Thilo Komma-Pöllath

Kann der deutsche Fußball auch Titel?

Wer glaubt, dass die Saison schon fast vorbei ist, der irrt gewaltig. Sie geht jetzt erst richtig los! Die Spiele in der Champions League sind der ultimative Lackmustest für den deutschen Fußball.

Liebe Fußballfreunde,

Sie haben es sicher mitbekommen, die Bayern sind am Wochenende - völlig überraschend - Deutscher Meister geworden. Und auch wenn wir an dieser Stelle immer ein wenig kleinkariert herumgemosert haben, sei ihnen auch in unserem Namen ein dickes Kompliment ausgesprochen. Also: Dickes Kompliment!

Der FC Bayern hat in Deutschland wieder die Pole Position übernommen, so hat es Präsident Uli Hoeneß der BILD-Zeitung erklärt. Pole Position liest sich dann so: "Das ist eine unglaubliche Saison. Möglichweise wird's die unglaublichste in der Geschichte des Fußballs!"

Wer hats gesagt? Ein Tip: Es war nicht Hoeneß, auch nicht Mourinho und auch nicht Loddarmaddäus, dem solcher Unsinn in jedem Fall zuzutrauen wäre. Es war: Kloppo himself. Merke: Geschafft hat man es dann, wenn auch Gegner und Neider einen dufte finden. Ergo: Der FC Bayern ist wieder der unglaublichste Fußball-Klub der Welt! Mindestens.

Die Frage ist nur: Was kann er sich dafür kaufen? Was ist das alles wert? Diese Meisterschaft für den FCB und diese Saison, in der der BVB in der Champions League den modernsten Fußball von allen gezeigt hat?

Bayern und BVB müssen beweisen, dass sie titelfähig sind

Wer glaubt, dass die aktuelle Saison - Anfang April - schon fast vorbei ist, der irrt gewaltig. Sie geht jetzt erst richtig los! Die Viertelfinal-Rückspiele heute und morgen gegen Malaga und Juve und die noch kommenden K.o.-Spiele in der Champions League sind der ultimative Lackmustest für den deutschen Fußball. Eine Art allgemeine Spitzenfußballreife, die deutlich machen wird, was der deutsche Fußball tatsächlich ist: ein talentierter, aber schwindsüchtiger Hallodri oder tatsächlich das nächste ganz große Ding (nach den Spaniern), ein Blue Chip im weltweiten Kicker-Monopoly.

In den kommenden sechs Wochen müssen die Bayern beweisen, dass sie den Schock im "Finale Dahoam" gegen Chelsea von vor einem Jahr endgültig überwunden haben und das internationale Format besitzen, von dem sie selbst dauernd reden.Merke: Es zählt nur der Titel! Müssen die Dortmunder zeigen, dass sie nicht nur zaubern können, sondern auch zuschlagen, wenn die ganze Fußballwelt ihnen auf die Stutzen schaut. Hat der BVB dafür das mentale Rüstzeug?

Muss der deutsche Fußball zeigen, dass er nach Jahren endlich wieder einen internationalen Titel erringen kann (der letzte, ausgerechnet: der WM-Titel der Frauen 2007). Um es kurz zu machen: Der deutsche Profifussball braucht einen internationalen Titel so dringend wie der Exportweltmeister die Absatzmärkte in Asien.

Muss der deutsche Fußball auf die Couch?

Also: Ein erneutes Scheitern so kurz vor dem Ziel würde den Eindruck festzementieren, dass die deutschen Superklubs in ihrer Vizehaftigkeit absolute Weltspitze sind. Unfrei nach Gary Lineker: Keiner spielt schöner und moderner als die Deutschen, aber am Ende gewinnt immer ein anderer.

Dann hälfe nur noch C.G. Jung und Sigmund Freud und eine Couch, die groß genug ist für eine ganze Fußballmannschaft. Am besten Bayern und Dortmund treffen sich am 25. Mai in London gemeinsam zu einem Fußballspiel - dann kann das nicht mehr passieren.

Zwei grandiose Champions League-Spiele wünscht,

Thilo Komma-Pöllath

Alle Blogs auf einen Blick

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen