EuroScout

  • Arsène Wenger dürfte eine Winterpause im englischen Fußball selten so vermisst haben wie in diesem Jahr. Gegen Newcastle am vergangenen Wochenende musste der Trainer des FC Arsenal auf neun verletzte Spieler verzichten, darunter Stammpersonal wie Kapitän Mikel Arteta und der deutsche Weltmeister Mesut Özil.

    Dass gegen die "Magpies" trotzdem elf Spieler auf dem Rasen standen, ist den Puzzle-Fertigkeiten des Franzosen zu verdanken. Durch einige Umstellungen in der Abwehr bekam er doch noch eine Viererkette zusammen. Die bestand auf der rechten Seite allerdings aus der vierten Wahl.

    Spieler:

    Weiterlesen »from Arsenals vierte Wahl: Schneller als der Rest
  • Im abschließenden Gruppenspiel der Europa League gilt für den VfL Wolfsburg "verlieren verboten". Durch die 0:2-Niederlage gegen Everton vergaben die "Wölfe" den vorzeitigen Einzug in die K.o.-Runde und haben damit ein richtiges Endspiel vor der Brust. Gegen den OSC Lille reicht schon ein Punkt, um die Gruppe als Tabellenzweiter abzuschließen und in Europa zu überwintern.

    Die Franzosen schlagen sich derzeit mehr schlecht als recht in der Liga und hoffen im Heimspiel gegen den Bundesligisten auf Divock Origi. Der Belgier machte bei der WM in Brasilien auf sich aufmerksam und nahm auch beim 1:1

    Weiterlesen »from Senkrechtstarter Origi: "Besser als Balotelli"
  • Genau wie die Bayern in der Bundesliga spielt auch der FC Chelsea in der Premier League in seinem ganz eigenen Wettbewerb. Als enteilter Spitzenreiter, der sich scheinbar nur selbst schlagen kann, eilt der Klub aus London der Meisterschaft entgegen. Der Umstand, dass der Vorsprung auf den Zweitplatzierten "nur" sechs statt wie bei den Bayern sieben Zähler beträgt, lässt aber auch keine Hoffnung auf etwas Spannung im Titelkampf aufkommen.

    Am 14. Spieltag treffen die "Blues" nun auf den Stadtrivalen Tottenham. Die Spurs haben im verzweifelten Kampf um die Startplätze zur Champions League auch in

    Weiterlesen »from Tottenhams Kane: Schwacher Torwart, starker Stürmer
  • Das Timing beim FC Basel hätte besser nicht sein können. Drei Tage vor dem vorletzten Gruppenspieltag der Champions League verlängerten die Schweizer vorzeitig die Verträge von Marco Streller und Breel Donald Embolo. Während ein neues Arbeitspapier für den 33-jährigen Streller keine große Überraschung darstellte, sah das bei Embolo vollkommen anders aus.

    Der erst 17-Jährige spielte sich in diesem Jahr in Basels erste Mannschaft und die Notizblöcke namhafter Klubs. Dass der amtierende Schweizer Meister sein Ausnahmetalent ausgerechnet vor dem Duell mit Real Madrid langfristig an sich binden

    Weiterlesen »from Mit einem Azubi gegen die "Königlichen"
  • Robin Knoche steht im DFB-TeamRobin Knoche steht im DFB-Team
    André Schürrle, Christoph Kramer, Manuel Neuer und Jérôme Boateng – Bundestrainer Jogi Löw gehen vor dem prestigeträchtigen Test gegen Spanien langsam aber sicher die Weltmeister aus. Gerade einmal vier Spieler, die im Finale auf dem Platz standen, stehen auch im Kader für das Duell mit dem amtierenden Europameister.

    Also macht Löw aus der Not eine Tugend und treibt den bereits angekündigten Umbruch weiter voran. Für das Spiel gegen Spanien nominierte er den Wolfsburger Robin Knoche nach. Der 22-Jährige wäre bei einem Einsatz bereits der 75. Debütant in der Ära Löw.

    Spieler: Robin Knoche

    Weiterlesen »from Der nächste DFB-Debütant steht bereit
  • Nach drei Spielen in der EM-Qualifikation sind die deutschen Weltmeister wieder im Alltag angekommen.

    Gegen Polen und Irland tat sich die Mannschaft unheimlich schwer und holte nur einen mageren Zähler. Da kommt Gibraltar gerade recht, um die Verhältnisse wieder geradezurücken.

    Das Spiel gegen den abgeschlagenen Letzten der Gruppe D will Joachim Löw nutzen, um an einer seiner größten Baustellen zu arbeiten: Wer empfiehlt sich als Außenverteidiger? Darum nominierte der Bundestrainer mit Jonas Hector einen Spieler, den kaum jemand auf dem Zettel hatte.

    Spieler: Jonas Hector

    Geburtsdatum: 27.

    Weiterlesen »from "Harry Hektik": Umgeben von Weltmeistern
  • <span style=font-size: 10.0pt; font-family: 'Times New Roman','serif'; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; color: black; mso-ansi-language: DE; mso-fareast-language: FR; mso-bidi-language: AR-SA; lang=DE>Konstantinos Manolas</span>

    Nur zwei Wochen nach der desaströsen 1:7-Schlappe im eigenen Stadion muss der AS Rom wieder gegen die Bayern ran. Während der deutsche Rekordmeister gerne an den Abend im Stadio Olimpico zurückdenken wird, sieht das bei den Italienern ganz anders aus. Der Klassenunterschied war kaum zu übersehen, mit 0:5 zur Pause war die Mannschaft von Rudi Garcia noch gut bedient.

    Im Rückspiel soll vor allem die löchrige Abwehr wieder stehen. Dass sie das kann, beweist sie in der Serie A. Nur sechs Gegentreffer musste sie in zehn Spielen hinnehmen, nur Juventus steht mit vier Gegentreffern besser da. Ein

    Weiterlesen »from Der Benatia-Ersatz trifft auf das Original
  • Kurz bevor das Transferfenster im Sommer zugezogen wurde, huschte Julian Green noch schnell hindurch. Die kurzfristige Leihe von der Isar an die Elbe passte zum kometenhaften Aufstieg, den der 19-Jährige zuvor hinlegte. Regionalliga, Champions League und ein Einsatz bei der WM in Brasilien, so steil ging es für den US-Amerikaner in etwas mehr als drei Monaten nach oben.

    In Hamburg erhoffte sich Green, was in München utopisch erschien: Einsatzzeit. Die Aussicht darauf schien gut, schließlich retteten sich die Norddeutschen wenige Monate zuvor erst in der Relegation vor dem erstmaligen Abstieg

    Weiterlesen »from Green: "Stammspieler beim FCB werden"
  • Nur wenige Tage nach dem ungefährdeten Kantersieg über Werder Bremen in der Bundesliga sind die Bayern wieder in der Champions League gefordert. Der AS Rom, Tabellenzweiter in der Serie A und in Gruppe E ärgster Verfolger des deutschen Rekordmeisters, geht mit breiter Brust ins Heimspiel im Olympiastadion.

    Die Generalprobe glückte den Italienern mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg über Chievo Verona zwar nicht so spektakulär wie den Bayern, dafür präsentierten sich die Angreifer in blendender Verfassung. Neben Francesco Totti und Mattia Destro traf mit Adem Ljajic ein Spieler, der im Sommer fast

    Weiterlesen »from Roms "Schlaumeier" trifft auf die Bayern
  • Die 10 meist gejagten Toptalente Europas

    Diese Jungs sind die Juwelen des europäischen Klub-Fußballs. Sie sind wie Diamanten, deren Schliff eine besondere Brillanz vorweist. eurosport.yahoo.de stellt Euch zehn Top-Kicker vor, von denen keiner älter als 21 Jahre ist und die eine glorreiche Zukunft vor sich haben!

    Marquinhos (20/Paris Saint-Germain)

    Marquinhos

    Der Kicker begann seine Karriere bei Corinthians in seinem Heimatland Brasilien. Der AS Rom zeigte Interesse am talentierten Innenverteidiger und transferierte den damals 18-Jährigen für drei Millionen Euro. Er zeigte starke Auftritte in der italienischen Hauptstadt und machte europaweit

    Weiterlesen »from Die 10 meist gejagten Toptalente Europas