Sebastian Vettel

Regen macht die Strecke zur Lotterie

Blog Nummer zwei von Sebastian Vettel aus Südkorea: Der Formel 1-Weltmeister schreibt direkt von der Grand Prix-Strecke in Yeongam über die Stärke der McLaren, die Herausforderung der richtigen Reifenwahl und die Telemetrie-Werte aus dem vergangenen Jahr.

Hallo aus Südkorea!

Nach den letzten, doch etwas hektischen Tagen, hat es sich heute echt gut angefühlt, wieder im Auto zu sitzen. Es ist einfach gut, dass man in Bewegung bleibt und wieder voll durchstarten kann.

Das Training heute hat zwar Spaß gemacht, aber wir hatten mit den Bedingungen teilweise sehr zu kämpfen und konnten noch nicht so viel lernen, wie wir es gewollt hätten. Da es in den nächsten Tagen trocken bleiben soll, wird es ganz spannend zu sehen, inwieweit uns die heute gesammelten Informationen helfen werden.

Ich denke aber alles in allem ziemlich positiv und würde sagen, dass wir sicher im vorderen Feld dabei sind, obwohl heute vor allem McLaren eine starke Performance an den Tag gelegt hat. Sie waren unter den Bedingungen wirklich gut, aber für genaue Prognosen warte ich mal den Samstag ab.

Die größte Herausforderung an dem Wochenende wird definitiv die Entscheidung rund um die richtige Reifenwahl sein. Der Regen erschwert es uns, die Lage der Strecke richtig einzuschätzen, was alles ein bisschen zu einer Lotterie macht. Im schlimmsten Falle muss man sich einfach die Resultate und Werte des letzten Jahres ansehen und einfach voll konzentriert versuchen, das Beste herauszuholen.

Ich melde mich morgen wieder!

Seb

Sebastian Vettel schreibt diesen Blog für Red Bull. Für aktuelle Infos besuchen sie auch www.sebastianvettel.com

  

Zurück zur Übersicht






Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen