Sebastian Vettel

Bollywood in Heppenheim

Die Formel 1 startet am Wochenende zum ersten Mal in Indien. In seinem ersten Blog berichtet Weltmeister Sebastian Vettel über Land und Leute, den Reiz einer neuen Rennstrecke und die langjährige Verbindung zwischen Bollywood und Heppenheim.

 

Namaskāram aus Neu Dheli!

Wir sind in Indien angekommen und die ersten Eindrücke, die wir sammeln konnten waren wirklich Wahnsinn. Das Land ansich ist natürlich wunderschön und vor allem richtig anders als das, was wir von zuhause kennen. Ich war am meisten von den Leuten selbst überrascht - viele wohnen hier unter ganz extremen Umständen, sind aber trotzdem immer freundlich, höflich und lachen einen an. Da kann sich der eine oder andere eine Scheibe abschneiden...

Die Schönheit des Landes zeigt sich aber auch auf der Rennstrecke. Die Strecke macht nach der ersten Besichtigung einen tollen Eindruck: Sie ist etwas breiter als andere Strecken, was bedeutet, dass wir mehrere Linien wählen können und das Rennen sicher spannender wird. Ich freue mich einfach richtig darauf, im Auto zu sitzen und loszulegen. Einen Kurs zum ersten Mal zu fahren ist immer etwas Besonderes.

Wir haben auf jeden Fall den Willen und vor allem die Kraft, uns auch hier gut schlagen zu können und ich glaube fest daran, dass das Team die guten Leistungen der letzten Rennen wiederholen kann. Ich selbst habe die Gelegenheit gehabt, Energie und Kraft zu tanken, da ich die letzte Woche in Milton Keynes in der Fabrik und zuhause in Heppenheim verbringen konnte.

Es war wirklich schön, in der Fabrik vorbeizuschauen und so die Möglichkeit zu haben, mich bei all den Leuten, die tagein, tagaus hart für uns schuften, zu bedanken. Mir haben zwar ein bisschen die Worte gefehlt, als auf einmal alle vor mir gestanden sind, aber ich bin echt froh, dass ich alle sehen konnte. Und die Zeit zuhause in Heppenheim war überhaupt irre. Alles war voller Fans und Schaulustiger - am Ende musste ich mich echt zwicken, ob das auch alles echt war. Ich hab die Tage auf jeden Fall genossen und hoffe, dass ich bald wieder zurückkommen kann.

Ich melde mich nach dem Freien Training wieder!

Seb

PS: Ach ja, für alle Bollywood-Interessierten: Heppenheim war seit 2006 mehrmals Drehort für die bunten Filme der indischen Filmindustrie. Kein Wunder, dass ich mich hier so wohl fühle!

Sebastian Vettel schreibt diesen Blog für Red Bull. Für aktuelle Infos besuchen sie auch www.sebastianvettel.com


 

Zurück zur Übersicht

 

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen