Sebastian Vettel

  • Sebastian Vettel versucht, sein letztes Rennen für Infiniti Red Bull Racing in Worte zu fassen.

    Seit Donnerstag ist es also offiziell – ich werde ab nächster Saison bei Ferrari fahren und bin über diesen Schritt überglücklich. Sicher ist mir die Entscheidung alles andere als leicht gefallen, aber am Ende wusste ich, dass es Zeit für etwas Neues ist. Deshalb war mein Entschluss, Infiniti Red Bull Racing zu verlassen, auch keine Entscheidung gegen mein jetziges Team, sondern eine Entscheidung für einen ganz neuen Weg.

    Mit dem Wechsel geht auch ein großer Kindheitstraum in Erfüllung, den ich

    Weiterlesen »from Vettel: Ein Wochenende, das alles verändert
  • Der F1-Weltmeister kann mit Platz 5 in Brasilien gut leben und hofft auf eine finale Verbesserung.

     Die erste Runde hat leider ungeschickt ausgesehen. Ich wollte etwas mehr Platz zwischen mir und Kevin Magnussen schaffen und habe ihm am Ende etwas zu viel eingeräumt. Durch dieses Manöver bin ich zu sehr auf die schmutzige Seite gekommen und habe das Auto etwas verloren, wodurch ich dann zwei Plätze eingebüßt habe.

    Positiv war dann, dass ich die beiden Plätze während des Rennens wieder zurückerobern konnte, allerdings war das ein harter Weg. Wir wussten, dass es sehr anstrengend werden würde

    Weiterlesen »from Es war ein harter, anstrengender Weg
  • Ein neuer Frontflügel rettet Sebastian das Qualifying. Beim GP setzt er auf perfekte Boxenstopps.

    Ich denke, dass man unser bisheriges Wochenende am besten mit dem Wort "durchwachsen" beschreiben kann. Wir mussten uns am Freitag und Samstag während der Trainings langsam nach vorne arbeiten und richtig viel leisten, um das Auto auf eine konstante Linie zu bekommen. Zum Glück ist uns das dann heute Nachmittag gut gelungen und wir können unterm Strich mit dem sechsten Platz zufrieden sein, obwohl mit ein bisschen mehr Power noch mehr drin gewesen wäre. 

    Die erste Qualifying-Runde war für uns

    Weiterlesen »from Mit der Brechstange ins Q2
  • Sebastian beim vorletzten Rennen der Saison 2014.Sebastian beim vorletzten Rennen der Saison 2014.
    Der F1-Champion genießt die Unberechenbarkeit in Sao Paul und hofft auf Glück und Regen.

    Je mehr wir uns dem letzten Rennen der Saison nähern, desto mehr denke ich natürlich auch darüber nach, dass eine wirklich gute Zeit zu Ende geht. Dass bald eine neue Zeit für mich anbricht, ist sicher immer präsent, es ist aber ein Gedanke, von dem ich mich nicht beherrschen lassen will.

    Sicher ist es traurig, wenn man einen so wichtigen Abschnitt des Lebens beendet, aber das spielt für mich noch eine Nebenrolle. Ich bin zurzeit im Hier und Jetzt und konzentriere mich nur auf das, was vor mir liegt, und

    Weiterlesen »from Ein verrücktes und magisches Rennen
  • Der F1-Weltmeister erlebt in Austin ein Rennen der Gegensätze und will in Brasilien wieder jubeln.

    Nach Platz 18 als Startplatz in der Box ist der Grand Prix in Amerika für mich mit Platz sieben doch noch ganz versöhnlich ausgegangen. Ich habe mich gegen Ende nur etwas geärgert, weil ich mir fast sicher bin, dass ich Fernando noch hätte überholen können, aber das war dann leider knapp nicht mehr drinnen.

    Generell war das Rennen etwas turbulenter als sonst. Hier in Austin ist es normal, eine Ein- bis Zwei-Stopp-Strategie zu fahren, aber das hätte diesmal einfach nicht gereicht. Wir mussten

    Weiterlesen »from Und plötzlich lief alles besser...
  • Der F1-Weltmeister muss in Austin aus der Box starten und will trotzdem in den Top 10 finishen.

    Um ehrlich zu sein, war das heutige Qualifying unterm Strich für uns leider nicht mehr als Trockenschwimmen. Es war zwar gut, etwas Zeit auf der Strecke zu verbringen und Eindrücke zu den Verhältnissen zu gewinnen, aber eigentlich waren wir schon in der Früh mit unseren Vorbereitungen durch. Der Nachmittag war am Ende nur eine Pflicht, bei der es nicht mal um die Goldene Ananas ging. 

    Sicher war der Samstag für niemanden im Team ein schöner Tag, aber die Köpfe hängen zu lassen, wäre auch keine

    Weiterlesen »from Qualifying um die Goldene Ananas
  • Vettel ohne Chance in RusslandVettel ohne Chance in Russland
    Der F1-Weltmeister hat den Russland-GP gleich abgehakt und muss in Austin den Motor wechseln.

    Der heutige Tag war alles in allem eher ernüchternd. Wir hatten uns zwar nach dem enttäuschenden Qualifying von gestern noch etwas mehr erhofft, am Ende war dann heute im Rennen nicht mehr drin als Platz acht. Ist natürlich schade, weil wir gerade hier bei der Premiere noch etwas mehr rausholen wollten.

    Mein Start ist eigentlich ganz gut verlaufen, allerdings hatte ich anschließend großes Pech, weil ich mich für die falsche, die äußere Bahn entschieden habe, wodurch ich gleich wieder zwei, drei Plätze

    Weiterlesen »from Der USA-Grand Prix wird noch schwerer
  • Jules ist für uns allgegenwärtig

    Für Sebastian Vettel ist der Russland-GP Fluch und Segen zugleichFür Sebastian Vettel ist der Russland-GP Fluch und Segen zugleich
    Auch vier Tage nach Jules Bianchis schwerem Unfall in Japan steht das ganze Fahrerlager immer noch unter Schock. Das Rennen in Suzuka war mit Abstand das am schwersten zu verdauende Wochenende meiner Karriere gewesen und daran ändern auch ein paar Tage Abstand nichts.

    Jeder von uns kann sich in die Situation hineinversetzen und weiß, wie schnell in unserer Sportart etwas passieren kann – vor allem unter schwierigeren Bedingungen. Jules ist für uns allgegenwärtig und wir hoffen, dass wir bald positive Nachrichten über seinen Zustand bekommen werden. 

    Wichtig ist jetzt, nicht zu schnell ein

    Weiterlesen »from Jules ist für uns allgegenwärtig
  • Ich glaube, dass ich für alle Fahrer im Fahrerlager spreche, wenn ich sage, dass das Rennen und das daraus resultierende Ergebnis heute wirklich zweitrangig sind. Unsere Gedanken sind im Moment alle bei Jules Bianchi. Leider wissen wir selbst nicht genau, wie es ihm geht. Nur, dass es etwas Ernstes sein muss. Wir können nur hoffen, dass er diesen Unfall bestmöglich überstehen und bald wieder bei uns sein wird. Alles andere ist im Moment nicht so wichtig.

    Ich selber habe von seinem Unfall nichts mitbekommen, außer, dass auf einmal die gelben Flaggen draußen waren, weil Adrians Auto geborgen

    Weiterlesen »from Wir sind einfach nur geschockt
  • Manche von euch werden schon gehört haben, was ich heute offiziell bekannt gegeben habe. Ich habe mich entschlossen, Red Bull nach 15 erfolgreichen und schönen Jahren zu verlassen und ich denke, dass jeder, der mich kennt, weiß, dass mir diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen ist. Ich bin jedem einzelnen im Team, ob auf der Strecke oder abseits, unendlich dankbar für ihre jahrelange Unterstützung, harte Arbeit und am allermeisten für ihr ungebrochenes Vertrauen. 

    Ich möchte aber, dass jeder weiß, dass ich diese Entscheidung nicht getroffen habe, weil ich unzufrieden bin oder mir

    Weiterlesen »from Vettel erklärt seinen Entschluss