Abgeblogged

Satire: “Yo Bayern, was geht…?”

"And the beat goes on...": DJ Aki und MC Kloppo heizen ein

Bayern gegen Borussia in Berlin. Das klingt einfach nur folgerichtig.

Schließlich trifft der Rekordmeister auf den Rekordmeister. Numerisch gegen nominell. Bayerns super vielen Meisterschaften steht Dortmunds Meisterschaft der Superlative gegenüber.

Mit 25 Siegen Bayerns Uralt-Rekord eingestellt. Geilster Klub im Revier. 81 Punkte in einer Saison und alle zwei Wochen halb Deutschland im Stadion. Geilster Klub Deutschlands. Mit 47 Punkten beste Rückrunde aller Zeiten. Geilster Klub aller Zeiten. 15 Mal ohne Gegentreffer - logo, Vereinsrekord, geil! Beste Heim- und Auswärtsmannschaft der Saison. 28 Spiele in Folge ungeschlagen und damit einfach nur geilo ohne Ende.

Und natürlich, tatatatatataaaaaa... viermaliger Bayern-Besieger und ergo geilster Klub wo gibt. Vorteil Dortmund!

Vollgas-Veranstaltung!

Der BVB schlurft mega-locker Richtung Hauptstadt, die schwarze Lederjacke easy geschultert, der Kaugummi wirft gelbe Blasen durch die Lippen. Der Gang, breitbeinig wippend. Eine Hand schiebt die getönte Piloten-Brille cool von der Nasenspitze, die andere greift entspannt in den Schritt: "Yo Bayern, was geht...?"

Man ist schließlich eh schon viel zu geil um wahr zu sein und will jetzt noch mal alles raushauen. DJ Aki, MC Kloppo und die heiße Susi sind im Haus und schieben die Regler auf Anschlag: "Party People rock on!" - Umpf, umpf, umpf, umpf... Maximale Vollgas-Veranstaltung!

Das dicke B oben an der Spree, es steht jetzt für Borussia! Und wenn's mit dem historischen Sieg im Pokal nicht reicht? Egal, meint MC Kloppo, dann reißen seine Jungs nach Abpfiff eben trotzdem die Arme hoch, kleben sich die Schale zwischen die Flossen und schieben damit ab über den Rasen.

Geiler Nebeneffekt: in die Radkappe passt zwar nicht so viel Stoff wie in den Pott, doch gleichzeitig können bei geschickter Raumaufteilung gleich fünf Jungs an die Tränke — wie geil ist das denn?! Klarer Vorteil Dortmund.

Außerdem hat Bayern ja noch so ein suuuper wichtiges Spiel. Gegen Holland. Oder war's nicht irgendwas mit Blau? Egal. Amtliches Zulöten ist an der Isar jedenfalls verboten. Wo bleibt dann da der Anreiz zum Sieg? Richtig! - Auf der Strecke. Geil! Vorteil Dortmund.

Gestresste Leberwürste

Auf der anderen Seite die Münchner. Auch wenn sie's nicht so recht zugeben mögen: Sakrisch beleidigte Leberwürste aus der Metzgerei Hoeneß! Und dann salbadert der Kaiser auch noch: Vize-Meister? Dees basst scho! 16 Mannschaften im Oberhaus wären froh, wenn sie unterm Dachgeschoss einziehen dürften. Eben Franz! - 16! Merkste was? Nummer 17 meldet für ganz oben nämlich traditionellen Eigenbedarf an. Ausnahmen von der Regel? - Pah, Miet-Nomaden allesamt!

Und jetzt auch noch Pokalfinale gegen diesen Mega-olé-olé-BVB. Das ist wie Bambi-Verleihung einen Tag vor den Oscars. Abschenken und mit "Auge", "Wiggerl" und "Tanne" die "Allstars" ins Rennen schicken geht auch nicht. "Vier gewinnt" hat man gegen Dortmund schließlich schon verloren. Im fünften Spiel ist dann auch mal wieder gut mit Mega-olé-olé...

Und dann dieser psychologische Nachteil! Das muss man synaptisch erst mal gebacken bekommen: Von Dortmund reden und an Chelsea denken, aber gleichzeitig verklickern, nur an Dortmund zu denken und über Chelsea gar nicht reden zu wollen...

Also, liebe Fußballfreunde, das wird ein verrücktes Endspiel dort oben in Berlin! Entspannte Borussen, gegen verspannte Bayern. Der saisonfinale Showdown unserer zwei Klassenstreber.

Uns erwartet ein sakrisches Fußballfest, geil ey!

In sportlicher Vorfreude

Michael Wollny

Zurück zur Übersicht

Quizaction - Testen Sie Ihr Sportwissen