Rolf Kalb

Verfahren gegen Stephen Lee eingeleitet

Die World Professional Billiards and Snooker Association (WPBSA) hat heute bekanntgegeben, dass gegen Stephen Lee ein förmliches Verfahren vor der unabhängigen Einrichtung "Sport Resolutions UK" eingeleitet wird, der üblichen (von Verbänden unabhängigen) Sportgerichtsbarkeit in Großbritannien.

Wann die Anhörung und das Verfahren vor diesem Gremium stattfinden sollen, steht noch nicht fest. Jason Ferguson, der Vorsitzende der WPBSA, hat nach dieser Entscheidung des WPBSA-Disziplinarkomitees unter der Leitung von Nigel Mawer entschieden, dass die vorläufige Sperre von Lee in Kraft bleibt.

Nach dem Abschluss einer staatsanwaltlichen Untersuchung gegen Stephen Lee, die nicht zur Einleitung eines Verfahrens führte, hatte die "Gambling Commission" (Spiel-Kommission) in Großbritannien, die auch den Wettmarkt kontrolliert, alle Unterlagen im Oktober der WPBSA übergeben.

Das hatte zur vorläufigen Sperre von Stephen Lee geführt; eine Berufung von Lee gegen diese Sperre war abgelehnt worden. Der Disziplinar-Kommission der WPBSA lagen Erkenntnisse der Polizei der West Midlands, der Gambling Commission und anderer Beteiligten vor. Die Untersuchung sei "sehr komplex" gewesen, so heißt es in der Erklärung der WPBSA, die nun verbreitet wurde.

Umfangreiches Verfahren

Die Disziplinarkommission unter Nigel Mawer hat nun entschieden, dass ein Verdacht gegen Stephen Lee vorliege, er habe die Regeln für Mitglieder der WPBSA verletzt. In den zitierten Regeln geht es in erster Linie darum, dass ein Spieler keine Informationen verbreiten oder Absprachen treffen darf, die Wetten beeinflussen oder durch die Spiele beeinflusst werden.

In der Erklärung der WPBSA heißt es, Lee habe "einen Fall zu beantworten". Das Verfahren vor Sport Resolutions UK wird umfangreich sein; es bezieht sich auf vier Spiele beim Malta Cup 2008, zwei Matches bei der UK Championship 2008, ein Match bei den China Open 2009 und ein Match bei der Weltmeisterschaft 2009.

Das Verfahren bezieht aber noch nicht das Match von Stephen Lee in der Premier League gegen John Higgins vom 11. Oktober letzten Jahres ein. Die Untersuchungen der WPBSA zu diesem Match dauern noch an.

Persönlicher Kommentar von mir: Keine schönen Nachrichten für Snooker. Sport Resolutions UK ist aber eine unabhängige, kompetente und hoch angesehene Einrichtung, so dass dort eine bestmögliche Aufklärung des Falles garantiert sein sollte. Diese Einrichtung ist mit hochkarätigen Juristen besetzt und fungiert als eine Art Sport-Gericht im Vereinigten Königreich.

Herzliche Grüße
Ihr / Euer Rolf Kalb

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen