Eurovision
  • Das jüngste Opfer der Hillsborough-Katastrophe war der erst zehnjährige Jon-Paul Gilhooley. Jon-Pauls Cousin, damals im selben Alter, spielt heute selbst als Profi beim FC Liverpool. Steven Gerrard erzählt in seiner 2006 erschienenen Autobiografie, seine gesamte Karriere sei dem toten Cousin gewidmet. "Er hat Liverpool mit der gleichen Leidenschaft bewundert, wie ich es tue, wenn ich das rote Trikot überstreife."

    An Jon-Paul und die anderen 95 Toten der Stadion-Tragödie vor 25 Jahren dachte der Reds-Kapitän, als er unmittelbar nach dem 3:2-Sieg im womöglichen "title decider" gegen Manchester

    Weiterlesen »Von Der “Chihuahua” greift nach dem Titel
  • Francesco Graziani ist ein kompetenter Gesprächspartner, wenn es um Angreifer geht. Der 61-Jährige war einer der besten italienischen Mittelstürmer der 70er- und 80er-Jahre, er schoss den AC Turin zum Meistertitel und wurde 1982 mit Italien Weltmeister. Er weiß, wovon er spricht und so hat es ein gewisses Gewicht, wenn er über einen italienischen Angreifer sagt, dass er momentan keinen stärkeren als ihn sehe und dass er im Sommer zur WM fahren müsse - ohne Wenn und Aber.

    Der Spieler, für den sich Graziani einsetzt, ist Ciro Immobile vom FC Turin. Der 24-Jährige, dessen Transferrechte zu je 50

    Weiterlesen »Von Ciro Immobile: Ein junger Stier für den BVB?
  • Mertesacker trifft für ArsenalWie schlagen sich die ehemaligen Bundesliga-Stars bei ihren Engagements im Ausland? Die "Grenzgänger" geben Aufschluss. eurosport.yahoo.de wirft für Sie jede Woche einen Blick in die internationalen Ligen und präsentiert das Form-Barometer ausgewählter Bundesliga-Exporte.

    ENGLAND:

    Per Mertesacker (FC Arsenal): Der deutsche Nationalspieler wäre im FA-Cup-Halbfinale gegen Wigan Athletic nach seinem Elfmeter-Foul in der 58. Minute beinahe zur tragischen Figur geworden. Doch der Abwehr-Hüne bog seinen Fehler wieder gerade und sorgte mit einem spektakulären Kopfball für den Ausgleich. Sein Treffer

    Weiterlesen »Von #Grenzgänger: “Merte” köpft Wigan K.o.
  • In der Arsenal-Fan-Szene hat sich auch ein Deutscher einen Namen gemacht: Christian Mader (32) aus Dortmund schreibt seit drei Jahren seinen Blog "GermanGunners" - mit Analysen "rund um den besten Club der Welt". London bezeichnet er als "zweites Zuhause", nach zehn Jahren Gunners-Mitgliedschaft bekam er jüngst den Status "Silver Member" verliehen - und bei Twitter zwitschert "Chris", wie er sich nennt, stets Ortstipps für die englischen Fans vor Champions-League-Auswärtsfahrten nach Deutschland. Im wahren Leben ist Christian Mader Anwalt. Für eurosport.yahoo.de hat er vor dem wegweisenden

    Weiterlesen »Von “GermanGunners”: Titelbedürfnis riesengroß!
  • Die letzten zwei Ligaspiele des AS Rom verliefen ungewöhnlich. Nicht was das Endergebnis anbelangt, schließlich gewann die Roma beide Partien und hielt so den Druck auf Tabellenführer Juventus hoch. Überraschend war vielmehr die Tatsache, dass die "Giallorossi" drei Gegentore in diesen zwei Partien kassierten. Drei Gegentreffer in zwei Spielen? Für die aktuellen römischen Verhältnisse alles andere als Normalität, stellt die Roma doch zusammen mit PSG die beste Defensive der Top-Ligen Europas: 18-mal landete der Ball in 32 Partien erst im Roma-Tor.

    Diese Abwehrstärke geht auf Trainer Rudi

    Weiterlesen »Von Im Visier der Bayern: Romas verheerender Abwehrchef
  • Ashkan Dejagah in AktionWie schlagen sich die ehemaligen Bundesliga-Stars bei ihren Auftritten im Ausland? Die "Grenzgänger" geben Aufschluss. eurosport.yahoo.de wirft für Sie jede Woche einen Blick in die internationalen Ligen und präsentiert das Form-Barometer ausgewählter Bundesliga-Exporte.

    ENGLAND:

    Felix Magath (FC Fulham): Für den deutschen Trainer gibt es wieder einen Funken Hoffnung im Abstiegskampf. Magath feierte mit den "Cottagers" einen viel umjubelten 2:1-Auswärtssieg bei Aston Villa. "Es war unsere letzte Chance auf den Klassenerhalt. Deswegen war es ein sehr schwieriges Spiel für uns. Außerdem war es

    Weiterlesen »Von #Grenzgänger: Dejagah und Dzeko glänzen
  • Die "Sun" twitterte im März ein Geschenk für Felix Magath: Einen knallroten Fön, angeblich der "Hairdryer", den Sir Alex Ferguson bei seinem Abschied zurückgelassen hat. Eine Anspielung auf "Fergies" Wutreden, bei denen seinen Spielern die Haare zu Berge standen. Magath möge den Fön doch jetzt mal benutzen, rieten "seine Freunde" der "Sun".

    Denn, nun ja, Magaths Zwischenbilanz beim FC Fulham ist bescheiden: Ein Sieg, ein Remis, vier Niederlagen. Wie vor Magaths Amtsübernahme dümpeln die "Whites" auf dem letzten Tabellenrang in England herum. Mit fünf Punkten Rückstand auf den rettenden 17.

    Weiterlesen »Von Magath: Wenig Erfolg, viel Respekt
  • Wie schlagen sich die ehemaligen Bundesliga-Stars bei ihren Auftritten im Ausland? Die "Grenzgänger" geben Aufschluss. eurosport.yahoo.de wirft für Sie jede Woche einen Blick in die internationalen Ligen und präsentiert das Form-Barometer ausgewählter Bundesliga-Exporte.

    ENGLAND:

    Mesut Özil (FC Arsenal): Der deutsche Nationalspieler fehlte im Aufgebot der "Gunners" gegen Manchester City. Aufgrund einer Oberschenkelverletzung wird Özil nach Aussage von Trainer Arsène Wenger noch etwa "zwei bis drei Wochen" nicht zur Verfügung stehen. Aktuelle Form: Ohne Bewertung

    Per Mertesacker (FC Arsenal):

    Weiterlesen »Von #Grenzgänger: “Quälix” vor dem Abgrund
  • Cassanos schwierige Mond-Mission

    FC Bayern, Juventus, FC Parma, PSG: Die Frage, wer nicht unbedingt in diese Reihe passt, dürfte schnell beantwortet sein.

    Und doch hat Parma eine Daseinsberechtigung in dieser illustren Runde.

    Seit 17 Ligaspielen ist die Mannschaft von Trainer Roberto Donadoni nunmehr ungeschlagen, nur die Bayern (27 Liga-Partien) und Juve (21) können in den Top-Fünf-Ligen Europas eine längere Serie vorzuweisen.

    PSG (15) ist bereits hinter Parma. Die Erfolgsserie hat das Donadoni-Team bis auf Rang fünf, und damit auf einen Europa-League-Platz gespült, zusätzlich hat es noch ein Nachholspiel gegen die Roma in

    Weiterlesen »Von Cassanos schwierige Mond-Mission
  • ManUnited: Die Wut kocht hoch

    Die Stimmung kippt in Old Trafford.

    Frustrierte Manchester-United-Fans versuchten am Dienstagabend das "The Chosen One" ("Der Auserwählte")-Banner herunterzureißen - sechs Stadionordner mussten das riesige Plakat zu Ehren des neuen Trainers David Moyes schützen.

    Hilfesuchend wandte sich das Publikum nach dem 0:3-Derby-Debakel gegen ManCity zu Tribünengast Sir Alex Ferguson - "Fergie, Fergie, give us a wave" sangen sie wie früher. Aber anders als früher winkte Sir Alex nicht schelmisch zurück. Zu sehr litt er mit. Und obendrein musste sich der 72-Jährige, inzwischen mit einem Direktorenposten

    Weiterlesen »Von ManUnited: Die Wut kocht hoch

Seitenumbruch

(294 Artikel)

EuroVision

Fußball grenzenlos: Der besondere Blick auf die Top-Ligen Europas – sportliche Highlights, peinliche Entgleisungen, packende Derbys, üble Grätschen, verrückte Fans. Alles, was die Fußballwelt bewegt und dazu die Analyse der Leistungen der deutschen Stars im Ausland.