EuroScout
  • Vor dem Länderspiel-Klassiker Italien gegen Deutschland könnten die Vorzeichen auf beiden Seiten nicht unterschiedlicher sein. Während die deutsche Mannschaft noch immer die bittere Halbfinal-Pleite bei der EURO 2012 im Kopf hat, will Italien den Umbruch weiter vorantreiben.

    Einer der jungen und talentierten Spieler, die bis zur WM in Brasilien in die Nationalmannschaft integriert werden sollen, ist der Römer Alessandro Florenzi.

    Spieler: Alessandro Florenzi

    Geburtsdatum: 11. März 1991

    Geburtsort: Rom, Italien

    Nationalität: Italien

    Größe: 1,73 m

    Fuß: rechts

    Position: Offensives Mittelfeld

    Weiterlesen »Von Der “Kleine Gladiator” fordert Deutschland heraus
  • Mit neun Punkten aus den ersten drei Partien erwischte der FSV Mainz einen Traumstart in die Saison. Danach ging es bei den Rheinhessen bergab: Magere vier Punkte holte die Mannschaft aus den folgenden acht Spielen. Sinnbildlich für den Einbruch steht die Entwicklung von Nicolai Müller. Mit vier Treffern hatte er maßgeblichen Anteil am furiosen Auftakt, konnte diese bestechende Form aber nicht konservieren.

    Zwar kamen noch zwei weitere Treffer hinzu, doch über das Leistungstief des Spätzünders konnte das nicht hinwegtäuschen. Die Kehrtwende will der 26-Jährige ausgerechnet gegen den Verein

    Weiterlesen »Von Müller: Die Rache des Spätzünders?
  • Seit Thomas Schneider Ende August den Trainerposten in Stuttgart übernommen hat, geht es wieder aufwärts mit den Schwaben. Nach sieben Ligaspielen ohne Niederlage befindet sich der VfB auf Tuchfühlung mit den internationalen Plätzen und will gegen Borussia Dortmund nachlegen.

    Eine Schlüsselrolle im Stuttgarter Höhenflug spielt Alexandru Maxim. Der Rumäne krönt momentan Woche für Woche starke Leistungen mit Torbeteiligungen und ist in seiner aktuellen Form nicht mehr aus der Mannschaft wegzudenken.

    Spieler: Alexandru Maxim

    Geburtsdatum: 8. Juli 1990

    Geburtsort: Piatra Neamt, Rumänien

    Weiterlesen »Von Stuttgart hofft auf seinen Wandervogel
  • "Es ist toll, den Moment mitzuerleben, wenn ein Star geboren wird." Nur wenige Fußballer dürfen von sich behaupten, in solcher Form vom einstigen Weltklasse-Kicker Ronaldinho geadelt worden zu sein. Bernard ist einer der wenigen, der sich diese Auszeichnung seines ehemaligen Mitspielers an die Brust heften darf.

    Im Sommer warb halb Europa um den Brasilianer, der sich schließlich für Schachtjor Donezk entschied. Mit dem ukrainischen Schwergewicht steigt der Edeltechniker in der Gruppenphase der Champions League gegen Bayer Leverkusen in den Ring.

    Spieler: Bernard

    Geburtsdatum: 8. September

    Weiterlesen »Von Achtung, Bayer: Ronaldinho adelt Donezk-Star
  • Aus tabellarischer Sicht ist der letzte Spieltag der WM-Qualifikation in Gruppe C ein Muster ohne Wert. Während Deutschland das Ticket für Brasilien mit einem glanzlosen 3:0-Sieg über Irland löste, konnten sich die Schweden wieder einmal auf Zlatan Ibrahimovic verlassen, der mit einem späten Treffer gegen Österreich die Teilnahme an den Playoffs eintütete.

    Dass doch noch so etwas wie Spannung und Vorfreude aufkommt wenn Deutschland auf Schweden trifft, ist dem Hinspiel geschuldet. Die denkwürdige Partie im Oktober des vergangenen Jahres endete mit 4:4. Am kuriosen Spielverlauf nicht ganz

    Weiterlesen »Von Schwedischer Stolperstein für DFB-Team?
  • Dass die erste Saison für David Moyes als Trainer von Manchester United keine leichte Aufgabe wird, war von Beginn an klar. Zu lange und zu erfolgreich hatte Sir Alex Ferguson die Geschicke der "Red Devils" geleitet, als dass sein Weggang als normaler Trainerwechsel durchgehen würde.

    Nach überschaubaren Erfolgen in der Saisonvorbereitung und zahlreichen Absagen auf dem Transfermarkt verwunderte es daher nur begrenzt, dass auch der Start in die Premier League bestenfalls als holprig bezeichnet werden kann. Doch Sir Alex hatte für seinen Nachfolger noch ein Geschenk parat, das die Partie gegen

    Weiterlesen »Von Januzaj: Fergusons Abschiedsgeschenk
  • Liebeserklärungen bei der Vorstellung eines Spielers sind wohl so alt wie der Fußball selbst. Sobald das Trikot des neuen Arbeitsgebers auf einer Pressekonferenz lächelnd in die Kameras gehalten wird, fällt dem Spieler ein, dass er seit seiner Geburt nichts anderes wollte, als eben jenes Leibchen zu tragen.

    Doch nicht jede dieser Liebeserklärungen ist dem berechnenden Kalkül des Fußballers entsprungen, wie Romelu Lukaku beweist. Die Gefühle des jungen Belgiers für den FC Chelsea werden vom Verein noch nicht so recht erwidert: Bereits das zweite Jahr in Folge muss er auf Leihbasis „fremdgehen“.

    Weiterlesen »Von Chelsea verschmäht den Verliebten
  • Einst wurde die Herkunftsbezeichnung "Made in Germany" in Großbritannien eingeführt, um die Bürger vor billiger Ramschware aus Deutschland zu warnen. Doch längst ist aus der Warnung ein Qualitätssiegel geworden. Am deutlichsten wird diese Entwicklung bei einem Blick auf den FC Arsenal.

    Arsène Wenger bastelt eifrig an einem Kader, der die seit 2005 andauernde Titelflaute endlich stoppen soll. Dafür greift er auf die größte deutsche Enklave im Weltfußball zurück. Aus dieser stach unter der Woche Thomas Eisfeld hervor.

    Spieler: Thomas Eisfeld

    Geburtsdatum: 18. Januar 1993

    Geburtsort:

    Weiterlesen »Von “Eis Eis Baby”: Arsenal feiert sein Juwel
  • Mit dem ZSKA Moskau ist ein nicht zu unterschätzender Gegner zum Auftakt der Champions League zu Gast in der Allianz Arena. Der russische Meister und Pokalsieger will die Schmach aus dem vergangenen Jahr vergessen machen, als er in der Qualifikation zur Europa League an AIK Stockholm scheiterte.

    Die Hoffnungen ruhen dabei auf dem torgefährlichsten Angreifer. Ahmed Mousa schoss den Klub mit wettbewerbsübergreifend 15 Treffern zum Double und steckte sich für dieses Jahr hohe Ziele.

    Spieler: Ahmed Musa

    Geburtsdatum: 14. Oktober 1992

    Geburtsort: Jos, Nigeria

    Nationalität: Nigeria

    Größe: 1,70 m

    Weiterlesen »Von Achtung Bayern! Eto’o-Erbe im Anmarsch
  • Ein Lichtblick für den HSV

    Selten war es leichter, auf den HSV einzuprügeln, als in diesen Tagen. Mit nur einem Punkt nach drei Spieltagen rangieren die Hamburger auf Tabellenplatz 16. Natürlich hat das zu diesem Zeitpunkt noch nicht die große Aussagekraft, natürlich hat die Mannschaft noch genug Zeit, die ambitionierten Saisonziele zu erreichen.

    Doch nicht nur sportlich läuft beim Bundesliga-Dino schief, was schiefgehen kann: Über die Medien liefern sich Aufsichtsrat und Vorstand auf der einen und ehemalige Spieler und Funktionäre auf der anderen Seite erbitterte Gefechte über die zukünftige Ausrichtung des HSV.

    Doch

    Weiterlesen »Von Ein Lichtblick für den HSV

Seitenumbruch

(119 Artikel)

EuroScout

Euroscout nimmt einige der heißesten Fußball-Talente der Welt ins Visier. Welcher Rohdiamanten hat das Zeug zum Juwel? Ein internationales Netzwerk aus Eurosport-Journalisten begibt sich auf die versteckten Spuren der potenziellen Weltstars von morgen. Werfen Sie hier einen Blick auf unser exklusives Ranking und die Marktwerte dieser "Young Guns".