Um Reifenbreite
  • Tour 2.0: Rache der Enterbten

    Ehre, wem Ehre gebührt: Zumindest bevor die Tour 09 loslegt, sollten doch die halbwegs "wahren" Sieger des Vorjahres zu Ehren kommen. Denn die insgesamt sieben positiven Fälle der Tour 08, ergänzt um die nun nachgewiesene Verwicklung von Alejandro Valverde in die Fuentes-Affäre, würfeln die Ergebnisse gehörig durcheinander.

    Top-Team der Betrüger

    Allein aus den überführten Betrügern ließe sich eine nette Mannschaft bauen: Kohl, Schumacher, Piepoli und Ricco als Stars, dazu Duenas, Beltran und Fofonov als Helfer. So ein „Aderlass" verdorbenen Blutes hinterlässt natürlich Spuren, bringt aber auch

    Weiterlesen »Von Tour 2.0: Rache der Enterbten
  • Shrek lass’ nach

    Jetzt hat Bernhard Kohl also reinen Tisch gemacht. Respekt dafür. Vielleicht ist die Doping-Beichte mit all ihren Abgründen seine größte Leistung, auch wenn ihm das im Augenblick wohl noch nicht klar ist.

    Nach dem CERA-Geständnis im Herbst nun also die volle Ladung: Doping ab 19, Blutdoping erst in der Wiener Blutbank (Codename "Shrek"), dann unter Regie seines Managers. Dreimal bei der ach so gloriosen Tour de France 2008. Im Hotelzimmer, einfach so in ein paar ruhigen Minuten. Hotel? Kohl? Da war doch was...

    The guy next door

    Nach der 7. Etappe teilte sich der Eurosport-Tross in Aurillac

    Weiterlesen »Von Shrek lass’ nach
  • Ihren Pass bitte!

    Na endlich. Nicht weniger als 18 Monate hat's gedauert, jetzt haben fünf Profis unrühmlich Geschichte geschrieben. Als erste Sportler müssen sie sich wegen Dopings verantworten, verraten von ihrem Pass. Kein fehlendes Visum oder gefälschter Stempel wurden ihnen zum Verhängnis, sondern ihr eigenes Blut.

    Geduldig sammelten die Jäger Probe um Probe, bei Rennen, im Training und in Ruhephasen. Die neun Experten brüteten über den Kurven, suchten Gründe für auffällige Schwankungen. Schließlich waren die Juristen am Zug, als in einigen Fällen nur noch eine Erklärung für das Gesamtbild der Blutwerte

    Weiterlesen »Von Ihren Pass bitte!
  • Tour-Countdown läuft

     

    Exakt in einem Monat, am 4. Juli, startet die Tour 2009. Um 16:00 Uhr wird dann vor dem Casino von Monte Carlo der erste Fahrer von der Startrampe gehen und das Auftakt-Zeitfahren eröffnen.

    Die Spannung steigt langsam - nicht nur bei den Profis, offen gesagt. Auch für uns wird's höchste Zeit, sich in die Details der Streckenführung zu vertiefen. Immerhin steht unser Eurosport-Team bereits fest, während in den 20 Rad-Mannschaften etliche Plätze noch hart umkämpft sind.

    Schneewanderung und Rennstrecke

    Stars und Helfer haben die letzten Wochen genutzt und vor den Generalproben bei de Dauphiné

    Weiterlesen »Von Tour-Countdown läuft
  • Schmerzfrei zum Nobelpreis?

    Seit zehn Tagen läuft der Giro - und allein in dieser kurzen Zeit hat der unverdrossene Rad-Fan schon wieder alles erlebt, was seinen Sport so grandios, aber auch so schwer erträglich macht. Denn nicht nur die Fahrer müssen da eine Menge ertragen können.

    Großes Kino in Italien

    Einerseits der Jubiläums-Giro: Die erste Rennhälfte zeigt, weshalb einen dieser Sport so faszinieren kann: Wo sonst gibt es körperliche Höchstleistung vor derart herrlicher Kulisse, sind die Zuschauer hautnah am Straßenrand dabei und ständig Überraschungen möglich aus einem Kreis von fast 200 Darstellern? Der wiederum

    Weiterlesen »Von Schmerzfrei zum Nobelpreis?

Seitenumbruch

(211 Artikel)

Andreas Schulz

Selber seit Ende der 70er ohne Stützräder unterwegs, ist Andreas Schulz durch das packende Finale der Tour 1989 mit dem Radsport-Virus infiziert. Für Eurosport war er erstmals 2001 vor Ort bei der Tour im Einsatz und informiert seitdem auf eurosport.yahoo.de die User über das internationale Renngeschehen. Seit 2007 gehört er auch zum Kommentatoren-Team für die Tour de France, berichtet hier im Juli täglich von der "grande boucle" – und schreibt den Rest der Saison regelmäßig über die Höhepunkte und Tiefschläge aus der Radsportwelt.