8. 16:54 - Das Spiel geht weiter. Mal attackiert einer, ist Evans wieder am Hinterrad, wird der Silence-Lotto-Kapitän sofort wieder vorbei gewunken.

  9. 16:52 - Dem Australier im Gelben Trikot scheint ein bisschen die Lust vergangen zu sein.

  10. 16:51 - Fuglsang greift in der Verfolgergruppe wieder an und Gesink setzt nach. Evans dieses Mal nicht zu sehen.

  11. 16:51 - Noch 1500 Meter sind zu fahren. Es sieht alles danach aus, dass der Tagessieg zwischen Valverde und Szmyd vergeben wird und Gelb an den Spanier geht.

  12. 16:49 - In diesem Moment läge das Gelbe Trikot auf den Schultern von Valverde. 1:55 jetzt der Abstand.

  13. 16:49 - Die Gruppe um Evans wird wieder größer. Einige Fahrer konnten die Uneinigkeit nutzen und von hinten wieder heranfahren.

  14. 16:48 - Evans ist nicht der Mann der Attacken fährt. Aber er muss wieder Tempo machen. Valverde fehlen nur noch 10 Sekunden für das Gelbe Trikot!

  15. 16:46 - Jakob Fuglsang, Däne vom Team Saxo Bank, mit der Attacke. Evans schaut sich kurz um, muss dann aber doch selber nachsetzten. Das Tempo schläft sofort wieder ein, als der Australier mit dem Rest aufgeschlossen hat.

  16. 16:44 - Jetzt übernimmt auch Szmyd an der Spitze zwischendurch mal die Führungsarbeit. Bei den Verfolgern weicht Contador nicht vom Hinterrad des Gelben Trikots, das immer noch die acht Fahrer anführt.

  17. 16:42 - Jetzt Evans selber mit dem schwarzen Peter. Er muss auch was tun wenn er sein Leader-Trikot verteidigen will. 1:10 Minuten inzwischen der Abstand.

  18. 16:41 - Noch fünf Kilometer noch für das Spitzenduo. Bei den Verfolgern gibt es immer wieder Tempoverschärfungen um sich zu lösen. Aber keiner will für die anderen die Führungsarbeit machen wenn der Versuch scheitert.

  19. 16:39 - Valverde in der Gesamtwertung 1:54 Minuten zurück auf Platz acht. Den sollten sie eigentlich nicht so einfach fahren lassen.

  20. 16:38 - Basso von der Gruppe um Evans eingeholt und wieder greift ein Liquigasfahrer an. Vincenzo Nibali hats versucht aber ohne Erfolg.

  21. 16:35 - Die Gruppe um Gelb mit Gesink an der Spitze wieder zu siebt. 40 Sekunden davor Valverde jetzt in einer etwas flacheren Passage. Szmyd an seinem Hinterrad und Basso konnte nicht mehr mitgehen.

  22. 16:34 - Contador Evans und ein vierter Fahrer bei Gesink am Hinterrad. Vorne setzt sich Valverde gleich an die Spitze und macht das Tempo. Das Führungsduo ist gestellt und Basso hat Schwierigkeiten.

  23. 16:32 - Wieder attackiert Gesink!

  24. 16:31 - Basso zusammen mit Szmyd und Haimar Zubeldia (Esp/ Astana) unterwegs. Das Trio schließt gleich zu den beiden Führenden auf und wird selber jeden Moment von Valverde eingeholt.

  25. 16:28 - Valverde jetzt mit einer Attacke! Die Konkurrenz scheint den Vorjahressieger fahren zu lassen. Keine Reaktion in der Verfolgergruppe. Der Spanier ist neben Boonen nicht bei der Tour erwünscht.

  26. 16:26 - Basso ist aber immernoch zwischen einer etwa zehnköpfigen Gruppe um das Gelbe Trikot und den beiden Führenden Arrieta und Kern, die sich wieder zusammengeschlossen haben, unterwegs.

  27. 16:24 - Robert Gesink hat aus der Gruppe um Evans heraus attackiert. Er liegt zwar zweieinhalb Minuten in der Gesamtwertung zurück, ist aber ein Mann den es zu beachten gilt. Evans und Contador setzen nach um den Niederländer vom Rabobank-Team nicht ziehen zu lassen.

  28. 16:21 - Viel Bewegung hinter der Spitze. Das Feld ist inzwischen in viele kleine Gruppen und einzelne Fahrer zerfallen.

  29. 16:20 - Zu Beginn der Etappe hat es einen Sturz gegeben, in den auch Sebstia Lang verwickelt war. Berichten zu Folge musste der Teamkollege des Gesamtführenden Cadel Evans von Silence-Lotto ins Krankenhaus gebracht werden. Hoffen wir, dass nichts schlimmeres passiert ist.

  30. 16:18 - Basso ist in der Gesamtwertung mit 3:28 Minuten Rückstand auf Rang 32 doch schon etwas weiter hinten, wie vielleicht zu erwarten.

  31. 16:16 - Immer wieder versuchen weitere Fahrer sich zu lösen, bisher aber noch ohne Erfolg. Jetzt scheint es, dass fünf Fahrer mit Basso ein kleine Lücke reißen konnten.

  32. 16:15 - Vor dem Feld versucht es Szmyd jetzt auf eigene Faust, nachdem er gemeinsam mit Basso wieder eingeholt wurde.

  33. 16:13 - Die Spitzengruppe fällt jetzt völlig auseinander. Arrieta jetzt allein an der Spitze, dahinter Kern, der vorhin mal Probleme zu haben schien. Dann Willems und Perez ist schon weiter zurück.

  34. 16:11 - Jetzt versucht sich Ivan basso am Hinterrad seines Liquigas-Teamkollegen Sylvester Szmyd vom Feld abzusetzen.

  35. 16:10 - Das große Verfolgerfeld wird jetzt zunehmend kleiner. Noch sind etwa 40 Fahrer um das Gelbe Trikot versammelt. Das Team Silence-Lotto jetzt auch mit der Tempoarbeit.

  36. 16:08 - Die Führenden erreichen jetzt den steilsten Abschnitt des Anstiegs und Kern konnte sich noch einmal zurückkämpfen. Kurz vor dem Ziel beträgt die Steigung dann noch einmal über 10 %.

  37. 16:07 - Kern hat sich heute die meisten der bereits gegebenen Bergpunkte gesichert und ist zumindest nah an das gepunktete Trikot heran gerückt. Der Franzose und Perez können das Tempo an der Spitze nicht mehr mitgehen.

  38. 16:03 - Das Feld wird vom Team Rabobank in den Anstieg geführt. Auf den letzten Kilometern macht der Berg seinem Namen alle Ehre. Die letzten 6000 Meter etwa müssen die Fahrer neben der Steigung auch noch mit Gegenwind kämpfen.

  39. 15:59 - Die Ausreißer befinden sich bereits im Anstieg zum Mont Ventoux, der heute von der schwierigen Süd-West-Seite befahren wird. Über 21 Kilometer mit einer durchschnittlichen Steigung von über 7 % (max. 11 %) geht es von Bédoin zum Gipfel.

  40. 15:57 - In den ersten drei Rennstunden wurden im Schnitt etwa 45 km/h zurück gelegt. Das hohe Tempo sorgt auch dafür, dass die Fahrer vor dem Zeitplan liegen.

  41. 15:54 - Bis zu achteinhalb Minuten konnten sich die Ausreißer zwischenzeitlich vom Feld absetzten. 20 Kilometer vor dem Ziel ist dieser auf unter fünf Minuten gesunken.

  42. 15:51 - Schon früh haben einige Fahrer versucht sich vom Feld abzusetzen, aber ohne Erfolg. Erst nach etwa 35 Kilometern setzte ein Quartett die entscheidende Attacke. Die beiden Spanier José Luis Arrieta (AG2R) und Alan Perez (Euskaltel), der Belgier Frederik Willems (Liquigas) und der Franzose Christophe Kern (Cofidis) sind die vier Fahrer an der Spitze.

  43. 15:36 - Die erste Hälfte der Rundfahrt war flach bis leicht wellig und von wurde von zwei Zeitfahren mitbestimmt. Auf der 5. Etappe ändert sich das auf den letzten der 154 Kilometer in Richtung Süden. Dann folgt in der Provence der Schlussanstieg zum berüchtigten Mont-Ventoux. Bis dahin sind eine Bergwertungen der dritten und drei der vierten Kategorie zu überwinden.

  44. INFO - Herzlich willkommen zur 5. Etappe der Dauphiné Libéré. Heute steht die erste Bergetappe über 154 Kilometer von Valence zum Mont-Ventoux auf dem Programm. Verfolgen Sie die Entscheidung ab 16:00 Uhr im Live-Ticker auf eurosport.yahoo.de.

 

Kein Yahoo! User? Kostenlos .