• Matthias Steiner ist kaum wiederzuerkennen

    Der ehemalige Weltklasse-Gewichtheber hat radikal abgespeckt und 30 Kilo abgenommen.

    Mittlerweile passt dem 31-Jährigen keine alte Hose mehr, wie er der "Bunten" verriet.

    In der Tat, das private "Beweisfoto" im Video verrät: Kein Vergleich zu früher. Kohlenhydratarme Nahrung macht's möglich, meint der ehemalige Schwerathlet.

    Respekt!

    Mehr "InMotion"

    Weiterlesen »Von Matthias Steiner ist kaum wiederzuerkennen
  • Wir erinnern uns: Frankfurts Fußballtrainer Armin Veh hatte vor ein paar Wochen null Bock auf Bayern München und tat, was eigentlich ein Trainer nie machen dürfte: Er schenkte den Münchnern die Punkte. Nicht direkt natürlich aber er ließ Schlüsselspieler, denen eine Sperre drohte, zuhause, um sie gegen direkten Kandidaten im Kampf um den Klassenerhalt zur Verfügung zu haben.

    Eigentlich ist das grob fahrlässig und sportlich fragwürdig. Das Ergebnis: Fünf Tore für Bayern, null für die Eintracht. Das jetzt ausgerechnet Armin Veh die Aufstellung der Münchner gegen den FC Augsburg kritisiert und

    Weiterlesen »Von Bayern: Das ist der Hohn!
  • Philipp Kohlschreibers Timing war mal wieder unnachahmlich. Gerade, als Gael Monfils in Nancy seinen Matchball verwandelte, der die letzte Hoffnung der deutschen Mannschaft auf den Einzug ins Davis-Cup-Halbfinale zerstörte, flimmerte Kohlschreiber daheim über die Bildschirme.

    Als hätte er in den letzten Wochen nicht schon genug Unruhe verursacht. Doch er fühlt sich mal wieder unverstanden, zu Unrecht als Buhmann hingestellt. Die Frage ist jedoch, ob er sich nun mit seinen jüngsten Aussagen nicht vielmehr einen Bärendienst erwiesen und sich noch mehr ins Abseits geschoben hat.

    Denn dass es für

    Weiterlesen »Von Kohlis Team-Tage sind wohl gezählt
  • Ashkan Dejagah in AktionWie schlagen sich die ehemaligen Bundesliga-Stars bei ihren Auftritten im Ausland? Die "Grenzgänger" geben Aufschluss. eurosport.yahoo.de wirft für Sie jede Woche einen Blick in die internationalen Ligen und präsentiert das Form-Barometer ausgewählter Bundesliga-Exporte.

    ENGLAND:

    Felix Magath (FC Fulham): Für den deutschen Trainer gibt es wieder einen Funken Hoffnung im Abstiegskampf. Magath feierte mit den "Cottagers" einen viel umjubelten 2:1-Auswärtssieg bei Aston Villa. "Es war unsere letzte Chance auf den Klassenerhalt. Deswegen war es ein sehr schwieriges Spiel für uns. Außerdem war es

    Weiterlesen »Von #Grenzgänger: Dejagah und Dzeko glänzen
  • Vettel wird in Bahrain SechsterHallo aus Bahrain,

    obwohl wir uns für heute natürlich mehr gewünscht hätten und ich versucht habe, alles aus dem Auto rauszuholen, war am Ende nicht mehr als der sechste Platz drin. Wir waren auf der Gerade einfach noch zu langsam und konnten in der letzten Phase des Rennens mit den weichen Reifen nicht wirklich aufholen. Zwischendurch habe ich versucht zu kämpfen und meine Position zu halten, musste dann aber zurückstecken, um mich und das Auto nicht zu gefährden.

    Etwas unglücklich war auch, dass das DRS im ersten Abschnitt nicht funktioniert hat und wir deshalb auch dann nicht überholen

    Weiterlesen »Von Heute war der Wurm drin
  • Vettel im Qualifying gescheitertHallo aus Bahrain,

    heute hatten wir keinen einfachen Tag, was sich schon am Morgen mit dem Dreher gezeigt hat. Wir haben da leider einen leichten Schaden erlitten, den wir bis zum Qualifying leider nicht mehr beheben konnten. Deshalb lief es für uns auch nicht wirklich rund und wir müssen uns mit diesem zehnten Platz abfinden.

    Daniel hat wieder gezeigt, wie es laufen kann, wenn alles gut läuft und das gibt mir natürlich wieder neuen Mut. Einen Teil des heutigen Ergebnisses muss ich sicher auf meine eigenen Kappe nehmen, weil es mir nicht ganz gelungen ist, alles aus dem RB10 herauszuholen. Ich

    Weiterlesen »Von Ich werde im Rennen aufholen!
  • Bayern verspielt Sympathien

    Natürlich hatten auch die Bayern das Recht, irgendwann mal wieder zu verlieren.

    Denn nur weil sich der Rekordmeister 53 Spieltage lang in ganz eigenen Sphären über diesen Sport erhoben hatte, machte ihn das zur Verwunderung vieler tatsächlich nicht unbesiegbar.

    Das ist die eine Erkenntnis der Münchner Niederlage in Augsburg.

    Die andere macht den FC Bayern aber angreifbar: Reaktionen aus der Liga

    Allen voran Pep Guardiola, der die nationale Pflicht sowohl vor als auch nach diesem Spieltag recht nonchalant für erledigt erklärt hatte:

    "Die Bundesliga ist vorbei, wir haben gewonnen."

    Guardiola

    Weiterlesen »Von Bayern verspielt Sympathien

Seitenumbruch

(50 Artikel)