Sebastian Vettel

Komisch, wie schnell das Jahr vergangen ist…

So schnell kann eine Saison vorbei sein. Die Formel 1 ist in Brasilien angekommen - das letzte Rennen 2011. Sebastian Vettel startet nach seinem Ausfall in Abu Dhabi mit extra viel Motivation und plant zum Finale noch einmal ein Erfolgserlebnis.

Bom dia!

Unglaublich, aber wahr - wir sind in Brasilien angekommen, beim letzten Rennen der Saison. Echt schon ein bisschen komisch, wie schnell dieses Jahr vorbeigegangen ist, aber zum Glück haben wir ja noch dieses Wochenende, bevor die Autos für einige Monate still stehen werden.

Trotzdem fällt es mir gegen Jahresende doch etwas schwer, Fragen nach Highlights oder Niederlagen zu beantworten, einfach, weil alles noch viel zu nah ist, um es als abgeschlossen anzusehen. Alles in allem denke ich aber, dass wir uns auf keinen Fall beschweren können. Die Saison war mehr als erfolgreich für uns und wir haben als Team viele schöne Momente miteinander teilen dürfen.

Abu Dhabi einfach hinnehmen

Sicher war der Ausfall in Abu Dhabi keines unserer Highlights, aber ich denke, dass man da nicht zu viel zurückdenken darf. Immerhin war es unser erster Ausfall der Saison, der zu einem Zeitpunkt passiert ist, als er uns zum Glück nicht mehr wehtun konnte. Am Ende müssen wir diesen Vorfall einfach so hinnehmen, wie er passiert ist. Verstehen werden wir ihn nie ganz, aber gerade deshalb sollte man es auch ganz schnell abhaken, weil das ständige Grübeln nur belasten würde.

Wir konzentrieren uns ganz auf unser letztes Wochenende und werden natürlich mit extra viel Motivation und Freude starten. All den Fans und unseren Unterstützen zum Abschluss noch ein Erfolgserlebnis präsentieren zu können wäre nicht nur für mich, sondern auch für meine ganze Mannschaft etwas Besonderes.

In dem Sinne - bis morgen!
Sebastian

Sebastian
Vettel schreibt diesen Blog für Red
Bull
.
Für aktuelle Infos besuchen sie auch www.sebastianvettel.com

 

 

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen