Arsène Wenger

Bayern bleibt im Vorteil!

Kapitän Philipp Lahm steht mit dem FC Bayern aktuell nur auf Rang drei der Gruppe F.Hallo Fußball-Fans,

ich gebe zu, als ich vor kurzem auf die Tabellen in der Champions League blickte, habe ich doch sehr gestutzt. BATE Borissow mit sechs Punkten klar Erster in Gruppe F? Vor dem FC Bayern? Vor dem FC Valencia? Das ist eine richtige Überraschung.

Allerdings verwundert es mich nicht, dass sich die Mannschaft von Viktor Gonscharenko auf einem guten Level befindet. Im ersten Spiel hat Borissow den OSC Lille konsequent destabilisiert und lag schon zur Halbzeit mit 3:0 vorne. Mit diesem Selbstbewusstsein sind sie dann auch ins Spiel gegen Bayern gegangen und haben ihre Stärke untermauert. Wenn es ihnen gelingt, jetzt gegen Valencia ebenfalls eine starke Leistung hinzulegen, dann hat Borissow eine große Chance auch am Ende der Vorrunde auf Platz eins zu stehen.

Ein Glückwunsch gebührt Gonscharenko ohnehin schon. Die Champions League macht es möglich, dass sich Trainer wie er zeigen können, was ich wundervoll finde.

Nichtsdestotrotz bin ich weiterhin überzeugt, davon dass der FC Bayern leicht im Vorteil bleibt. Sie haben lediglich auswärts verloren, das ist kein Beinbruch. In den restlichen Spielen werden sich die Münchner keinen Ausrutscher mehr erlauben.

Kann Celtic Barca ärgern?

Spannend wird es am Dienstag auch beim direkten Aufeinandertreffen zwischen Schachtjor Donezk und dem FC Chelsea. Das 1:1 bei Juventus Turin von Donezk war aller Ehren wert, Schachtjor spricht beim Kampf ums Achtelfinale ein Wörtchen mit. Für mich haben die Ukrainer Klasse, speziell technische Klasse. Trainer Mircea Lucescu ist seit 2004 dabei und hat eine Menge Erfahrung. Ich kann nur von mir sprechen, aber immer, wenn man nach Donezk reist, kommt man beeindruckt wieder zurück.

Was hingegen Celtic Glasgow angeht, so glaube ich nicht, dass die Mannschaft den FC Barcelona ärgern kann. Der Unterschied der beiden Teams in der Technik ist einfach zu groß. Aber Celtic hat durch den Absturz der Rangers seinen hartnäckigen Widersacher in der Liga verloren, sie könnten dadurch frischer in Europa agieren. Obwohl es sicherlich die große Spanne zwischen Celtic und Barca gibt, das Schöne im Fußball ist doch, dass jedes Wunder wahr werden kann.

Wenn ich eines in diesem Geschäft gelernt habe, dann ist es die Tatsache, dass es immer eine Chance gibt.

Euer Arsène Wenger

Zurück zur Übersicht

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen