Arsène Wenger

Dortmund kann jeden schlagen

Borussia Dortmund überlebte die Todesgruppe mit Ajax, Real und ManCity

Hallo Fußball-Freunde,

heute werfe ich einen Blick auf die Achtelfinal-Chancen der drei deutschen Teams, die allesamt die Vorrunde souverän überstanden haben.

Schon mehrmals habe ich hier bei eurosport.yahoo.de meinen positiven Eindruck von Borussia Dortmund geschildert. Dem Team von Jürgen Klopp, das ich sehr schätze, traue ich nach wie vor alles zu.

Wir sind nicht Favorit

Natürlich ist es bis zum Titel noch ein weiter Weg - und schließlich wollen auch wir mit Arsenal noch ein Wörtchen mitreden. Uns erwartet jedoch erstmal das Duell mit dem FC Bayern - leicht haben wir es da keinesfalls.

Favorit sind wir definitiv nicht. Aber durch unsere Leistung in der Gruppenphase habe ich ausreichend Hoffnung auf ein Weiterkommen. Und der Fakt, dass wir nicht Favorit sind, kann auch ein Vorteil für uns sein.

Wir haben die Verpflichtung, im Hinspiel im Emirates-Stadion ein großartiges Spiel abzuliefern und im Rückspiel in München zu treffen. Alle Tore, die wir auswärts erzielen, können für Bayern sehr gefährlich werden.

Im Hinspiel Stärke demonstrieren

Wichtig in einem Duell über zwei Spiele sind die Psychologie und der Effekt, den man beim Gegner auslöst. Denn neben dem Ergebnis im ersten Aufeinandertreffen ist vor allem entscheidend, dass Stärke demonstriert wird. Dieser Eindruck zählt als Basis für das Rückspiel.

Der BVB kann indes gegen jeden gewinnen. Das hat die Borussia in der Vorrunde gegen Manchester City bewiesen. Sie wurden in der schwersten aller Gruppen mit Ajax und Real Madrid Tabellenerster. Schachtjor Donezk hat dagegen viele brasilianische Einflüsse im Spiel. In diesem Duell wird der Klub gewinnen, der auswärts trifft.

Stevens musste den Preis zahlen

Auch Schalke hofft natürlich auf das Viertelfinale, hat mit Galatasaray Istanbul, das mit Wesley Sneijder und Didier Drogba antritt, jedoch einen gefährlichen Widersacher. "Gala" weiß, dass es die Meisterschaft gewinnen wird und kann deshalb in der Champions League volles Risiko gehen.

Schalke hatte zuletzt viele Probleme, leider musste Huub Stevens den Preis dafür zahlen. Qualitativ schätze ich sie durch die Fähigkeiten von Farfan, Huntelaar und Uchida dennoch hoch ein.

Zurück zur Übersicht

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen