Sven Hannawald

Wenn die Kälte in die Knochen kriecht

Ja nicht mit nackter Haut ans Metall kommen: Eiseskälte in KuusamoHallo liebe Skisprung-Freunde,

Der Weltcup-Auftakt der DSV-Adler hat mich positiv überrascht. Bei Severin Freund wusste man zwar schon aus dem Sommer, dass er gut drauf ist. Mit ihm hat man beim DSV nun endlich auch wieder einen Sieg-Springer im Team, bei dem man weiß, wohin die Reise gehen muss.

Das ist auch gut für die Jungen um Andreas Wellinger, Karl Geiger oder Danny Queck. Die wissen dadurch, wo es langgehen muss. Ich freue mich jedenfalls auf die Saison, weil mit diesem deutschen Team wirklich Vieles möglich ist. Und wenn sich jemand wie Andreas Wellinger urplötzlich so schnell zeigt, will ich da noch nicht von Jahrhunderttalent sprechen. Aber er hat zweifellos diese Unbekümmertheit, um schnell voranzukommen.

In der Weltspitze gilt es Gregor Schlierenzauer zu schlagen. In Lillehammer hat er allerdings nur mit 0,1 Punkten Vorsprung gewonnen. Man sieht also, dass die Konkurrenz durch die engen Anzüge näher zusammenrückt. Hier ist noch mehr Perfektion gefragt, man darf sich eigentlich gar keine Fehler mehr erlauben.

Das gilt an diesem Wochenende auch für Kuusamo, denn das ist eine sehr, sehr schwierige Schanze, die technisch höchste Ansprüche stellt. Das Profil weicht auch von den herkömmlichen Schanzen ab. Es ist eine Mischung aus Groß- und Flugschanze. Deshalb entscheiden dort auch immer die Windverhältnisse mit.

Und mit dem Wind kommt die eisige Kälte, die in Kuusamo mit diesen neuen, engeren Anzügen noch mehr zum Problem wird. Ich kam damit nie zurecht. Ich hätte mich da immer erst mal drei Stunden lang warmlaufen müssen, um dann direkt über den Backen zu gehen.

Mir fehlte da einfach immer mein Körpergefühl. Ich glaube aber, dass Severin bei normalen Bedingungen unter die ersten Drei springen kann. Und ich bin natürlich auf Andreas Wellinger gespannt, ob er gleich nachlegen kann. Trotzdem rechne ich damit, dass die Österreicher und Norweger den Sieg unter sich ausmachen werden.

Ich freue mich jedenfalls auf ein spannendes Wochenende!

Euer Sven Hannawald

Zurück zur Übersicht

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen