Abgeblogged

  • Lionel Messi bei der Verleihung des Ballon d'Or 2014Lionel Messi bei der Verleihung des Ballon d'Or 2014

    Während sich die Fußball-Welt bei der Verleihung des Ballon d'Or 2014 weitere brisante Zitate von Lionel Messi in Richtung seines Klubs FC Barcelona erhoffte, blickten die Fashion-Gurus einmal mehr genau auf das Outfit des kleinen Argentiniers. Schließlich ist der Dress Code auf dem Roten Teppich des Kongresshauses in Zürich so strikt wie bei der Oscar-Verleihung.

    Diesmal dürfte es allerdings zumindest in der Modebranche keine Aufschreie gegeben haben. Messi, der in den vergangenen Jahren als Garant für exzentrische Outfits erschien, übte sich diesmal in Zurückhaltung. Der 27-Jährige trug

    Weiterlesen »Von Messi diesmal ohne Fashion-Fauxpas
  • Cristiano Ronaldo und FansCristiano Ronaldo und Fans
    Viele Fans begleiteten die Verleihung des Ballon d'Or in den sozialen Netzwerken. Die Reaktionen auf die Ernennung von Cristiano Ronaldo zum Weltfußballer fielen ganz unterschiedlich aus.

    Auch die Awards für Nadine Keßler, Jogi Löw und Ralf Kellermann fanden ihre Erwähnung.

    eurosport.yahoo.de fasst die Twitter-Perlen des Abends zusammen:

    Weiterlesen »Von Ballon d'Or: Twitter überschlägt sich
  • Zé RobertoZé Roberto
    Journalisten und Fans staunten nicht schlecht, als der ehemalige Bayern-Star Zé Roberto bei seiner offiziellen Vorstellung als Spieler von Palmeiras in Brasilien sein Trikot lüftete.

    Darunter kam ein muskulöser Körper zum Vorschein, der viele jüngere Kollegen vor Neid erblassen lassen dürfte.

    Dabei ist der Brasilianer mittlerweile 40 Jahre alt. Das ist dem 84-fachen Nationalspieler aber herzlich egal.

    "Normalerweise müsste ich mit 45 aufhören" sagt Zé Roberto. "Aber ich werde mit 50 aufhören. Ich bin 40, fühle mich aber wie 28 oder 30. Ich fühle mich wie ein Junge."

    Und dann verrät er auf

    Weiterlesen »Von Zé Roberto erklärt sein Fitness-Geheimnis
  • Serena Williams (Berlei)Serena Williams (Berlei)

    Tennis-Star Serena Williams macht Werbung für eine neue Unterwäsche-Serie einer australischen BH-Marke. Die Fotos sind weltweit bereits ein großer Hit bei den Fans. Der amerikanische Star ist das Gesicht - und Körper - der australischen Firma Berlei, dessen neue BH-Serie mit einem großen Werbe-Budget eingeführt wurde.

    Serena erklärte: "Meine Mutter hat den ersten Berlei während einer Reise nach Australien vor zehn Jahren entdeckt und ich habe ihre Büstenhalter getragen bei jedem Turnier getragen - ohne irgendwelche Probleme."

    "Als die Marke auf mich zukam, um mit mir über ihre aktuelle

    Weiterlesen »Von Serena Williams wird Unterwäsche-Model
  • Mit großen Worten hatte Zlatan Ibrahimovic noch nie ein Problem, Selbstvertrauen gehört zum schwedischen Superstar wie Tore zum Fußball.

    Ibrahimovic' Teamkollege Marco Verratti berichtete nun von einem kuriosen Gespräch zwischen dem damaligen PSG-Trainer Carlo Ancelotti und dem Angreifer.

    "Vor dem Gewinn der Meisterschaft in der Saison 2012/2013 mussten wir gegen Olympique Lyon spielen. Carlo Ancelotti war ein wenig angespannt. Also ist Ibra auf ihn zugegangen und hat gefragt, ob er an Jesus glaubt", so Verratti.

    Ancelotti habe mit ja geantwortet. "Daraufhin sagte Ibra: Gut, dann glaubst du

    Weiterlesen »Von "Entspann' dich": Unglaubliche Ibrahimovic-Anekdote
  • Deutscher Meister, Pokalsieger, Weltmeister - und nun schon wieder ein "Titel" für Manuel Neuer.

    Deutschlands Torwart Nummer eins kommt bei den Frauen in Deutschland ganz besonders gut an. Der Nationalkeeper ist laut einer Forsa-Umfrage des Magazins "Frau im Spiegel" der beliebteste Fußballer des Landes.

    "Die Meinung meiner Fans ist mir sehr wichtig. Deshalb freue ich mich auch über dieses Wahlergebnis", sagte Neuer.

    Der 28-Jährige erhielt 27 Prozent der Stimmen und gewann damit die Wahl.

    Stürmer Thomas Müller (15 Prozent) und Abwehrspieler Mats Hummels (9 %) kamen hinter Frauen-Liebling

    Weiterlesen »Von Frauen fliegen auf Manuel Neuer
  • Das DFB-Team vor dem WM-Finale gegen ArgentinienDas DFB-Team vor dem WM-Finale gegen Argentinien

    Es war die Sternstunde der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2014. Mit dem Gewinn des WM-Titels in Brasilien, als erstes europäisches Team in Südamerika überhaupt, krönte die Elf von Trainer Joachim Löw ihre außergewöhnliche Leistung.

    Weltmeister.

    Seit dem Finaltag am 13. Juli wird jedes Detail dieses Erfolgs beleuchtet, jede Kleinigkeit analysiert. Auch das obligatorische Mannschaftsfoto, das vor jedem Spiel erstellt wird, wurde nun einer genaueren Beobachtung unterzogen.

    Dem aufmerksamen Betrachter entgeht dabei nicht, dass Mesut Özils Stutzen anders als die seiner Kollegen sind. Nur bei

    Weiterlesen »Von Was hat Mesut Özil denn da an?
  • Arne Friedrich beim Training (Quelle: Instagram)Arne Friedrich beim Training (Quelle: Instagram)

    Nanu?

    Das ist er doch, oder nicht?

    Genau: Wir sehen hier tatsächlich Arne Friedrich (35) beim Kraftraining in einem Fitnessstudio in der Nähe von Los Angeles. Der ehemalige deutsche Nationalspieler selbst postete das Foto von sich bei "Instagram".

    Offenbar wandelt der Abwehrspieler, der in der Bundesliga für Hertha BSC und den VfL Wolfsburg aktiv war und im Sommer 2013 bei Chicago Fire seine Karriere ausklingen ließ, auf den Spuren von Muskelprotz Tim Wiese.

    Im Vergleich zu früher sind insbesondere seine Muskeln an Brust und Oberarmen extrem angewachsen - fast so wie bei Arnold "Arnie"

    Weiterlesen »Von Friedrich und seine neuen Muskelberge: Hier wird Arne zu Arnie
  • Harry Kane bringt Twitter zum Beben Harry Kane bringt Twitter zum Beben 
    Es war ein Fußballabend vom Allerfeinsten, nicht irgendeine Partie gegen den FC Chelsea und Star-Coach José Mourinho. Harry Kane hat beim triumphalen 5:3 gleich doppelt genetzt und einen weiteren Treffer aufgelegt. Und damit nicht genug: Der 21-Jährige hat die Twitter-Gemeinde mit seinem bärenstarken Auftritt zum Frohlocken gebracht. England hat einen neuen SUPERHERO. Und das ist gut so… 

    Weiterlesen »Von Obama, Jesus, Superman: Kane Dank Twitter ein neuer Star!
  • "Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding."

    Mit dieser eloquenten Feststellung hatte Giovanni Trapattoni einst eine geradezu philosophische Weitsicht bewiesen.

    Denn auf den ersten Blick erscheint Fußball recht einfach. "Ding" eben. Auf den zweiten offenbart sich im "Dang, Dong" dann aber doch eine gewisse Komplexität. Der Fußball, so unverrückbar in seiner Grundidee, unterliegt in seinen Facetten eben einem steten Wandel.

    So wurden Begriffe wie Vorstopper, Ausputzer oder Libero aus dem tradierten Wortschatz radiert. Eine extreme Laufintensität, Gegenpressing und taktische

    Weiterlesen »Von Weiße Karte? Was für ein Unsinn!